Regenbogenland



Alles zum Schlagwort "Regenbogenland"


  • Projekt des DRK-Familienzentrums „Zum Regenbogenland“ wird gefördert

    Fr., 27.09.2019

    Kinder haben Rechte

    Projektpartner, Elternratsvertreter und der Schirmherr: Ton Paay, Gerd Büscher, Birgit Hüsing-Hackfort, Kathrin Achteresch, Sara Lampe, Jenny Holsträter, Anne Kammholz und Rainer Doetkotte (v.l.)

    Das Gronauer DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ hat eine Förderzusage über 8150 Euro für sein Projekt „Kinderrechte im DRK-Familienzentrum verstehen, stärken und verankern“ erhalten. Die Mittel stammen aus dem Topf des Landes NRW, das insgesamt 600 000 Euro für Projekte zum Thema Kinderrechte ausschüttet. Anlass ist der 30. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention.

  • Gütesiegel „Buchkindergarten“ für DRK-Kita „Zum Regenbogenland“

    Fr., 20.09.2019

    Lust auf Lesen bei Kindern fördern

    Freuen sich über die Auszeichnung (vorn): Anne Kammholz, Kooperationspartnerin Stadtbücherei, Annette Erhlichmann. Sprachförderkraft der Kita, Leiterin Birgit Hüsing-Hackfort, Rita Tenölken, Fachberatung Sprache, und Kinder aus dem Regenbogenland.

    Die Lesebegeisterung bei Kindern von klein auf fördern – in Gronau gelingt das offenbar: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Deutsche Bibliotheksverband haben das Gronauer DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ für sein Engagement in der frühkindlichen Leseförderung mit dem Gütesiegel „Buchkindergarten“ ausgezeichnet.

  • Bundesbildungsministerin Anja Karliczek vermittelt Spende

    Fr., 12.07.2019

    Westerkappelner „Regenbogenland“ hat Strahlkraft

    Eine willkommene finanzielle Unterstützung fürs „Regenbogenland“ brachten Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (4. von links) und Andreas Brunner (3. von links), Vorstand der Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG (VEMA), mit. Darüber freuten sich (von links) Gesamtschulleiter Manfred Stalz, Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer, Pastor Olaf Maeder, Constantin Rohde (Versicherungsmakler aus Bramsche), die Wespe-Vorsitzende Petra Kleen, Anja Peters, Leiterin des Kindergartens Am Kapellenweg und natürlich die Kinder in der Tagesstätte.

    Das „Regenbogenland“ hat in nur kurzer Zeit Strahlkraft über Westerkappeln hinaus gewonnen. Am Freitag informierte sich Bundesbildungsministerin Anja Karliczek über das Gartenprojekt Am Kapellenweg – und brachte finanzielle Hilfe mit.

  • Gartenprojekt Regenbogenland

    Sa., 06.07.2019

    Unterricht, der (mehr) Spaß macht

    Im Teamwork und mit fachkundiger Unterstützung werden viele kleine Projekte umgesetzt, die zusammen kleine Schritte für das große Ganze darstellen.

    Wenn man im Unterricht eine Stichsäge benutzen kann oder Schafe streicheln darf – da kommt Freude auf. Das ist jedenfalls der Eindruck der Verantwortlichen des Gartenprojekts Regenbogenland, das am Kapellenweg entsteht.

  • „Haus der kleinen Forscher“: Jens Spahn besucht Kita „Zum Regenbogenland“

    Mo., 27.05.2019

    Der Minister experimentiert mit

    Beim Experimentieren ging den Kindern ein Licht auf. Minister Spahn (M.) mischte mit.

    Batterien, Glühbirnen mit Fassung, Draht und Isoliermaterial – mehr braucht es nicht, um ein kleines Experiment mit den kleinen Forschern durchzuführen. Ehrenamtliche der Gronauer Freiwilligenzentrale entdecken gemeinsam mit den Kleinen den Stromkreis. Mittendrin an diesem Dienstagmorgen: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Alljährlich am 28. Mai lädt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ nämlich zum „Tag der Forscher“ ein – besonders angesprochen sind die Bundestagsabgeordneten, die ein „Haus der kleinen Forscher“ in ihrem Wahlkreis besuchen sollen.

  • Kinder bringen Saatgut auf dem Hof Krefter aus

    Do., 23.05.2019

    Blühende Blumen für die Bienen

    Familie Krefter und die tatkräftigen Helfer der DRK-Kita „Zum Regenbogenland“.

    100 Quadratmeter Blühfläche bepflanzten am Dienstag die Kinder des DRK-Familienzentrums „Zum Regenbogenland“ in Kooperation mit der Familie des Landwirts Josef Krefter.

  • 25 Jahre DRK-Kindertagesstätte „Zum Regenbogenland“

    Di., 07.05.2019

    Aktivitäten und Besuch von „Stars“

    Kinder und Erzieherinnen feiern derzeit das 25-jährige Bestehen der DRK-Kita „Zum Regenbogenland“.

    Rund geht es in dieser Woche in der DRK-Kindertagesstätte „Zum Regenbogenland“, die vor 25 Jahren erstmals ihre Türen öffnete.

  • Gronau

    Sa., 02.03.2019

    Altweiber: Fröhliche Feier im „Bethesda“

    Gronau: Altweiber: Fröhliche Feier im „Bethesda“

    Erste „Amtshandlung“: Die Krawatte des Einrichtungsleiters Reinhard van Loh wurde von den Bewohnern abgeschnitten. Dann kamen die Kinder der DRK-Kita „Regenbogenland“ und feierten mit den Bewohnern bunt kostümiert Karneval. Die Mitarbeiter des Seniorenzentrums waren alle als Schlümpfe verkleidet und machten eine Schlumpf-Polonaise durch das ganze Haus, heißt es in einer Mitteilung aus dem Seniorenzentrum. Höhepunkt am Nachmittag: Besuch der Karnevalsfreunde Grün-Weiß und der Gronauer Narrengilde samt Garden, Stadtjugendprinzenpaar und Bürgerausschuss Karneval. Zwischendurch erfreute Waltraud Grespan die Narren mit Musik. Am Tulpensonntag treffen sich alle Beteiligten wieder beim Umzug durch Gronau.

  • Nach 14 Jahren als Geschäftsführer

    Mi., 04.04.2018

    Heinz Achteresch verabschiedet

    Nach 14 Jahren als Geschäftsführer: Heinz Achteresch verabschiedet

    Nach 14 Jahren wurde jetzt der Geschäftsführer des DRK-Ortsvereines Gronau, Heinz Achteresch, im DRK-Familienzentrum Zum Regenbogenland verabschiedet.

  • Fünf Kitas – ein Projekt

    Di., 20.03.2018

    Die Honigbiene und das Klima

    Die Honigbiene steht bei den fünf Gronauer Fairen Kitas in den nächsten Wochen im Fokus. Zum Auftakt des gemeinsamen Projektes haben sich die Kinder schon einmal themengerecht schminken lassen.

    Die fünf Gronauer Fairen Kitas NRW, Kita Pusteblume und Rappelkiste der Chance, DRK-Kinderladen Kunterbunt, Familienzentrum Wittekindshof und Regenbogenland, starten gemeinsam ein Projekt mit dem Namen „Die Honigbiene und das Klima“. Ein Thema, das mit Kindergartenkindern wunderbar erarbeitet werden kann, sind sich die fünf Kita-Teams einig.