Rekordhöhe



Alles zum Schlagwort "Rekordhöhe"


  • Börsen

    Do., 16.01.2020

    Technologiewerte treiben Börsen auf Rekordhöhen

    New York (dpa) - Die Rekordjagd an der Wall Street hat sich dank starker Tech-Titel mit Schwung fortgesetzt. Sowohl der Dow Jones als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologieindizes erreichten im Verlauf Höchststände. Börsianer verwiesen auf unter dem Strich ermutigende Nachrichten aus der Konjunktur. Der Dow legte um 0,92 Prozent auf 29 297,64 Punkte zu. Für den S&P 500 ging es um 0,84 Prozent auf 3316,81 Punkte nach oben.

  • Jahreswechsel

    Fr., 27.12.2019

    Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe

    Berlin (dpa) - Die von der Bundesregierung genehmigten Rüstungsexporte haben 2019 einen Rekordwert erreicht. Der bisherige Höchststand aus dem Jahr 2015 wurde mit 7,95 Milliarden Euro bereits bis zum 15. Dezember knapp übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das schon vor Jahresende eine Steigerung um 65 Prozent. Die mit Abstand umfangreichsten Lieferungen wurden für Ungarn genehmigt, vor Algerien und Ägypten. Fast ein Drittel der für den Export freigegebenen Rüstungsgüter sind Kriegswaffen wie Panzer und Raketen.

  • Rüstungsindustrie

    Fr., 27.12.2019

    Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe

    Ein türkischer Panzer vom Typ Leopard 2A4 in der Nähe der syrischen Grenze.

    Drei Jahre gingen die Zahlen zurück - nun haben die genehmigten Rüstungsexporte einen neuen Rekord erreicht. Die Opposition kommentiert die Entwicklung mit Empörung. Aber auch in der Koalition könnten die Zahlen für Ärger sorgen.

  • Jahreswechsel

    Fr., 27.12.2019

    Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe

    Berlin (dpa) – Nach drei Jahren Rückgang haben die von der Bundesregierung genehmigten Rüstungsexporte 2019 einen neuen Rekordwert erreicht. Der bisherige Höchststand aus dem Jahr 2015 wurde mit 7,95 Milliarden Euro bereits bis zum 15. Dezember knapp übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das schon vor Jahresende eine Steigerung um 65 Prozent. Die mit Abstand umfangreichsten Lieferungen wurden mit 1,77 Milliarden Euro für den EU- und Nato-Partner Ungarn genehmigt, vor Ägypten und den USA.

  • Börsen

    Di., 26.11.2019

    US-Börsen auf Rekordhoch

    New York (dpa) - Die US-Börsen sind in neue Rekordhöhen vorgedrungen. Der Dow Jones Industrial stieg kurz vor dem Handelsschluss bis auf den Höchststand von 28 146 Punkten. Mit plus 0,20 Prozent auf 28 121,68 Punkte beendete der Leitindex den Tag. Der Euro kostete zum Wall-Street-Schluss 1,1024 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1020 Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9074 Euro gekostet.

  • Arbeit

    Di., 15.10.2019

    Zahl der Berufspendler in vielen NRW-Städten auf Rekordhöhe

    Ein Schild mit der Aufschrift «Pendler» steht an einer Autobahnanschlussstelle.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In vielen Metropolen und Universitätsstädten in Nordrhein-Westfalen hat die Zahl der Berufspendler im vergangenen Jahr eine neue Rekordhöhe erreicht. Das geht aus einer aktuellen Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor, die die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am Dienstag veröffentlichte. Vor allem die Rheinmetropolen Köln und Düsseldorf sind demnach Pendlerhochburgen. Aber auch die Ruhrgebietsstädte Essen und Dortmund und die Unistädte Aachen und Münster ziehen so viele Berufspendler an wie noch nie.

  • Belastung für deutsche Firmen

    Di., 01.10.2019

    DIHK: Nachfrage nach «Anti-Zoll-Pillen» auf Rekordhöhe

    DIHK-Präsident Eric Schweitzer warnt vor Belastungen für deutsche Unternehmen.

    Die als «Anti-Zoll-Pille» bezeichneten Ursprungszeugnisse helfen deutschen Unternehmen beim US-chinesischen Handelskonflikt. Gleichzeitig steigt die finanzielle und bürokratische Belastung, beklagt der DIHK.

  • Energie

    So., 22.09.2019

    Strompreise steigen auf Rekordhöhe - Trendwende beim Gas

    Bonn (dpa) - Der Strompreis für Privathaushalte ist in diesem Jahr auf eine Rekordhöhe gestiegenen. Erstmals kostete eine Kilowattstunde im Durchschnitt mehr als 30 Cent. Für den Stichtag 1. April ermittelte die Bundenetzagenur einen Durchschnittspreis von 30,85 Cent je Kilowattstunde. Das war fast ein Cent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des vergangenen Jahres, wie aus Zahlen der Behörde hervorgeht. Erstmals seit 2014 wurde auch Gas für Haushaltskunden teurer. Der Durchschnittspreis je Kilowattstunde stieg um fast 4,5 Prozent auf 6,34 Cent.

  • Arbeit

    Do., 13.06.2019

    Studie: Zahl befristeter Jobs stieg 2018 auf Rekordhöhe

    Nürnberg (dpa) - Die Zahl der befristeten Jobs ist nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern im Jahr 2018 auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Insgesamt seien im Vorjahr 3,2 Millionen oder 8,3 Prozent aller Beschäftigten nur zeitlich befristet beschäftigt gewesen, geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor. Wie schon in früheren Jahren «erfolgten mehr als zwei von fünf Einstellungen zunächst auf Basis befristeter Verträge», berichtete Studienautor Christian Hohendanner.

  • Tourismus

    Mo., 25.02.2019

    NRW-Tourismus: Gästezahlen erreichen Rekordhöhe

    Ein Schild mit der Aufschrift «Hotel» hängt an der Fassade eines Hotels.

    Wandern in der Eifel, Sightseeing im Kölner Dom oder Segeln auf dem Möhnesee: NRW ist als Tourismusziel so beliebt wie nie. Vor allem Düsseldorf mit der «längsten Theke der Welt» und das Ruhrgebiet legten bei den Gästen und Übernachtungen zu.