Rauchgasvergiftung



Alles zum Schlagwort "Rauchgasvergiftung"


  • Brände

    Mo., 27.01.2020

    Kellerbrand in Bochum: Rauchgas-Verletzte im Krankenhaus

    Ein Rettungsfahrzeug fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Bochum (dpa/lnw) - Sechs Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bochum sind wegen Verdachts der Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht worden. Als die Feuerwehrleute am Montagabend bei dem Kellerbrand im Stadtteil Hamme eintrafen, quoll bereits Rauch aus dem Hauseingang, wie ein Sprecher schilderte. Er sprach von einer starken Rauchentwicklung durch einen brennenden Koffer im Keller des Hauses. nrw-aktuell.tv hatte auf Twitter darüber berichtet.

  • Brände

    Di., 21.01.2020

    Hausbrand in Hagen: Mehrere Bewohner mit Rauchgasvergiftung

    Ein Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Hagen (dpa/lnw) - Wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus in Hagen sind am Dienstagabend mehrere Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Schwer verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, wie Sprecher von Feuerwehr und Polizei sagten. Zuvor hatte der WDR berichtet. Der Brand war laut Feuerwehr im Keller ausgebrochen, es sei zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Die meisten Bewohner konnten sich demnach selbst aus dem Gebäude befreien, zwei mussten einem Sprecher der Feuerwehr zufolge über Leitern gerettet werden. Einsatzkräfte konnten den Brand nach kurzer Zeit löschen. Die Brandursache war noch unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommnen.

  • Brände

    Mi., 25.12.2019

    Feuer in Dortmunder Haus mit vier Verletzten

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

    Dortmund (dpa/lnw) - Vier Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Dortmund sind am Mittwochabend bei einem Feuer verletzt worden. Sie kamen wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Demnach entstand das Feuer im Erdgeschoss des Treppenhauses. Die vier Bewohner wurden über Drehleitern aus ihren Wohnungen gerettet. Das komplette Gebäude sowie ein Nachbargebäude wurden danach durch Atemschutztrupps kontrolliert. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer nach wenigen Stunden gelöscht. Die Treppe war anschließend nicht mehr begehbar, so dass das Haus für unbewohnbar erklärt wurde. Rund 90 Einsatzkräfte waren vor Ort. Informationen zur Brandursache gab es zunächst nicht. Zuvor hatte der WDR berichtet.

  • Brände

    Di., 17.12.2019

    15 Menschen bei Kellerbrand in Mehrfamilienhaus verletzt

    Feuerwehrblaulicht.

    Düren (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Düren sind 15 Menschen verletzt worden, darunter auch sechs Kinder. Die Verletzten wurden mit Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser gebracht, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte. Das Feuer war demnach am Montagabend aus zunächst ungeklärter Ursache im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Brandstelle schnell ausfindig machen und das Feuer löschen. Die unverletzten Hausbewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Insgesamt mussten rund 50 Menschen das Haus vorübergehend verlassen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

  • Auto

    Do., 19.09.2019

    Auto brennt an Tankstelle: mutige Passanten schieben es weg

    Feuerwehrleute löschen einen brennenden PKW an einer Tankstelle in Ratingen.

    Ratingen (dpa/lnw) - Ein brennendes Hybridauto an einer Tankstelle in Ratingen hat am Donnerstagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Ein Tankstellenmitarbeiter musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Als das Feuer ausbrach, hätten Passanten den Wagen geistesgegenwärtig von den Zapfsäulen weggeschoben. Später habe das Auto «in voller Ausdehnung» gebrannt, teilte die Polizei mit. Die Brandursache war laut Polizei zunächst unbekannt. Die Höhe des Sachschadens liege bei 40 000 Euro.

  • Brände

    Mo., 02.09.2019

    Feuer in Senioreneinrichtung

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht nach einer Übung mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache.

    Wuppertal (dpa/lnw) - In einer Wuppertaler Einrichtung für betreutes Wohnen ist am Sonntag ein Feuer in einer Wohnküche ausgebrochen. Zwei Personen wurden wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, teilte die Feuerwehr am Sonntagabend mit. Das Gebäude musste teilweise geräumt werden, insgesamt 22 Personen wurden von der Feuerwehr aus dem Haus gerettet. Sie konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Details zur Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

  • Einsatz an der Dorffelder Straße

    Fr., 19.07.2019

    Defekter Elektroherd löst Feuer aus

    Mit einem Hochleistungslüfter sorgte die Wehr für frische Luft.

    Mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung wurde ein 67-jähriger Hausbewohner nach einem Feuer an der Dorffelder Straße ins Krankenhaus gebracht.

  • Brände

    Di., 25.06.2019

    Feuer in Fachwerkhaus: Zwei Verletzte

    Bergneustadt (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Fachwerkhaus in Bergneustadt (Oberbergischer Kreis) sind am Dienstag zwei Bewohner verletzt worden. Als die Löscheinheiten eingetroffen seien, habe bereits ein Mann mit Anzeichen einer starken Rauchgasvergiftung vor der Haustür gelegen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Bewohner sei ins Krankenhaus gekommen, ebenso ein 14-Jähriger. Auch der Teenager habe eine Rauchgasvergiftung erlitten.

  • Fahrer mit Rauchgasvergiftung

    So., 05.05.2019

    Busse in Hamburg durch Feuer zerstört

    Ein Feuerwehrmann kontrolliert mit einer Wärmebildkamera ausgebrannte Busse auf einem Betriebshof im Stadtteil Wandsbek.

    Hamburg (dpa/lno) - Bei einem Feuer sind in Hamburg vier Busse fast vollständig zerstört worden. Der Brand ereignete sich am Sonntagmorgen auf einem Betriebsgelände der Hamburger Hochbahn im Stadtteil Wandsbek, wie die Feuerwehr mitteilte.

  • Feuerwehr im Einsatz

    So., 24.03.2019

    Rauchgasvergiftung bei Kaminbrand

    In die Straße „Im Winkel“ rückte die Freiwillige Feuerwehr aus, um einen Kaminbrand zu löschen.

    Einen Kaminbrand löschte die Freiwillige Feuerwehr Havixbeck am Sonntagmittag in der Straße „Im Winkel“. Mit einer Rauchgasvergiftung wurde eine Person in ein Krankenhaus eingeliefert.