Regenwasser



Alles zum Schlagwort "Regenwasser"


  • Starkregen

    Mo., 15.06.2020

    Viele Einsätze für Feuerwehr

    Starkregen: Viele Einsätze für Feuerwehr

    Die Feuerwehr Münster hat am Sonntagabend zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet gemeldet. In Amelsbüren beispielsweise mussten Rettungskräfte Regenwasser aus dem Keller des Alexianer Krankenhauses pumpen.

  • Behörden sehen Versorgung gesichert

    Di., 20.08.2019

    Trockenheit lässt Grundwasserstand sinken

    Das Wasserwerk Hornheide besteht seit 1973. In Hornheide, an der Haskenau und in Gittrup fördern zwölf Pumpen Trinkwasser.

    Es fehlt immer noch sehr viel Regenwasser. Einige private Grundwasserpumpen im nördlichen Stadtbereich sollen bereits trockengefallen sein.

  • Baukosten von 290 000 Euro

    Mi., 24.07.2019

    Neuer Kanal fürs Regenwasser

    Die Eschenbachstraße ist von den Kanälen schon gekreuzt worden. Sie wurde gestern asphaltiert und steht für die Kirmesumleitung zur Verfügung.

    Einen Fehler und Schäden im unterirdischen Kanalsystem beseitigt die Gemeinde Ascheberg im Zulauf des Eschenbaches.

  • Neues Regenrückhaltebecken

    Do., 06.06.2019

    Platz für zwölf Millionen Liter

    Das Regenrückhaltebecken neben der Kläranlage ist um 25 Meter nach unten erweitert worden. Es nimmt nun bis zu zwölf Millionen Liter Regenwasser auf.

    Es fasst zwölf Millionen Liter Regenwasser. Das neue Regenrückhaltebecken neben der Herberner Kläranlage hat mehr als die doppelte Kapazität des Vorgängerpuffers.

  • Der Trockenheit vorbeugen

    Fr., 26.04.2019

    So können Haushalte Regenwasser nutzen

    Wasser, das über eine Regenwassernutzungsanlage gesammelt wurde, lässt sich unter anderem zum Wäschewaschen einsetzen.

    Die Trockenheit 2018 hat uns gelehrt, unseren Wasserverbrauch zu hinterfragen. Doch gerade an heißen Sommertagen duschen viele Menschen häufiger, auch die Pflanzen im Garten brauchen Nachschub. Regenwasser zu horten kann eine Lösung sein. Wie funktioniert das?

  • Keine Kontrolle übers Regenwasser

    Di., 04.12.2018

    Am Berg strömen Wasser und Schlamm ungebremst die Straße hinunter

    Die Botschaft war eindeutig: „Das Kanalnetz ist hydraulisch sehr gut ausgelegt.“ Das sagte Heinrich Gomer von der Flick Ingenieurgemeinschaft in der Sitzung des Betriebsausschusses. Ein 20-jähriger Regen hingegen könnte für Probleme sorgen.

  • Unterhaltungsarbeiten am Regenrückhaltebecken

    Do., 20.09.2018

    Der Schlamm muss einfach raus

    Der Lehm am Bolzplatz (hinten im Bild) kommt auf die Sohle des Regenrückhaltebeckens am Boltenhang.

    Der Abwasserbetrieb Warendorf beginnt kommende Woche mit den Unterhaltungsarbeiten zur Entschlammung des „Regenrückhaltebeckens Boltenhang“, das das Regenwasser aus dem Baugebiet Feidiek II aufnimmt. Am 28. Juni hatte der Abwasserbetrieb die unmittelbaren Anlieger des Beckens in das Freckenhorster Bürgerhaus eingeladen, wo sie über die bevorstehende Unterhaltungsmaßnahme informiert wurden.

  • Panne bei Dachsanierung

    Fr., 24.08.2018

    Regenwasser dringt in Fachräume des Gymnasiums ein

    Die Dachsanierungsarbeiten am Joseph-Haydn-Gymnasium ruhen nach einem Wasserschaden.

    Handwerker sind dem JHG aufs Dach gestiegen. Bei der Sanierung des Schulgebäudes kam es zu einem Wassereinbruch in obere Fachräume. Ein Fall für Gutachter - während die Arbeiten ruhen.

  • Regenwasser Münsterstiege

    Mo., 26.03.2018

    Trocken wird‘s erst in drei Jahren

    Die Wetterfrösche haben für die kommenden Tage Regen vorhergesagt. Da wissen die Anlieger der Münsterstiege schon wieder, was da kommt. Nasse Füße und große Pfützen, die ihnen länger erhalten bleiben als in anderen Wohngebieten. Tiefbau-Fachdienstleiter Wolfgang Spille kennt das Problem und kann den Unmut der Bürger gut verstehen. Nur spontane Hilfe, die kann er nicht zusagen.

  • Kläranlage ist bei Niederschlägen besonders gefordert

    Fr., 05.01.2018

    Der Regen nimmt seinen Weg

    Viel zu reinigen gibt es gerade an niederschlagsreichen Tagen in der Kläranlage. Denn zum Schmutzwasser aus Haushalten und Betrieben kommt dann noch das Regenwasser hinzu.

    Regen und kein Ende. So schien es in den vergangenen Tagen. Ein Großteil des Regenwassers, das in der Stadt anfällt, landet in der Lengericher Kläranlage. Was passiert dort damit? Die Westfälischen Nachrichten haben Nico Harmann von der Stadtentwässerung gefragt.