Raumklang



Alles zum Schlagwort "Raumklang"


  • Raumklang

    Do., 28.05.2020

    Tidal macht Atmos auf mehr Geräten verfügbar

    Das Raumklangformat Atmos wurde ursprünglich für Filme eingesetzt - Dolby will es nun aber auch für Musik etablieren.

    3D-Raumklang gab es bei Tidal bislang nur für Android-Smartphones. Nun weitet der Musikstreaming-Dienst die Unterstützung für das Klangformat Dolby Atmos deutlich aus.

  • Mit Raumklang

    Do., 07.05.2020

    Sonos kündigt Atmos-Soundbar an

    Die neue Soundbar Sonos Arc hat elf eingebaute Schallwandler, mehrere davon zielen nach oben auf die Zimmerdecke.

    Sonos ist mit seinen vernetzen Lautsprechern nicht nur im Hi-Fi-Bereich unterwegs. Der Hersteller hat auch das Heimkino im Blick und bringt nun eine neue Klangverstärkung für Fernseher.

  • 360 Reality Audio

    So., 29.12.2019

    Neues Audioformat bringt Raumklang in Streamingdienste

    Sonys neues Audioformat 360 Reality Audio bringt Raumklang auch in Kopfhörer.

    Sony hat ein neues, räumliches Audioformat entwickelt, das inzwischen auch von Musikstreaming-Diensten unterstützt wird. Doch muss man dafür eine eigene Lautsprecher-Armada anschaffen?

  • Kinosound aus der Dose

    Di., 11.12.2018

    Einfachen Raumklang mit der Soundbar realisieren

    Die Soundbar ist oft der einfachste Weg, den Klang eines Flachbildfernsehers mit etwas Räumlichkeit zu bereichern.

    Hubschrauberknattern von oben, Knacken im Gebüsch von hinten - Kinogänger kennen Raumklang. Wer das auch zu Hause haben will, muss viele Kabel legen und Lautsprecher aufhängen. Mit Soundbars soll der Raumklang leichter ins Wohnzimmer kommen. Aber stimmt das?

  • Technik

    Di., 08.04.2014

    Raumklang im Heimkino hängt von Sitzposition an

    Nicht jeder muss fürs Heimkino viel Geld ausgeben: Für guten Klang sorgt in kleineren Räumen auch eine Soundbar. Dann kommt es aber auf die Sitzpisition vor dem Fernseher an. Foto: Monique Wüstenhagen

    München (dpa/tmn) - Zu einem gelungenen Kinoabend auf dem Sofa gehört neben einem guten TV- oder Beamer-Bild auch eindrucksvoller Sound. In Unkosten stürzen müssen sich Verbraucher dafür nicht: Vor allem in kleinen Wohnungen reicht eine relativ günstige Soundbar oft aus.

  • Konzert mit ungewöhnlichem Programm stößt auf große Freude beim Publikum

    Mo., 24.03.2014

    „Bläser und Orgel“ begeistern

    „Musik für Bläser und Orgel“ lautete der Titel des Konzerts in der Stadtkirche Lengerich. Tecklenburger Bläserkreis, das Ensemble „Jubilate Deo“ und Christoph Henzelmann an der Orgel boten den Zuhörern ein außergewöhnliches Konzert von hoher Qualität.

    Welche Klangpracht! Welcher Raumklang! Welcher Klangraum! So oder ähnlich hörte man am Ende des grandiosen Konzertes manchen Besucher seine Bewunderung ausdrücken. Die „Musik für Bläser und Orgel“ hatte viele Zuhörer in die Stadtkirche gelockt. Es erwartete sie ein ausgesuchtes, selten zu hörendes Programm mit mehrchörigen Werken aus Barock und Neuzeit.

  • Film

    Fr., 13.09.2013

    Technik-Pionier Ray Dolby gestorben

    Ray Dolby ist tot. Foto: Paul Buck

    New York (dpa) - Der Raumklang und die rauscharme Musikkassette werden immer mit seinem Namen verbunden sein: Der Erfinder Ray Dolby ist tot. Der Techniker starb nach Angaben seiner Firma am Donnerstag in San Francisco. Dolby wurde 80 Jahre alt.

  • Spiele

    Do., 22.08.2013

    Mit Raumklang und Mixer: Neue Headsets für Spieler

    Köln (dpa/tmn) - Auf der Gamescom gibt es nicht nur neue Spiele, sondern auch das passende Zubehör zu sehen. Gleich mehrere Hersteller stellen auf der Spielemesse ihre Headsets vor.

  • Zum Pianissimo zwitscherten sogar die Vögel

    Mo., 17.06.2013

    Westfälischer Kammerchor in der Apostelkirche

    In der Apostelkirche sang der Kammerchor Lieder aus der Welt des Schlummers.

    Während halb Münster noch in der Innenstadt unterwegs war, um sich an Sommerluft zu laben, strömten viele Freunde des Chorgesangs in die Apostelkirche. Ein Chorkonzert um halb zehn ist ungewöhnlich; „(T)Raumklänge zur Nacht“ war es überschrieben. Stücke, die sich thematisch und musikalisch in die Welt des Schlummers begaben und die teils noch nie in Münster erklungen waren. Und wer den Westfälischen Kammerchor und seinen Leiter Markus Föhrweißer kennt, durfte sicher sein, dass diese Musik mit viel Farbe und Feinschliff daherkommen würde.

  • Münster: Konzert, Samstag (15. Juni), 21.30 Uhr, Apostelkirche

    Mi., 12.06.2013

    Kammerchor singt Traumklänge

    „(T)Raumklänge zur Nacht“ präsentiert der Westfälische Kammerchor unter der Leitung von Markus Föhrweißer. Kirchenmusikdirektor Klaus Vetter wird sich zudem mit Werken von Vierne und Schumann in das nächtliche Programm einfügen. Föhrweißer ist dafür bekannt, neue Chorwerke zu entdecken und zum ersten Mal in Münster aufzuführen. Diesmal sind bei Kerzenschein Werke von Alfvén, Rautavaara, Peterson-Berger, Mäntyjärvi, Pizzetti, Whitacre, Brahms, Reger, Vierne und Saint-Saëns zu hören.