Regionalexpress



Alles zum Schlagwort "Regionalexpress"


  • Vorfall im National Express

    Mi., 13.01.2021

    Unbekannter Mann schlägt Zugführer blutig

    Vorfall im National Express: Unbekannter Mann schlägt Zugführer blutig

    Blutiger Vorfall im Regionalexpress: In einem Zug des National Express wurde am Dienstagabend ein Zugführer blutig geschlagen. Er hatte einen Mann aufgefordert, den Zug bei der Ankunft am Hauptbahnhof Münster zu verlassen.

  • Kriminalität

    Mo., 30.11.2020

    Mit Softairwaffe in RE hantiert: Polizei stoppt Zug

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Haltern am See (dpa/lnw) - Zwei Männer mit Softairwaffen in einem Regionalexpress haben am Montag in Haltern am See für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Bundespolizei Dortmund berichtete, hatten die 18 und 20 Jahre alten Männer aus Marl die Waffen in Haltern gekauft. Mit dem RE 42 fuhren sie anschließend Richtung Münster. Mitreisende sahen, wie mindestens einer der Männer mit einer Waffe hantiert haben soll. Die Fahrgäste vermuteten nach den Angaben von Montag eine echte Schusswaffe und wählten den Notruf.

  • Unbeabsichtigt erster Klasse gefahren

    Mi., 07.10.2020

    Blinde Frau aus Münster soll Zug-Ticket nachzahlen

    Auf dem Bahnsteig kann sich Nicole Schroll mit ihrem Stock gut orientieren. Im Zug sieht das allerdings anders aus: Dort fehlen etwa an den Türen Hinweise in Blindenschrift.

    Sie ist blind und kann nicht erkennen, in was für einem Abteil sie sich befindet. Trotzdem hat ein Bahn-Mitarbeiter Nicole Schroll aus Münster im Regionalexpress von Osnabrück aufgefordert, 60 Euro nachzuzahlen – weil sie in der ersten statt der zweiten Klasse saß.

  • Unfälle

    Do., 25.06.2020

    Zug fährt in Schafherde: Neun Tiere tot

    Der Kopf eines schwarzen Schafes ragt aus einer Schafherde.

    Wickede (dpa/lnw) - Ein Regionalexpress ist in Wickede (Kreis Soest) in eine Schafherde gefahren. Eine Notbremsung hatte den Zusammenprall nicht mehr verhindern können. Acht Schafe verendeten, ein weiteres Tier war so schwer verletzt, dass es getötet werden musste. Drei Schafe aus der Herde überlebten. Der Zug fuhr am Donnerstagmorgen noch in den Bahnhof Wickede, so dass die Fahrgäste aussteigen konnten. Verletzt wurde im Zug niemand, wie die Bundespolizei berichtete. Der Zug konnte nicht mehr weiterfahren. Die Bahnstrecke war anderthalb Stunden gesperrt. Verspätungen waren die Folge. Warum sich Schafherde im Gleisbereich aufhielt, ist noch unklar.

  • Brände

    Mi., 12.02.2020

    Sitzreihe in Regionalexpress brennt: Fünf Insassen behandelt

    Das Foto der Polizei zeigt verbrannte Sitzbezüge in einem Regionalexpress.

    Kamen (dpa/lnw) - In einem fahrenden Regionalexpress auf dem Weg nach Kamen (Kreis Unna) ist eine Sitzreihe in Flammen aufgegangen. Zwei Bahnmitarbeiter, die den Brand löschten, kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Drei weitere Fahrgäste seien nach dem Vorfall am Dienstagabend vor Ort behandelt worden. Sie hätten ihre Reise anschließend fortsetzen können, hieß es. Die Brandursache war zunächst unklar.

  • Unfall im Berufsverkehr

    Mo., 20.01.2020

    Mehrere Verletzte bei Zugunfall im Frankfurter Hauptbahnhof

    Die Lok des Regionalexpresses steht an dem Prellbock, auf den sie zuvor im Hauptbahnhof aufgefahren war.

    Mitten im morgendlichen Berufsverkehr fährt ein Regionalexpress am Frankfurter Hauptbahnhof auf einen Prellbock auf. Mehrere Pendler werden verletzt. Aber die Schäden sind gering.

  • Kriminalität

    Di., 16.07.2019

    Jugendliche bewerfen Regionalexpress mit Steinen

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Mehrere Jugendliche sollen einen Regionalexpress bei seiner Ausfahrt aus dem Hauptbahnhof Gelsenkirchen gestern Abend mit Steinen beworfen haben. Zwei Abteilscheiben wurden beschädigt. Die Bundespolizei sucht jetzt nach drei jungen Verdächtigen.

  • 70 Kilometer auf nassen Socken

    Di., 12.02.2019

    Protest gegen TV-Verbot - Neunjähriger reißt ohne Schuhe aus

    70 Kilometer auf nassen Socken: Protest gegen TV-Verbot - Neunjähriger reißt ohne Schuhe aus

    Einen neunjährigen Heim-Ausreißer aus Herne hat die Bundespolizei in Münster mit Schuhen und neuen Socken versorgt. Der Junge war am Montag mit einem Regionalexpress von Wanne-Eickel nach Münster gefahren. 70 Kilometer unterwegs auf nassen Socken.

  • Brände

    Do., 29.11.2018

    Festgefahrene Bremse hat Rauch an Regionalexpress verursacht

    Betzdorf (dpa) - Eine festgefahrene Bremse hat die Rauchentwicklung gestern an einem Regionalexpress zwischen Aachen und Siegen verursacht. «Die wurde heiß. Der Lokführer hat sie selbst gelöscht», sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Rund 200 Reisende mussten daher am Bahnhof Betzdorf den Zug verlassen. 55 wurden laut dem Polizeisprecher ärztlich betreut, acht davon kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus. Die Strecke war rund zwei Stunden gesperrt.

  • Brände

    Do., 29.11.2018

    Festgefahrene Bremse hat Rauch an Regionalexpress verursacht

    Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Eine festgefahrene Bremse hat die Rauchentwicklung an einem Regionalexpress am Mittwoch zwischen Aachen und Siegen verursacht. «Die wurde heiß. Der Lokführer hat sie selbst gelöscht», sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstag. «Die Feuerwehr hat sie dann auf 15 bis 20 Grad runtergekühlt.»