Reißleine



Alles zum Schlagwort "Reißleine"


  • Abends «Besuchsverbot»

    So., 01.11.2020

    Österreich ab Dienstag im Teil-Lockdown

    «Ab Dienstag, dem 3. November 0 Uhr, bis Ende November wird es zu einem zweiten Lockdown in Österreich kommen», sagt Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Ein weiterer Lockdown wie im Frühjahr sei unvorstellbar, hieß es bis vor Kurzem aus Österreichs Regierung. Vor einer drohenden Überlastung des Gesundheitssystems zieht Wien nun doch die Reißleine.

  • Handball: Bezirksliga

    Sa., 31.10.2020

    Szymanski: „Wäre sinnvoll, bis Ende Dezember zu pausieren“

    Sendenhorsts Trainer Thorsten Szymanski.

    Nachdem der Fußball- und Leichtathletik-Verband (FLVW) bereits am Mittwoch die Reißleine gezogen und alle Begegnungen vorerst abgesagt hat, hat am Freitag auch der Westfälische Handball-Verband (WHV) alle Partien ausgesetzt.

  • Fußball: Landesliga 4

    Do., 29.10.2020

    FLVW: Spiele am Samstag fallen aus

    Die gegnerischen Abwehrreihen haben nun erst einmal einige Wochen Ruhe vor VfL-Knipser Niklas Castelle – hier mit Trainer Thomas Morzonek.

    Der FLVW hat die Reißleine gezogen: Der Ball ruht ab sofort. Daher werden auch der VfL Senden und der SV Herbern am Samstag nicht zu ihren Nachholspielen auflaufen.

  • Tischtennis: WTTV zieht Reißleine

    Di., 27.10.2020

    Nur Training läuft noch bei Union und Westfalia

    NRW-Ligist Union Lüdinghausen – hier die Nummer eins Christopher Kiehl – wird in diesem Kalenderjahr nicht mehr eingreifen.

    Bis zum Jahresende wird es unter der Verantwortung des WTTV keine Spiele mehr geben. Betroffen sind alle Begegnungen von den Kreisklassen bis hin zu NRW-Ligen. Das trifft auf Enttäuschung, aber nichtsdestotrotz auch auf Verständnis.

  • Organisatoren ziehen angesichts steigender Corona-Zahlen die Reißleine

    Fr., 23.10.2020

    Licht aus für die Lichternacht

    Auf dem Platz vor der Wohnanlage Thier-Hülsmann luden beim Lichterfest im vergangenen Jahr Stände zum Essen, Trinken und Plaudern ein.

    Was manch einer schon geahnt hatte, steht jetzt fest: Die bei den Wolbeckern beliebte „Lichternacht“ findet in diesem Jahr nicht statt. Auf das „Aus“ hatte sich bereits am Dienstag eine Mehrheit bei der Mitgliederversammlung des örtlichen Gewerbevereins verständigt, der als Veranstalter der Aktion fungiert. Jetzt bestätigte die neue Vorsitzende Heike Schapmann die Entscheidung und erläuterte auf Anfrage unserer Zeitung die Hintergründe. Hauptursache für die Absage: die steigenden Corona-Zahlen. „Aber es gibt ein Trostpflaster“, verspricht die Vorsitzende.

  • Zahlen steigen dramatisch – Stadt und Kreis ziehen Notbremse

    Do., 15.10.2020

    Maskenpflicht im gesamten Stadtgebiet

    Am Mittwoch war es noch eine Empfehlung, die Maske auf dem Wochenmarkt gar nicht erst abzunehmen. Ab dem heutigen Freitag gilt nun in Ahlen eine generelle Tragepflicht in der Öffentlichkeit.

    Angesichts weiter dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen in Ahlen zogen Stadt und Kreis am späten Donnerstagnachmittag die Reißleine und verständigten sich auf einschneidende Maßnahmen. So gilt ab Freitag im gesamten Stadtgebiet drinnen wie draußen eine generelle Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

  • Nächtliche Ausgangssperren

    Mi., 14.10.2020

    Macron verschärft Kampf gegen Corona

    Frankreichs Präsident, Emmanuel Macron spricht im Fernsehen über die Corona-Pandemie.

    Bis zu 27.000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag in Frankreich - nun zieht die Regierung die Reißleine. Bürger müssen sich auf neue Beschränkungen einstellen.

  • Museen in Corona-Zeiten

    Mi., 14.10.2020

    Das Naturkundemuseum zieht die Reißleine

    Vor zwei Jahren: Reset-Party im Naturkundemuseum

    Das LWL-Naturkundemuseum hat mit Blick auf die aktuelle Corona-Lage in Münster die für den 24. Oktober geplante Reset-Veranstaltung abgesagt. Andere Museen betonen, dass sie solche Großveranstaltungen aktuell gar nicht erst planen.

  • Musik

    Mi., 26.08.2020

    Großkonzert verschoben: Veranstalter zieht Reißleine

    Marek Lieberberg, Konzertveranstalter.

    Es war absehbar: Das vielkritisierte Düsseldorfer Konzert mit bis zu 13 000 Fans ist erstmal abgesagt. Einer offiziellen Entscheidung der Politik kam der Veranstalter nun selbst zuvor. Er verspricht: Das Event soll im Spätherbst nachgeholt werden.

  • Corona-Pandemie

    Mi., 26.08.2020

    Großkonzert verschoben - Veranstalter zieht Reißleine

    Solche Bilder aus dem Stadion in Düsseldorf wird es vorerst nicht wieder geben (2018).

    Es war absehbar: Das vielkritisierte Düsseldorfer Konzert mit bis zu 13.000 Fans ist erst einmal abgesagt. Einer offiziellen Entscheidung der Politik kam der Veranstalter nun selbst zuvor. Er verspricht: Das Event soll im Spätherbst nachgeholt werden.