Rechtsextrem



Alles zum Schlagwort "Rechtsextrem"


  • Hintergrund

    Fr., 03.05.2019

    Wie das Gesetz rechtsextreme Symbolik ahndet

    Mit gelber Farbe haben Unbekannte die Wände einer Schule mit Hakenkreuzen beschmiert.

    Berlin (dpa) - Rechtsextreme demonstrieren ihre Gesinnung gerne in der Öffentlichkeit. Bestimmten Symbolen kommt dabei eine hohe Bedeutung zu, einige von ihnen sanktioniert der Gesetzgeber mit den Paragrafen 86 und 86a des Strafgesetzbuchs.

  • Demonstrationen

    Mi., 01.05.2019

    Massiver Polizeieinsatz bei Demo in Duisburg

    Polizisten und Teilnehmer einer Demonstration, zu der die Partei Die Rechte aufgerufen hatte, in Duisburg.

    Ein massives Polizeiaufgebot hat in Duisburg eine Demo von Rechtsextremen und mehreren linken Gruppierungen auseinandergehalten. Als linke Demonstranten eine Polizeisperre durchbrechen wollten, griffen die Beamten zu ihren Schlagstöcken.

  • Gesellschaft

    Mi., 01.05.2019

    Veranstaltungen gegen Rechtsextremen-Demonstration am 1. Mai

    Polizeiautos parken am Straßenrand.

    Duisburg (dpa/lnw) - Eine Demonstration von Rechtsextremen am 1. Mai in Duisburg sorgt für Protest: Elf Gegendemonstrationen und Mahnwachen sind für Mittwoch bei der Polizei angemeldet worden. Gerechnet wird mit bis zu 5000 Teilnehmern. Zur Demonstration der Rechtsextremisten werden bis zu 500 Menschen erwartet. Zu dem Aufmarsch aufgerufen hat die Partei «Die Rechte».

  • Rechtsextreme im Parlament

    Mo., 29.04.2019

    Spaniens sozialistische Wahlsieger vor heikler Partnersuche

    Pedro Sánchez jubelt seinen Anhängern am Wahlabend zu.

    Nach elf Jahren stehen die spanischen Sozialisten erstmals wieder als strahlende Sieger da. Aber die Regierungsbildung wird für Pedro Sánchez zu einer heiklen Mission. Sicher ist: Das Zweiparteien-System ist endgültig abgeschafft. Und die Rechtspopulisten sprechen nun mit.

  • Regierungsbildung wird schwer

    So., 28.04.2019

    Sánchez führt bei Spanien-Wahl: Rechtsextreme zweistellig

    Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez spricht in Madrid mit Journalisten.

    In Spanien zeichnet sich - wieder einmal - eine Wahl ohne «richtigen» Sieger ab. Die Sozialisten von Ministerpräsident Sánchez bekommen die meisten Stimmen. Aber nirgends ist eine Mehrheit in Sicht. Nur eins ist sicher: Die rechtsextreme Vox redet demnächst mit.

  • Kriminalität

    Do., 11.04.2019

    Bilanz nach Razzia gegen Rechtsextreme

    Cottbus (dpa) - Macheten, Schlagringe, Sturmhauben - die Polizei hat bei der gestrigen Großrazzia gegen die rechtsextreme Szene in vier Bundesländern umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Schwerpunkt war der Raum Cottbus. Insgesamt wurden 33 Objekte durchsucht, davon 29 in Brandenburg, zwei in Berlin und je eins in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Gegen 16 Menschen im Raum Cottbus wird wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt. Insgesamt soll es um 50 Straftaten gehen, darunter Körperverletzung, Verstöße gegen das Waffengesetz und Sachbeschädigung.

  • Bisher keine Festnahmen

    Do., 11.04.2019

    16 Verdächtige nach Razzia gegen Rechtsextreme

    Wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im Raum Cottbus fand eine Razzia gegen Personen der Hooligan-, Kampfsport- und rechtsextremistischen Szene statt.

    Nach der großangelegten Razzia gegen die rechtsextreme Szene in vier Bundesländern kann die Polizei umfangreiches Beweismaterial sicherstellen. Ergebnisse zeigt sie am Donnerstag in Potsdam.

  • Schwerpunkt Cottbus

    Mi., 10.04.2019

    Razzia gegen Rechtsextreme in Ostdeutschland

    Ein Polizeifahrzeug steht in der Mühlenstraße in Cottbus.

    Die rechtsextreme Szene in Ostdeutschland ist gut vernetzt, als ein Schwerpunkt gilt Südbrandenburg. Nun startete die Polizei in vier Bundesländern eine Großrazzia - nicht allein gegen Hooligans.

  • Kriminalität

    Mi., 10.04.2019

    Razzia gegen Rechtsextreme in vier Bundeslländern

    Berlin (dpa) - Wegen des Verdachts der Gründung einer kriminellen Vereinigung von mutmaßlichen Rechtsextremisten hat die Polizei mehr als 30 Objekte in mehreren Bundesländern durchsucht. Der Schwerpunkt dabei lag in Brandenburg, speziell im Raum Cottbus. Ein Sprecher der Brandenburger Polizei bestätigte der dpa auch Durchsuchungen in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Festnahmen gab es nach Angaben des Sprechers zunächst nicht. Der Verdacht richtet sich gegen etwa 20 Menschen aus der Hooligan-, Kampfsport- und rechtsextremen Szene.

  • „Wintermärchen“

    Fr., 22.03.2019

    In der Terrorzelle

    Wintermärchen: Drama mit Jean-Luc Bubert, Ricarda Seifried und Thomas Schubert (125 Minuten)

    NSU-Taten dienen als Hintergrund für die Geschichte der drei Rechtsextremen Tommi, Maik und Becky: Radikales Neonazi-Kammerspiel