Reitszene



Alles zum Schlagwort "Reitszene"


  • Reiten: Turnier auf dem Hof Schulze Niehues

    Di., 02.03.2021

    Reine Vorsicht: Turnierabbruch in Freckenhorst

    Verständnisvoll aber tief geknickt über die Absage war die Veranstalter-Familie Schulze Niehues mit (v.l.) Jan Andre Schulze Niehues, Annika Struß, Ehefrau Andrea und Ludger Schulze Niehues

    Eine in Valencia aufgetretene Herpes-Infektion sorgt für Schrecken in der Reitszene. Die FN sagte – aus Prävention einer sich ausbreitenden Seuche – bis Ende des Monats alle Turniere ab. Leittragend ist unter andere die Familie Schulze Niehues, die in dieser Woche ein Turnier veranstalten wollte.

  • Neue Schutzverordnung droht mit Bußgeldern

    Di., 17.11.2020

    Unterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • Reiten: Corona-Schutzverordnung

    Di., 17.11.2020

    Ist Einzelunterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • Reiten: Corona-Schutzverordnung

    Di., 17.11.2020

    Ist Einzelunterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • "Der Junge muss an die frische Luft"

    Fr., 15.02.2019

    Sendener in Kerkeling-Verfilmung auf der Leinwand

    „An der frischen Luft“: Jan Lindner und Amelie Tönnissen bei den Dreharbeiten.

    „An der frischen Luft“ sind Jan Lindner und Amelie Tönnissen oft, schließlich sind beide begeisterte Reiter. Nun kann man den 17-Jährigen aus Senden und die Elfjährige aus Ottmarsbocholt in der Kerkeling-Verfilmung auf der Leinwand sehen – Lindner als älterer Bruder, Amelie als Hape-Double in den Reitszenen.

  • Reitsport

    Di., 01.08.2017

    Ein Team auf Erfolgskurs

    Ein erfolgreiches Paar: Natascha Heidemann und ihre Haflingerstute Amicelli.

    In der Reitszene gelten Haflinger, die an Spring- und Dressurturnieren teilnehmen, als Exoten. Für eine Saerbecker Reiterin bedeutet dieser Umstand ein zusätzliche Motivation. Mit ihrer Stute Amicelli mischt sie vorne mit.

  • Islandpferdetage im Pferdezentrum

    Di., 29.04.2014

    Trittsicher durch den Morast

    Bei der Geländeprüfung zeigt sich die große Vielseitigkeit der Islandpferde, die sich auch auf schwierigem Untergrund sicher und unerschrocken zeigen sollen.

    Das Islandpferdereiten hat sich aus einer alternativen Reitszene entwickelt und ist mittlerweile sehr professionell geworden – aber immer noch skandinavisch unkompliziert. Im Westfälischen Pferdezentrum trafen sich nun erneut die Fans zu den Islandpferdetagen.

  • Reitturnier in Bösensell beginnt am Freitag

    Do., 18.07.2013

    1200 Nennungen

    Lokalmatador Marcel Neugebauer hat auch in diesem Jahr wieder Conti für das eigene Turnier am kommenden Wochenende genannt.

    Rund 1200 Nennungen liegen dem RV Bösensell für sein Turnier ab dem kommenden Freitag bis zum Sonntag (19. bis 21. Juli) vor. Zu sehen sein werden einige Stars der lokalen Reitszene, aber auch viele Stars von morgen.