Raumsituation



Alles zum Schlagwort "Raumsituation"


  • Entlastung von Kitas

    Fr., 22.06.2018

    Container sollen die größte Raumnot lindern

    In vielen Kindergärten wird mehr Platz für die Einrichtung weiterer Gruppen benötigt.

    Mit Containern soll in einzelnen Kita-Einrichtungen die angespannte Raumsituation gelindert werden.

  • Grund- und Gesamtschule

    Mi., 21.06.2017

    Drangvolle Enge schnell beheben

    Ein dreigeschossiger Anbau an der Anne-Frank-Gesamtschule wird für mehr Platz an der Schule sorgen. Dieser sollte umgehend geplant werden, um Entlastung für die Grundschule zu schaffen.

    Durch einen Anbau an die Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) soll die enge Raumsituation in der AFG und der Baumberge-Grundschule behoben werden.

  • Musikschule zieht Bilanz

    Di., 31.01.2017

    Schwierige Zeiten

    Mit stagnierenden Schülerzahlen hat die Altenberger Musikschule zu kämpfen. Leiter Christoph Harpers blickt auf 2016.

  • Klausurtagung mit Ortstermin in der Nikolausschule

    Mi., 11.01.2017

    FDP sieht den Haushalt positiv

    Die Mitglieder der FDP trafen sich zur Klausurtagung und besuchten die Nikolausschule.

    Die FDP Sassenberg-Füchtorf hat während ihrer jüngsten Klausurtagung den Haushaltsplanentwurf 2017 beraten. Bei einem Ortstermin konnten sich die Freien Demokraten zudem ein Bild von der Raumsituation in der Nikolaus-Schule machen.

  • Nora Schultz stellt ihr Skulptur-Projekt für 2017 im Landesmuseum vor

    Mo., 12.12.2016

    Museumsfoyer wird umgekrempelt

    Nora Schultz  

    Raumsituationen und Architektur sind der Ausgangpunkt für Nora Schultz’ künstlerische Arbeit: Über akustische und atmosphärische Eingriffe entstehen skulpturale Soundarbeiten, Videos, Installationen und Performances. Die zu den Skulptur-Projekten eingeladene Künstlerin gibt zudem Einblicke in ihr Projekt für 2017, das im Foyer des Museums realisiert werden soll.

  • Schulzentrum Kinderhaus

    Di., 08.09.2015

    Sie machen ihre Hausaufgaben

    Drei Schulen sind im Schulzentrum Kinderhaus unter einem Dach: Geschwister-Scholl-Realschule und -Gymnasium sowie die Grundschule am Kinderbach.

    Scholl-Schulen loten Raumnutzung aus /  Hoffnung auf kurzfristige Lösungen der Raumsituation wird nicht aufgegeben.

  • 168 Bedarfsgemeinschaften

    So., 23.08.2015

    „Tafel“ nähert sich ihren Grenzen

    Blick hinter die Kulissen: Philipp Scholz (l.) und Sebastian Täger (r.) lassen sich von Herbert Jakobs, Johannes Hellenschmidt und Sabine Knümann im Lager an der Schulze-Bremer-Straße die Abläufe in der Sendener Tafel erläutern.

    Die Sendener Tafel kommt an Kapazitätsgrenzen. Inzwischen sind 168 Bedarfsgemeinschaft dort registriert. Während die Raumsituation optimal sei, zeichnen sich beim ehrenamtlichen Personal Engpässe ab, sollte die Zahl der Bedarfsgemeinschaften auf über 200 wachsen.

  • Musikschule Wolbeck macht sich Sorgen wegen der Raumsituation am Gymnasium

    Mi., 09.04.2014

    Umbauprojekt bereitet Bauchschmerzen

     

    Eigentlich ist eine Renovierung eine feine Sache: Auch die Schüler des Gymnasiums können sich auf die Erneuerung der maroden Fassade an den Gebäudetrakten eins uns sechs freuen. Den Verantwortlichen der Musikschule Wolbeck, die in Trakt sechs Unterrichtsräume nutzen, bereitet das Bauprojekt allerdings Bauchschmerzen.

  • Schulleiterin Gertrud Korf zur Raumsituation an der Gesamtschule

    Do., 23.01.2014

    Mehr Platz für die Schulfamilie

    Unterricht an der Gesamtschule: Schulleiterin Gertrud Korf und Stellvertreter Norbert Breuer.

    Der Rechtsanspruch, dass Kinder mit sozialpädagogischem Förderbedarf, emotionaler und sozialer Entwicklungsstörung sowie dem Förderbedarf Lernen eine Regelschule besuchen können, kommt auf jede Schule zu. Um diesen erheblichen Mehraufwand stemmen zu können, reiche ein Klassenraum bei weitem nicht mehr aus. Gesamtschulleiterin Gertrud Korf: „Wer Inklusion ernst nimmt, muss differenzierte Unterrichtsräume, Ruhe-, Spiel- und Rückzugsräume bereithalten. Man stelle sich nur einmal die Situation eines intelligenten aber inkontinenten Kindes vor, das gewickelt werden muss. Soll das dann womöglich im Klassenraum oder auf dem Flur passieren?“

  • Raumsituation an weiterführenden Schulen unter der Lupe

    Mo., 13.01.2014

    „Leerstände wird es wohl nicht geben“

    Trotz sinkender Schülerzahlen rechnet die Verwaltung nicht mit massenweise Leerständen in den Gebäuden der weiterführenden Schulen.

    Angeheizt durch die Diskussion um die 1,3 Millionen-Euro teure Investitionsmaßnahme für die Warendorfer Gesamtschule (Aufstockung, Containerlösung oder Umzug?) gingen die Westfälischen Nachrichten einmal der Frage nach: Wie sieht es überhaupt mit der Raumsituation an den weiterführenden Warendorfer Schulen aus?