Renntag



Alles zum Schlagwort "Renntag"


  • Renntag Drensteinfurt

    Di., 20.08.2019

    Regen bringt keinen aus der Ruhe

    Gut aufgeweicht war die Grasrennbahn nach dem vielen Regen. Winfried Kelm (vorne) ließ sich davon mit Furienza im ersten Rennen beim Renntag des RV Drensteinfurt aber nicht aufhalten.

    Reichlich Erfahrung haben sie mit der Organisation. Nur auf das Wetter haben die Veranstalter keinen Einfluss. Und so regnete es am Wochenende geradezu Bindfäden. Das ließ die Veranstaltung aber keineswegs ins Wasser fallen. 5000 Besucher kamen ins Erlfeld und sahen spannenden Trabrennsport.

  • Rennsport: 109. Renntag in Drensteinfurt

    Mo., 19.08.2019

    Holzschuh holt das Triple im Drensteinfurter Erlfeld

    Winfried Kelm und Furienza führten das Feld dieses Rennens an. Bei den Trabreitern (kl. Bild oben rechts) siegte Sytske de Vries und ihr Merlin. Anne Lehmann und Dream Gibus (kl. Bild oben links) wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht.

    Es war der 109. Renntag, mit dem Sonntag im Sportpark „Erlfeld“ der Dreingaustadt aufgewartet wurde. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen kamen viele Zuschauer und Rennsportfreunde zum Freiluftspektakel. Die Fanschar ist dem Rennverein Drensteinfurt als Ausrichter dieser traditionsreichen Grasbahnveranstaltung weiterhin treu geblieben. Geboten wurde auch dieses Mal mitreißender Rennsport.

  • Renntag im Erlfeld

    Mo., 19.08.2019

    Regen bringt keinen aus der Ruhe

    Den „Preis der Westfälischen Nachrichten“ gewann Sytske de Vries (li.) auf „Merlin“. Den Bronzetraber überreichte anschließend WN-Redaktionsleiter Josef Thesing (re.).

    Der diesjährige Trabrenntag im Erlfeld war eine matschige Angelegenheit. Trotz der widrigen Umstände waren rund 5000 Besucher ins Erlfeld gekommen, um nicht nur spannenden Sport, sondern auch das bunte Drumherum zu erleben. Und am Nachmittag ließ dann auch der Regen nach.

  • Feuerwehr hilft beim Renntag

    Sa., 17.08.2019

    Kein wildes Parken oder Drängeln

    Derzeit herrscht noch Ruhe vor dem Sturm auf der Wiese, die zum Renntag zum großen Parkplatz umfunktioniert wird. Die Jugendfeuerwehr kümmert sich traditionell um das Einweisen der Autofahrer.

    „Vereinshilfe“ leistet die Drensteinfurter Feuerwehr seit Jahrzehnten beim Trabrenntag im Erlfeld. Während die Jugendabteilung das Einweisen der Autofahrer übernimmt, besetzen die aktiven Kräfte die Kassen. Sich vordrängeln oder reinmogeln: keine Chance.

  • Trabrennen: 109. Auflage

    Fr., 16.08.2019

    Drensteinfurter Renntag: „Eine stolze Geschichte!“

    128 Starter werden am Sonntag in 13 Wettbewerben gegeneinander fahren, wenn der Rennverein Drensteinfurt zu seinem Renntag einlädt.

    Das Teilnehmerfeld des Drensteinfurter Renntags kann sich sehen lassen. Auflage 109 ist eine richtig gute. Eigentlich waren bloß zwölf Rennen geplant. Jetzt werden es sogar 13 sein.

  • 109. Renntag in Drensteinfurt

    Do., 15.08.2019

    Es ist angerichtet im Erlfeld

    Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf den 109. Renntag (v.re.): Vereinsvorsitzender Klaus Storck, Dennis Gebauer (Filialleiter Sparkasse), der dritte Vorsitzende Paul Fels, Roland Klein (Stellvertretendes Vorstandsmitglied Sparkasse), Fahrer Jochen Holzschuh, der zweite Vorsitzende Heinz Kuhlmann und der Sportliche Leiter Detlef Orth.

    Das Programm ist durchgeplant, die Helfer stehen in den Startlöchern. Am Sonntag, 18. August, steigt im Erlfeld der 109. Renntag. Zu diesem haben sich nationale und internationale Stars der Szene angekündigt.

  • Großereignis im Erlfeld

    Do., 18.07.2019

    109. Renntag steht bevor

    Zum 109. Renntag im Erlfeld werden wieder namhafte Fahrer, schnelle Pferde und Tausende Besucher erwartet.

    Der 109. Drensteinfurter Trabrenntag wirft seine Schatten voraus. Am Sonntag, 18. August, startet das Großereignis im Erlfeld.

  • 109. Renntag Drensteinfurt

    Mi., 17.07.2019

    Wettfieber an der Rennbahn

    Im Erlfeld darf gewettet werden: Zwölf Trabrennen bietet auch der 109. Renntag in Drensteinfurt an.

    Beim Treffen an der Rennbahn bricht Jahr für Jahr das Wettfieber aus. Der 109. Renntag Drensteinfurt bietet am 18. August (Sonntag, ab 14 Uhr) im Sportpark im Erlfeld nicht nur zwölf Trabrennen mit Fahrern aus Deutschland und den Niederlanden, sondern das bewährte Drumherum im großen Rahmenprogramm.

  • Rudern: Bundesliga

    So., 14.07.2019

    Münster-Achter in Minden wieder Zweiter hinter Berlin

    Wieder Zweiter hinter Berlin: Der Münster-Achter

    Berlin, immer wieder Berlin: Schon am ersten Renntag der Bundesliga musste der Münster-Achter dem Boot aus der Hauptstadt der Republik den Vortritt lassen. So auch beim Wiedersehen in Minden – Unzufriedenheit herrschte aber angesichts der missglückten Revanche keine.

  • Rennsport: Mitgliederversammlung des RV Drensteinfurt

    Mi., 20.03.2019

    „Eine Aushängeschild für die Stadt“

    Auf dem Bild sieht man neben dem Vorstand auch Jochen Holzschuh (vorne 2.v.l) und Julia Knoch (mittlere Reihe). Die beiden Beiratsmitglieder Stefan Scheffer (vorne 4.v.l.) und Norbert Stübbe (vorne 5.v.l.) wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.

    Kaiserwetter, 7500 Besucher und ein Wettumsatz von 134 000 Euro: Der Drensteinfurter Renntag 2018 war in vielerlei Hinsicht eine wirklich gelungene Veranstaltung. Das wurde während der diesjährigen Generalversammlung des Stewwerter Rennverein in der Gaststätte Averdung noch einmal deutlich.