Rechenschieber



Alles zum Schlagwort "Rechenschieber"


  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Do., 14.03.2019

    USC packt vor dem Saisonfinale den Rechenschieber aus

    Duell am Netz: In dieser Szene kommt Juliet Lohuis zu spät gegen die ehemalige Münsteranerin Leonie Schwertmann.

    Jetzt wird’s knifflig. Auf dem Feld sowieso, aber auch bei der Rechnerei für die optimale Ausgangslage mit Blick auf die Playoffs. Der USC Münster hat sich mit dem 3:0 gegen die Roten Raben Vilsbiburg in eine gute Position gebracht. Doch noch ist vieles möglich.

  • Handball-EM

    Mo., 22.01.2018

    Komplizierter geht's kaum: DHB-Team braucht Rechenschieber

    Handball-EM: Komplizierter geht's kaum: DHB-Team braucht Rechenschieber

    Die Niederlage gegen Dänemark tut den deutschen Handballern richtig weh, bedeutet aber noch nicht das endgültige Aus aller Medaillenträume bei der Europameisterschaft. In der eigenen Hand hat die DHB-Auswahl den Einzug ins Halbfinale aber nicht mehr.

  • Fußball

    Sa., 25.06.2016

    Drei EM-Achtelfinals der Außenseiter

    Robert Lewandowski wartet noch auf sein erstes EM-Tor.

    Paris (dpa) - Endlich bleibt der Rechenschieber in der Schublade. Die K.o.-Runde bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich geht los. Weltmeister Deutschland ist erst am Sonntag gegen die Slowakei dran. Ob Jérôme Boateng nach seiner Wadenblessur spielen kann, ist eine der noch offenen Fragen. Und das sind die Spiele am Samstag:

  • Fußball » Kreisliga A | Vorschau 31. Spieltag

    Sa., 07.05.2016

    Rechenschieber nicht benötigt

    Auf den ASC Schöppingen (hier mit Benedikt Naber) wartet ein heißer Tanz in Oeding.

    Große mathematische Kenntnisse werden von den drei heimischen A-Ligisten nicht mehr verlangt. Fortuna Gronau ist an diesem Wochenende spielfrei – und hat ebenso nichts mehr mit Titel oder Abstiegskampf zu tun wie der VfB Alstätte, der Sonntag (15 Uhr) beim FC Vreden gastiert. Erwischen könnte es noch den ASC Schöppingen (Sonntag, 15 Uhr beim FC Oeding). Doch solch ein Szenario bleibt ebenfalls wohl lediglich theoretischer Natur.

  • Westfalenliga: Ersatzgeschwächte Nottulner verlieren in Schermbeck 0:1

    So., 10.05.2015

    Tapfer geschlagen

    Machte ein klasse Spiel: Patrick Grotthoff (r.).

    Fünf Spieltage vor dem Ende der Westfalenliga-Saison 2014/15 hat Dirk Altkrüger bereits den Rechenschieber herausgeholt. „Wir benötigen noch sechs Punkte zum Klassenerhalt“, sagte der Trainer von GW Nottuln nach der 0:1 (0:0)-Auswärtsniederlage gegen den Tabellendritten SV Schermbeck.

  • Triathlon

    Mi., 03.09.2014

    Auf Schnuppertour mit den Profis

    Blickrichtung Hawaii: Linda Schücker hat ihr großes Ziel vor Augen. Bis dahin ist es (noch) ein weiter Weg.

    Der Rechenschieber ist überflüssig. 5000 minus 100 macht 4900. Exakt diese (Rest-)Punktzahl stellt für Linda Schücker (Tri Finish Münster) die bislang größte Herausforderung in ihrer Triathlon-Karriere dar.

  • Schmeichelhaft für Laer

    So., 11.05.2014

    Es war mehr drin für Leer

    Note eins für Synchronität bekommen Jan Schwier (r.) und Westfalias Julian Wewers.

    Fast so wichtig wie das Ergebnis beim eigenen Spiel sind für Westfalia Leer die Resultate auf den anderen Plätzen. Der Rechenschieber ist bei Thomas Bunnefeld ständiger Begleiter. Am Sonntag gab es keine guten Nachrichten aus Emsdetten, denn die Fortuna siegte, ebenso wie Westfalia Bilk bei Burgsteinfurt II. Damit dürfte Stemmert zwar nur noch wenige Chancen haben, aber Bilk rückt immer näher an Leer heran. So richtig freuen konnte sich Bunnefeld nicht mal über das eigene Ergebnis. Zwar holte die Westfalia in Laer beim 1:1 (0:1) einen Zähler, aber es war mehr drin.

  • TV Kattenvenne ist nur bei einem Sieg in Bielefeld/Jöllenbeck endgültig gerettet

    Fr., 09.05.2014

    Muss der Rechenschieber her?

    Mit Geschick und Köpfchen wollen die TVK-Handballer um Henrich Wieneke (hinten) und Christian Hilbig (vorne) in Bielefeld auftrumpfen, um den Klassenerhalt zu sichern.  

    Der Konjunktiv ist gestrichen dieser Tage in Kattenvenne. „Was wäre wenn“, interessiert Thomas Intfeld nicht. „Wir müssen gewinnen, und ich bin überzeugt, dass wir gewinnen, dann ist eh alles andere egal“, verspricht der Trainer des TV Kattenvenne Optimismus. Er ist heute ab 14 Uhr im letzten Saisonspiel zu Gast beim TuS Bielefeld/Jöllenbeck 3. Und da geht es um alles.

  • Goldhochzeit im Hause Wällering

    Do., 08.08.2013

    Die Frau im Zeitungskleid

    Das Goldpaar von der Breslauer Straße: Vor 50 Jahren haben sich Else und Willi Wällering in der Josefkirche das Ja-Wort gegeben, heute feiert das Paar Goldhochzeit.

    Wenn Else und Willi Wällering vom Zeitungskleid und vom Rechenschieber sprechen, dann erzählen sie eine ganz besondere Geschichte – ihre gemeinsame Geschichte, die sie vor genau 50 Jahren vor den Traualter führte.

  • Preußen geben (gute) Karten aus der Hand

    Mo., 29.04.2013

    Ab sofort kommt der Rechenschieber mit in die Aufstiegsgleichung

    Rechenschieber raus, möglicherweise gibt es auch Statistiker, die die Wahrscheinlichkeit der Aufstiegschancen des SCP berechnen können. Sie liegt bei, ja bei wie viel Prozent liegt sie denn? „75 Punkte müssen es schon sein“, spekuliert auch SCP-Coach Pavel Dotchev, mit welcher Ausbeute am Ende ein direkter Aufstiegsrang erreicht sei. Wäre heute der letzte Spieltag in der 2. Bundesliga und 3. Liga, dann käme es in der Relegation zur Paarung zwischen Preußen Münster und Dynamo Dresden. Der Ost-Club liegt auf Rang 16 in der zweiten Liga. Erzgebirge Aue, VfL Bochum und der FC St. Pauli könnten am ehesten für diesen Rang noch infrage kommen.