Reaktivierung



Alles zum Schlagwort "Reaktivierung"


  • Reaktivierung der TWE-Strecke

    Sa., 30.01.2021

    Stadt sieht bei Bahnübergängen Handlungsbedarf

    An der Bahnhofstraße (oben) gibt es am TWE-Bahnübergang bislang keine Halbschranken wie an der Martin-Luther-Straße (unten). Die Stadt sieht mit Blick auf die geplante Reaktivierung der Strecke Handlungsbedarf, um die Sicherheit zu gewährleisten.

    Im Zuge der anvisierten Reaktivierung des Bahnverkehrs auf der TWE-Strecke beschäftigt das Thema Bahnübergänge bereits die Stadtverwaltung. Die Lappwaldbahn will als Betreiber in Kürze mit der Sanierung des Schienenabschnitts von Lengerich nach Bad Iburg beginnen. Dabei geht es jedoch zunächst nur um die Gleise und das Gleisbett, nicht um die Bahnübergänge. Von denen gibt es allein in Lengerich über 20.

  • Diskussion über die Gründe der Verschiebung

    Do., 07.01.2021

    Die Bahn AG gibt bei der WLE-Reaktivierung den Takt vor

    Nur probeweise fuhr in den vergangenen Jahren ein Zug auf der Trasse zwischen Münster und Sendenhorst.

    Wann rollen zwischen Münster und Sendenhorst wieder Züge? Fest steht: Die Reaktivierung des Zugverkehrs verschiebt sich um weitere zwei Jahre. Über die Gründe dafür ist eine Diskussion entfacht.

  • Bahnverkehr zwischen Münster und Sendenhorst

    Mi., 16.12.2020

    Viele Details der Reaktivierung sind noch ungeklärt

    So könnte es aussehen, wenn Züge auf der WLE-Trasse rollen, hier Am Steintor in Wolbeck.

    Der Zugverkehr zwischen Münster und Sendenhorst soll wieder rollen. Doch die Frage nach dem „Wann“ ist noch immer nicht beantwortet. Allerdings ist das nicht die einzige offene Frage, wenn es um die Reaktivierung der WLE geht.

  • WLE-Reaktivierung verschoben

    Do., 10.12.2020

    Züge rollen erst 2025

    WLE-Reaktivierung verschoben: Züge rollen erst 2025

    Eigentlich sollten Ende 2023 wieder Züge zwischen Münster und Sendenhorst rollen. Jetzt aber wurde die geplante Reaktivierung des Zugverkehrs auf der WLE-Trasse verschoben.

  • Politiker besuchen Signierstunde

    Mi., 02.12.2020

    Bahnhof bleibt Nahverkehrsthema

    Ludger Diekmann, Franz-Josef Buschkamp, Serhat Ulusoy und Henrich Berkhoff (v.l.) besuchten die Signierstunde von Hildegard Latzel (sitzend) vor dem „Lädchen am Pilz“. Die Autorin hat ein Buch über den Vorhelmer Bahnhof herausgebracht.

    Mit ihrem Buch „Wartesaal zum großen Glück“ hat Hildegard Latzel die Diskussion um die mögliche Reaktivierung des Vorhelmer Bahnhaltepunkts wieder in den politischen Fokus gerückt.

  • Ministerium bestätigt

    Di., 17.11.2020

    WLE-Brücke wird erst 2024 fertig

    Die WLE-Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal

    Erst die Reaktivierung der WLE-Strecke, dann die neue Bahnbrücke über den Kanal: Über diese Reihenfolge der Baustellen wundern sich so manche Politiker. Das Bundesverkehrsministerium will an den Zeitplänen jedoch festhalten.

  • WLE-Projekt: Strecke Münster-Sendenhorst

    Mi., 21.10.2020

    Zugverkehr-Reaktivierung kollidiert mit Neubau der Kanalbrücke

    Dieses Foto aus dem Jahr 2018 zeigt die WLE-Brücke über den Kanal. Direkt daneben soll die neue Brücke entstehen. Der Neubau und die geplante Reaktivierung des Personennahverkehrs werden sich zeitlich überlagern.

    Eigentlich sollte die WLE-Brücke über den Kanal schon lange fertig sein. Jetzt ist der Baubeginn für Sommer 2022 geplant. Damit ergibt sich eine zeitliche Überschneidung mit der geplanten Reaktivierung des Zugverkehrs auf der WLE-Trasse.

  • Verkehr

    Mi., 14.10.2020

    NRW will Grubenbahnstrecken für Personenverkehr reaktivieren

    Neue Schienen werden auf einer alten Bahntrasse verlegt.

    Wo früher Kohle rollte, sollen bald Menschen im Waggon sitzen: Das Land NRW möchte alte Güter- und Grubenbahnstrecken wieder beleben. Finanzielle Mittel vom Bund sind bisher nur für die Reaktivierung von Personenbahnstrecken vorgesehen. Der Minister startet einen Vorstoß.

  • Reaktivierung der Bahnstrecke Ibbenbüren-Lengerich

    So., 11.10.2020

    Gibt es eine reelle Perspektive?

    Ob eine Verbindung von Ibbenbüren über Lengerich nach Münster viele neue Fahrgäste bewegen könnte, wird nun untersucht.

    „Ein Personenzugbetrieb auf einer Strecke ist immer auch ein entscheidender Standortfaktor für die wirtschaftliche Entwicklung einer Stadt und Region“, sagt Carsten Rehers. Das könnte auch für die Bahnstrecke Ibbenbüren-Lengerich gelten.

  • Schienenverband

    Sa., 03.10.2020

    Mehr Reaktivierungen zwischen Ost und West gefordert

    Teilweise zugewachsene Bahnschienen der Potsdamer Stammbahn bei Kleinmachnow.

    Mehr Bahnstrecken zwischen Ost und West: 30 Jahre nach der Wiedervereinigung fordert die Allianz pro Schiene erneut die Reaktivierung alter Strecken zwischen der früheren innerdeutschen Grenze. Das Thema haben Politik und Bahn auf dem Schirm.