Rebellion



Alles zum Schlagwort "Rebellion"


  • Klima

    Fr., 18.10.2019

    Extinction Rebellion legt wichtige Kreuzung in London lahm

    London (dpa) - Trotz eines Demonstrationsverbots hat die Klimaschutzgruppe Extinction Rebellion einen zentralen Platz in London lahmgelegt. Aktivisten der Bewegung blockierten mit Hilfe von meterhohen Holzstangen den Oxford Circus, eine zentrale Straßenkreuzung. Die Gruppe teilte auf Twitter mit, sie habe die Kreuzung unter anderem deshalb ins Visier genommen, weil es sich um einen Knotenpunkt für Luxusgüter für die Reichsten und das britische Zentrum für schnell wechselnde Mode handele.

  • Verkehr

    Do., 10.10.2019

    Extinction Rebellion enttäuscht von Regierung

    Berlin (dpa) - Die Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion hat sich an ihrem vierten Protesttag in Folge enttäuscht von der Bundesregierung gezeigt. «Unsere Forderungen wurden nicht erfüllt», sagte XR-Sprecherin Annemarie Botzki in Berlin. Wegen der Proteste und Blockaden mussten sich Autofahrer in der Hauptstadt heute erneut in Geduld üben. Etwa 200 Menschen legten wie schon am Vortag die Marschallbrücke in der Nähe des Bundeskanzleramtes lahm, wie die Polizei mitteilte. Die Jannowitzbrücke wurde unterdessen geräumt.

  • Umweltaktivisten

    Mi., 09.10.2019

    Für die Umwelt: Extinction Rebellion setzt Proteste fort

    Aktivisten der Bewegung «Extinction Rebellion» blockieren den Mühlendamm im Zentrum von Berlin.

    Auch am dritten Tag gehen die Proteste der Bewegung Extinction Rebellion in der Hauptstadt weiter. Berlins Innensenator Geisel findet: Proteste muss der Rechtsstaat aushalten.

  • Klima

    Mi., 09.10.2019

    Für die Umwelt: Extinction Rebellion setzt Proteste fort

    Berlin (dpa) - Auch am dritten Tag ihrer Protestwoche haben die Umweltaktivisten von Extinction Rebellion die Demonstrationen an mehreren Orten in der Hauptstadt fortgesetzt. Bis zum Abend besetzten jeweils Hunderte Anhänger der Bewegung die Jannowitz- und die Marschallbrücke, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Die Brücken waren für den Verkehr demnach voll gesperrt. Auch zu einer angemeldeten Veranstaltung am Kurfürstendamm Ecke Jochachimsthaler Straße, die bis zum späten Abend dauern sollte, seien mehrere Hundert Menschen gekommen. Der gesamte Kreuzungsbereich war gesperrt.

  • Klima

    Mo., 07.10.2019

    Extinction Rebellion: Aktivisten harren weiter am Potsdamer Platz aus

    Berlin (dpa) - Mehr als vier Stunden nach Beginn der Räumung des Potsdamer Platzes in Berlin haben immer noch Dutzende Klimaaktivisten von Extinction Rebellion dort ausgeharrt. Am Abend verschickten Organisatoren der Gruppe die Nachricht, dass die Berliner Polizei ihre Aktion gegen die Demonstranten abgebrochen habe. «Wir haben es geschafft: Die Räumung am Potsdamer Platz wurde unterbrochen! Die Stimmung könnte nicht besser sein.» Die Polizei gab dazu zunächst keine Auskunft.

  • Extinction Rebellion

    Mo., 07.10.2019

    Blockaden für das Klima in Berlin

    Polizisten tragen einen Aktivisten der Klimabewegung Extinction Rebellion am Potsdamer Platz weg.

    «Ziviler Ungehorsam» für das Klima: Extinction Rebellion wollte Berlin blockieren. Rund 3000 Aktivisten folgten dem Aufruf. Während es in Berlin friedlich blieb, sah es in der Heimat der radikalen Klimaschützer ganz anders aus.

  • Report

    Mo., 07.10.2019

    Rebellion der Klimaaktivisten: «Blockieren statt krepieren»

    «Blockieren statt krepieren»: Aktivisten versammeln sich an der Siegessäule.

    Da, wo sonst Hunderte Autos um die Siegessäule rauschen, sitzen und laufen an diesem frühen Montagmorgen Hunderte meist junge Menschen. Ihr Ziel: Alle mit dem Kopf auf die drohende Klimakatastrophe stoßen.

  • Klima

    Mo., 07.10.2019

    Extinction Rebellion startet Protest in Berlin

    Berlin (dpa) - Die Aktivistengruppe Extinction Rebellion hat am frühen Morgen in Berlin ihre Protestaktion für mehr Klimaschutz gestartet. Hunderte Anhänger liefen vom Regierungsviertel zur Siegessäule im Ortsteil Tiergarten, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur sagte. Dann besetzten die Aktivisten kurz vor Beginn des Berufsverkehrs den Großen Stern - einen Verkehrsknotenpunkt in der Hauptstadt. Bislang sei alles friedlich. Laut Polizei waren bis 06.00 Uhr rund 1000 Aktivisten zusammengekommen.

  • Klimacamp am Kanzleramt

    Sa., 05.10.2019

    Protestforscher: Extinction Rebellion «mehr Schein als Sein»

    Das Logo der Umweltschutzgruppe «Extinction Rebellion» bei einem Pressegespräch der Umweltschützer in Berlin.

    Klimaaktivisten von Extinction Rebellion haben am Kanzleramt in Berlin mit dem Aufbau eines Klimacamps begonnen. In den kommenden Tagen soll es mehrere Aktionen geben. Ein Protestforscher hält die Gruppierung aber für «ein Stück weit aufgeblasen».

  • Demonstrationen

    Fr., 04.10.2019

    Extinction Rebellion will Verkehr in Berlin behindern

    Berlin (dpa) - Aus Protest gegen die Klimapolitik der Bundesregierung will die Aktivistengruppe Extinction Rebellion von Montag an den Verkehr in Berlin behindern. «Wir machen friedliche Aktionen des zivilen Widerstandes, weil wir kein anderes Mittel mehr sehen, diese Katastrophe aufzuhalten», sagte eine Organisatorin. Tausende Menschen würden dazu in den kommenden Tagen aus Deutschland, Polen, Dänemark und Schweden anreisen. Insgesamt sollen sich die Aktionen über «mindestens eine Woche» hinziehen. Zunächst ist eine Aktion am Potsdamer Platz angekündigt.