Raubtier



Alles zum Schlagwort "Raubtier"


  • Netflix-Serie

    Do., 09.04.2020

    Deswegen sind wir verrückt nach dem «Tiger King»

    Joe Exotic ist der «Tiger King».

    In diesen schwierigen Zeiten sorgt Joe Exotic für bizarre Abwechslung. «Großkatzen und ihre Raubtiere» heißt die momentan schwer gehypte Mini-Serie auf Netflix.

  • Raubtiere

    Do., 09.04.2020

    Wenn Tiger Menschen töten - und wie man das verhindern kann

    Tiger sind vom Aussterben bedroht, doch langsam nimmt ihre Zahl wieder zu. Doch der Erfolg im Artenschutz birgt auch Gefahren für den Menschen, warnen Naturschützer.

    Tiger sind vom Aussterben bedroht, doch langsam nimmt ihre Zahl wieder zu. Der Erfolg im Artenschutz birgt nun Gefahren für den Menschen, warnen Naturschützer. Sie zeigen aber auch Lösungen.

  • #MeToo

    Fr., 14.02.2020

    «Das Muster eines Raubtiers» - Anklage greift Weinstein an

    Harvey Weinstein.

    Die Anklage will Harvey Weinstein lebenslang hinter Gitter bringen - und Staatsanwältin Joan Illuzzi zieht bei ihrem Schlussplädoyer im Prozess alle Register. Die Geschworenen werden darüber urteilen, wie glaubhaft sie es fanden - vielleicht schon nächste Woche.

  • Brände

    Do., 16.01.2020

    Wegen Bränden in Australien: Füchse haben leichtere Beute

    Canberra (dpa) - Raubtiere wie Füchse und Katzen könnten infolge der Buschbrände in Australien für ihre Beute besonders gefährlich werden. Potenzielle Beutetiere hätten bei den Bränden viel von ihren Schutzräumen verloren, sagte Sally Box, Australiens Beauftragte für bedrohte Arten, dem Radiosender ABC. «Das macht sie noch verwundbarer» und sei ein echtes Risiko. «Es ist eine der sekundären Folgen von Feuer.» Zu den einheimischen Tieren, um die sich die Experten große Sorgen machen, gehören zum Beispiel die Schmalfußbeutelmaus und der Braunkopfkakadu auf der Känguru-Insel.

  • Daueralarm aus der Steinzeit

    Mi., 11.12.2019

    Wie Stress uns heutzutage krank macht

    Viele Menschen sind im Alltag dauerhaft gestresst - mit dramatischen gesundheitlichen Folgen.

    Achtung, Raubtier! Steinzeitmenschen blieb da nur der Kampf oder die Flucht, unterstützt durch Stresshormone. Doch heute ist dieser Mechanismus für viele Menschen gefährlicher als jede Raubkatze.

  • Stummfilmklassiker

    Mi., 31.07.2019

    «Das indische Grabmal» auf DVD und Blu-ray

    Conrad Veidt als indischer Fürst auf dem Cover der DVD «Das indische Grabmal».

    Furchterregende Raubtiere, monumentale Paläste, große Emotionen: Exotik aus dem Studio war der letzte Schrei im Weimarer Kino. «Das indische Grabmal» glänzt mit Stars und Tigern.

  • Das Raubtier ist zurück

    Di., 04.12.2018

    Leopardenlook feiert modisches Comeback

    Edel wirkt das Leopardenmuster zu Schwarz - wie hier bei Mona (Ripppullover ca. 48 Euro, Kunstlederhose ca. 70 Euro, Webpelzmantel in Ozelot-Optik ca. 190 Euro).

    Es gibt kaum ein Stoffmuster, das mit so vielen Klischees belegt ist: der Leopardenlook. Je nach Art, es zu tragen, wirkt es übertrieben sexy, ein bisschen billig. Und doch kommt die Mode nicht davon los. Jetzt wird es erneut zum Trend erkoren - aber elegant kombiniert.

  • Streng geschützte Raubtiere

    Do., 22.11.2018

    Immer mehr Wolfsrudel leben in Deutschland

    Erstmals wurde auch ein Wolfsrudel in Bayern beobachtet.

    Wölfe fühlen sich in Deutschland anscheinend wieder richtig wohl. Die Zahl der Rudel und Paare wächst weiter an. Der richtige Umgang mit den Wölfen ist aber seit Jahren umstritten. Vor allem wenn es um den Schutz anderer Tiere geht.

  • Tierzählung

    Do., 01.11.2018

    Wattenmeer-Seehunde bekommen Junge in Rekordzahl

    Experten schätzen Seehund-Gesamtbestand auf etwa 40.000 Tiere.

    Seehunde und Kegelrobben sind prominente Raubtiere an der Nordseeküste. Die Bestände werden akribisch gezählt, um Veränderungen im Wattenmeer zu verfolgen. Die Zahl der Jungtiere hat einen neuen Rekord erreicht.

  • Tiere

    Fr., 01.06.2018

    Vermisste Raubtiere hatten bis auf Bären Gehege nicht verlassen

    Bitburg (dpa) - Die in einem Zoo in der rheinland-pfälzischen Eifel zeitweise vermissten Raubtiere sind entgegen ersten Informationen der Behörden bis auf einen Bären doch nicht aus ihren Gehegen entkommen. Das sei wegen der Überschwemmungen zunächst nicht erkennbar gewesen, sagte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld, Andreas Kruppert. Der Bär sei auf einem Weg im Zoo erschossen worden.