Reformprozess



Alles zum Schlagwort "Reformprozess"


  • Reformprozess

    Mo., 23.09.2019

    Sternberg will Konflikt mit dem Vatikan entschärfen

    Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), will Konflikt mit dem Vatikan entschärfen.

    Die deutschen Bischöfe wollen ab Montag in Fulda über einen Reformprozess beraten. Der Vatikan hat sie gewarnt, bloß nicht zu weit zu gehen. Nun gibt es versöhnliche Töne aus Deutschland.

  • Kirche

    Sa., 21.09.2019

    Bischof: Wir brauchen neue Machtverteilung in der Kirche

    Kirche: Bischof: Wir brauchen neue Machtverteilung in der Kirche

    München/Fulda (dpa) - Der Bischof von Münster, Felix Genn, hat den geplanten Reformprozess der katholischen Kirche in Deutschland verteidigt und eine neue Machtverteilung zugunsten von Laien und Frauen gefordert. Die Bischöfe hatten im Frühjahr nach Bekanntwerden des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen durch Kleriker diesen Reformprozess, den sogenannten Synodalen Weg, beschlossen. «Wir müssen und möchten den mühsamen Weg der Aufarbeitung gehen, der zuerst die Opfer in den Blick nimmt, aber auch kirchenimmanente Strukturen, die solche Taten ermöglicht und vertuscht haben», sagte Genn der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Samstag). «Wir brauchen eine neue Machtverteilung, konkret ein neues Verhältnis von sogenannten Laien und Priestern, von Haupt- und Ehrenamtlichen, von Männern und Frauen in der katholischen Kirche.»

  • Kirche

    Fr., 13.09.2019

    Vatikan übt massive Kritik an Reformen deutscher Katholiken

    Rom (dpa) - Der Vatikan hat den geplanten Reformprozess der katholischen Kirche in Deutschland massiv kritisiert. Die deutsche Teilkirche könne nicht über Themen wie die Position der Frauen entscheiden, weil diese die ganze Weltkirche beträfen. So heißt es in einem Gutachten des «Päpstlichen Rats der Gesetzestexte». Der Rat sieht auch die Beteiligung der Laien, also der ganz normalen Gläubigen an dem Reformprozess kritisch. Denn die katholische Kirche sei «nicht (...) demokratisch strukturiert». Entscheidungen würden letztlich von den Bischöfen getroffen.

  • Kirche

    Mi., 04.09.2019

    Warnung vor Kirchenspaltung und kritisiert Reformprozess

    Kardinal Rainer Maria Woelki, Kölner Erzbischof, leitet den Gottesdienst.

    Nach dem Missbrauchsskandal will sich die katholische Kirche in Deutschland reformieren. Jugendverbände fordern die Gleichstellung von Frauen und die Segnung homosexueller Paare. Der konservative Kardinal Woelki dagegen befürchtet Schlimmes.

  • Kind wechselt Strategie

    Di., 06.02.2018

    50+1-Regel: Reformprozess ist nicht aufzuhalten

    Martin Kind möchte die Mehrheit beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 übernehmen.

    Wie gehen die Fußball-Clubs mit Investoren um? Hannover-Boss Martin Kind hat eine Reform angeschoben und will eine schnelle Neuerung. Eine schwierige Diskussion zeichnet sich ab - bei der vor allem Zeitligisten eine entscheidende Rolle spielen.

  • Nach Wahlniederlage

    So., 19.11.2017

    SPD will neues Grundsatzprogramm

    Der SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz will erneut als Parteichef antreten.

    Wie kann sich die SPD als Volkspartei behaupten? Wie kann der Reformprozess gelingen? Nach der schmerzhaften Wahlniederlage wollen die Sozialdemokraten neue Antworten auf drängende Fragen geben.

  • Thomas de Maizière

    Mi., 16.08.2017

    Innenminister: Planungssicherheit bei Leistungssportreform

    Nach Bundesinnenminister Thomas de Maizière gibt es bei der Leistungssportreform jetzt Planungssicherheit.

    Berlin (dpa) - Bei der angeschobenen Leistungssportreform herrscht nach den Worten des Bundesinnenministers Thomas de Maizière jetzt Planungssicherheit.

  • Erdbeben im Vatikan

    Mo., 03.07.2017

    Franziskus entlässt den Glaubenshüter Müller

    Nach Monaten, in denen der Reformprozess innerhalb der Kurie ins Stocken zu geraten schien, deutet die spektakuläre Personalentscheidung an, dass Franziskus die Durchsetzungskraft hat, Bremser und Nörgler selbst in höchsten Ämtern vor die Tür zu setzen, wenn sie sich illoyal verhalten oder den franziskanischen Weg in Misskredit bringen. Die Nichtverlängerung der Amtszeit des obersten Glaubenswächters Gerhard Ludwig Müller kommt in diesem Fall einem achtkantigen Rauswurf gleich. Ein Kommentar.

  • Geschasster FIFA-Ethiker

    Mi., 10.05.2017

    Eckert: «Extreme Gefährdung des Reformprozesses»

    Hans-Joachim Eckert: «Nicht auszuschließen, dass man eine andere Gewichtung vornimmt.»

    Nach seiner Absetzung in der FIFA-Ethikkommission sieht Hans-Joachim Eckert den Reformprozess im Fußball-Weltverband in Gefahr. Der deutsche Richter erwartet Probleme für seine Nachfolger - und deutlich verzögerte Verfahren.

  • Fußball

    Sa., 14.05.2016

    Infantinos Reformpanne überdeckt Personalcoup

    Gianni Infantino verteidigte die neue Maßnahme.

    Erstmals trafen sich die FIFA-Delegierten nach der Blatter-Ära zu einem regulären Kongress. Wer geglaubt hätte, dass die Skandalzeiten schon komplett überwunden seien, wurde eines Besseren belehrt. Der Reformprozess ist komplizierter, als es dem neuen Chef recht ist.