Rebellenhochburg



Alles zum Schlagwort "Rebellenhochburg"


  • Konflikte

    Do., 05.03.2020

    Putin: Einigung mit Erdogan für Idlib erzielt

    Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat im Konflikt um die Rebellenhochburg Idlib nach eigenen Angaben eine Einigung mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan erzielt. Nach rund sechs Stunden sei ein gemeinsames Dokument entstanden, teilte Putin am Donnerstag nach dem Treffen mit Erdogan in Moskau mit.

  • Eskalation in Idlib droht

    Do., 27.02.2020

    Putin dämpft Hoffnung auf Syrien-Gipfel

    Ein Kämpfer der Nationalen Befreiungsfront (NFL) steht auf einem Panzer der syrischen Regierungstruppen.

    Die Lage in der letzten großen Rebellenhochburg Idlib wird immer dramatischer. Fast einen Million Menschen sind auf der Flucht. Mit Hilfe der Türkei versetzen Rebellen der Regierung einen Schlag.

  • Syrische Rebellenhochburg

    Fr., 14.02.2020

    Kämpfe um Idlib: 800.000 Menschen auf der Flucht

    Zivilisten fliehen mit ihren Habseligkeiten aus dem umkämpften Idlib.

    Eine neue Offensive der Regierungstruppen treibt Hunderttausende im Nordwesten Syriens in die Flucht. Vergrößert wird die Not der Menschen durch das kalte Winterwetter.

  • Konflikte

    Di., 11.02.2020

    Syriens Regierung nimmt wichtige Verkehrsachse ein

    Damaskus (dpa) - Syriens Regierungstruppen haben ihren Vormarsch auf die letzte große Rebellenhochburg fortgesetzt und erneut einen wichtigen strategischen Erfolg erzielt. Die Anhänger von Präsident Baschar al-Assad eroberten nahe der nordsyrischen Großstadt Aleppo Teile der Schnellstraße M5. Damit brachten sie diese zentrale syrische Verkehrsachse wieder vollständig unter Kontrolle - erstmals seit rund acht Jahren. Die Route verbindet die Hauptstadt Damaskus und Aleppo, die zwei wichtigsten Städte Syriens. Sie gilt als eine der Hauptversorgungsadern in dem Bürgerkriegsland.

  • Konflikte

    So., 29.12.2019

    Außenminister Maas fordert dauerhafte Waffenruhe in Idlib

    Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat zu einer sofortigen Waffenruhe in der umkämpften Rebellenhochburg Idlib in Syrien aufgerufen. «Die humanitäre Situation in Idlib ist ohnehin schon katastrophal und verschärft sich durch die Kämpfe immer weiter», sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Durch Luftangriffe sind in der Region nach UN-Angaben 235 000 Menschen zur Flucht gezwungen worden. Syrien und Russland haben ihre Angriffe auf Rebellengebiete dort verstärkt. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan warnt vor einer neuen Migrationswelle in Richtung Europa.

  • Kämpfe um Idlib

    Fr., 30.08.2019

    Moskau: Syrische Armee ruft einseitig Waffenruhe aus

    Ein syrischer Soldat zeigt auf einem Panzer das Victory-Zeichen.

    Russland kündigt einmal mehr eine Waffenruhe für die Rebellenhochburg Idlib an. Die syrische Armee will sie einseitig umsetzen. Moskau richtet auch einen Appell an die anderen Konfliktparteien.

  • Konflikte

    Fr., 30.08.2019

    Moskau: Syriens Armee ruft einseitig Waffenruhe in Idlib aus

    Moskau (dpa) - Die syrische Armee will die Kämpfe um die letzte große Rebellenhochburg Idlib nach Angaben aus Moskau vorerst einstellen. Um die Lage zu beruhigen, solle von morgen Früh an eine Waffenruhe gelten, teilte das russische Verteidigungsministerium mit. Sie sei einseitig vom syrischen Militär ausgerufen worden. Zuvor hatte Deutschland zusammen mit Belgien und Kuwait im UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf eingebracht, in dem zu einer Waffenruhe in Idlib aufgerufen wurde.

  • Konflikte

    Di., 20.08.2019

    Syrische Rebellen ziehen sich zurück

    Damaskus (dpa) - Im Kampf um die strategisch wichtige Rebellenhochburg Chan Schaichun in Syrien hat die Armee von Präsident Baschar al-Assad einen wichtigen Sieg errungen. Bewaffnete Rebellen zogen sich nach Angaben von Beobachtern aus der Region um die heftig umkämpfte Stadt zurück. Die Türkei, die in der Gegend einen Beobachtungsposten unterhält, teilte jedoch mit, sich nicht zurückziehen zu wollen. In der Nacht war es Bodentruppen der syrischen Armee gelungen, bis nach Chan Schaichun vorzudringen. Wegen der neuen Eskalation sind Tausende Menschen auf der Flucht.

  • Rebellenhochburg Idlib

    Do., 13.06.2019

    Syrien: Russland verkündet Waffenruhe und setzt Angriff fort

    Russland hat eigenen Angaben zufolge mit der Türkei eine Waffenruhe um Idlib erreicht. Nur Stunden später flog das russische Militär aber vier Luftangriffe auf das Gebiet.

    Die Kämpfe um Idlib laufen noch, als Russland überraschend eine Waffenruhe für die syrische Rebellenhochburg ankündigt. Die Türkei ist vorsichtiger, spricht aber von «ehrlichen Bestrebungen». Die Luftangriffe im Land gehen derweil unvermindert weiter.

  • Schwere Bombardements

    Mo., 03.06.2019

    Trump: Bombenangriffe auf Idlib müssen aufhören

    Menschen stehen vor einem Gebäude, das bei einem Luftangriff am 27. Mai durch die syrischen Regierungskräfte beschädigt wurde.

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten über schwere Bombardements in der syrischen Rebellenhochburg Idlib einen sofortigen Stopp der Angriffe gefordert.