Rechtsextremismus



Alles zum Schlagwort "Rechtsextremismus"


  • 89-Punkte-Plan

    Mi., 31.03.2021

    Extremismus und Rassismus: SPD und Union streiten

    Die Reihen der Unionsfraktion sind bei einer Debatte nur dünn besetzt. (Archivbild).

    Nach mehreren rechtsextremistischen Anschlägen in Deutschland verabschiedet die Bundesregierung einen 89-Punkte-Plan. Die Minister werden sich einig. Doch bei zwei Projekten hakt es nun im Bundestag.

  • Gefahr für Demokratie

    Do., 25.03.2021

    Generalbundesanwalt: Rechtsextremismus ist größte Bedrohung

    Anhänger der rechtsextremen Kleinstpartei "Die Rechte" während einer Demonstration in Kassel.

    Vom Rechtsextremismus geht laut Generalbundesanwalt Peter Frank derzeit die größte Bedrohung aus. Aber auch der islamistische Terror sei weiter eine große Gefahr.

  • Prozess

    Fr., 12.03.2021

    Waffenversteck bei Elitesoldat: Bewährung für 46-Jährigen

    Der Angeklagte (M), ein ehemaliger Bundeswehrsoldat des Kommandos Spezialkräfte (KSK), spricht in einem Saal des Landgerichts mit seinen Anwälten.

    Das Kommando Spezialkräfte ist die Eliteeinheit der Bundeswehr. Aber seit einer Rechtsextremismus-Affäre, einer Schweinekopfparty und geheimen Munitionskisten steht sie unter einem ungewohnten Störfeuer.

  • Bundeswehr

    Do., 04.03.2021

    Sicherheitsüberprüfung im Militär wird verschärft

    Bundeswehrsoldaten müssen sich zukünftig einer stärkeren Sicherheitsüberprüfung unterziehen.

    Der Militärische Abschirmdienst zählt für das vergangene Jahr 477 neue Verdachtsfälle von Rechtsextremismus. Oft bleiben Verdächtige längere Zeit unentdeckt. Das Kontrollsystem soll ausgebaut werden.

  • Fehlende Freigabe

    So., 28.02.2021

    Projekte gegen Rechtsextremismus und Rassismus blockiert

    Ein Plakat mit der Aufschrift «#say their names» wird auf einer Kundgebung zum Gedenken an den rassistischen Anschlag in Hanau hochgehalten.

    Aufgeschreckt durch die Anschläge von Halle und Hanau will die Bundesregierung schnelles Handeln gegen Antisemitismus und Rassismus zeigen. Doch Projekte liegen auf Eis, Mittel werden zurückgehalten.

  • Rechtsextremismus

    Fr., 26.02.2021

    Razzia gegen Neonazi-Netzwerk - Drogenhandel und Geldwäsche

    Ein Polizist geht mit einem Drogenspürhund in ein Haus im thüringischen Ballstädt.

    Es geht um den Verdacht der organisierten Kriminalität, die Verdächtigen gehören aber gleichzeitig zur rechtsextremistischen Szene. Beide Bereiche sind offenbar eng verbunden.

  • Rechtsextremismus

    Sa., 06.02.2021

    Gesetzesvorhaben: Mehr Strafbarkeit für «Feindeslisten»

    Rechtsextreme Graffiti und Fahnen in einer Straße in Dortmund.

    Sie können Angst auslösen - und das sogar gewollt: von Extremisten erstellte Listen vermeintlicher politischer Gegner. Mit der Strafbarkeit solcher Datensammlungen ist es aber gar nicht so einfach. Das soll sich ändern.

  • Kommando Spezialkräfte

    Fr., 22.01.2021

    Waffenversteck im Garten: Elitesoldat räumt Taten ein

    Der angeklagte frühere Bundeswehrsoldat des Kommandos Spezialkräfte (KSK) aus Nordsachsen im Landgericht Leipzig.

    Mit der «Schweinekopf-Party» beginnt beim Kommando Spezialkräfte die Rechtsextremismus-Affäre. Bei einem der teilnehmenden Elitesoldaten wird später ein brisantes Waffenlager samt Nazi-Literatur entdeckt. Zum Prozessauftakt hat er eine ungewöhnliche Erklärung dafür.

  • Nach langen Ermittlungen

    Mi., 23.12.2020

    Anschlagsserie in Berlin-Neukölln: Verdächtige in Haft

    Ein ausgebrannter Transporter eines Internet-Anbieters steht an der Treptower Straße in Neukölln.

    Es geht um mindestens 72 Taten, darunter mehr als 20 Brandstiftungen in Neukölln. Die Polizei verdächtigte seit langem Männer aus der rechtsextremen Szene. Jetzt wurden zwei Männer verhaftet. Doch es sind noch einige Fragen offen.

  • Papier mit 89 Punkten

    Mi., 25.11.2020

    Was die Regierung gegen Rassismus und Extremismus tun will

    Justizministerin Christine Lambrecht.

    Rechtsextremistische und rassistische Anschläge haben das Land erschüttert. Die Regierung hat Konsequenzen versprochen. Nun liegt eine lange Liste mit Plänen auf dem Tisch.