Rentenreform



Alles zum Schlagwort "Rentenreform"


  • Umstrittene Rentenreform

    So., 12.01.2020

    Trotz Zugeständnissen: Konflikt in Frankreich geht weiter

    Demonstration gegen die Rentenreform in Paris: Frankreichs Premierminister Édouard Philippe forderte ein Ende des wochenlangen Streiks.

    Nach massivem Druck von der Straße macht die französische Regierung Abstriche an ihren Rentenplänen. Fahrgäste in Paris stehen aber weiterhin vor verschlossenen Metro-Stationen - und auch für diese Woche gibt es einen neuen Aufruf zur Mobilisierung.

  • Nach wochenlangen Streiks

    Sa., 11.01.2020

    Frankreichs Regierung macht Zugeständnisse bei Rentenreform

    In Frankreich hatten Menschen erneut gegen die geplante Rentenreform gestreikt.

    Wochenlang bewegte sich nichts - nun gibt Frankreichs Regierung nach und streicht einen wichtigen Punkt aus ihrem Gesetzesvorhaben. Ist damit auch ein Ende des seit Wochen andauerenden Streiks in Sicht?

  • Rente

    Sa., 11.01.2020

    Paris: Regierung streicht Hauptstreitpunkt aus Rentenreform

    Paris (dpa) - Die französische Regierung hat im Konflikt um die Rentenreform Medienberichten zufolge deutliche Zugeständnisse an die Gewerkschaften gemacht. Die Regelung, nach der die Franzosen erst mit 64 Jahren volle Rentenbezüge erhalten sollen, werde vorläufig aus der Gesetzesreform gestrichen, erklärte Frankreichs Premier Édouard Philippe in einem Schreiben an die Sozialpartner, wie Medien übereinstimmend berichteten. Das Alter ist bisher der Hauptstreitpunkt zwischen den Gewerkschaften und der Regierung gewesen. Die gemäßigte Gewerkschaft CFDT begrüßte den Schritt.

  • Lösung in Sicht?

    Fr., 10.01.2020

    Frankreichs Premier will Vorschläge zu Rentenreform vorlegen

    Frankreichs Premierminister Édouard Philippe in Paris.

    Zäh gestalteten sich bisher die Gespräche zwischen den Gewerkschaften und der Regierung. Nach Treffen zwischen Premierminister Philippe und den Sozialpartnern war am Freitag erneut kein Fortschritt sichtbar - doch nun visiert der Premier einen Kompromiss an.

  • Rente

    Fr., 10.01.2020

    Rentenreform: Frankreichs Premier will Vorschläge vorlegen

    Paris (dpa) - Frankreichs Premier Édouard Philippe will Bewegung in den festgefahrenen Streit mit den Gewerkschaften über die geplante Rentenreform bringen. Er werde morgen schriftliche Vorschläge unterbreiten, die eine Grundlage für einen Kompromiss mit den Sozialpartnern bilden könnten, kündigte Philippe in Paris nach Treffen mit Gewerkschaftsvertretern an. Bei den Gesprächen habe es «gute Fortschritte» gegeben, so der Premier. Für das Wochenende sind im ganzen Land neue Proteste gegen die Reform geplant.

  • Rente

    Di., 07.01.2020

    Rentenreform: Französiche Regierung trifft Gewerkschafter

    Paris (dpa) - Frankreichs Regierung versucht gemeinsam mit Gewerkschaftsvertretern erneut, eine Lösung im Streit um die Rentenreform zu finden. Dazu kommen Mitglieder der Regierung heute mit Sozialpartnern zusammen. Es ist das erste Treffen von Regierungsmitgliedern, unter ihnen Arbeitsministerin Muriel Pénicaud und Renten-Staatssekretär Laurent Pietraszewski, mit den Sozialpartnern seit der Feiertagspause über Weihnachten und Neujahr. Ein Treffen Mitte Dezember war ohne Ergebnis geblieben.

  • Macrons Neujahrsansprache

    Mi., 01.01.2020

    Frankreichs Präsident bleibt bei Rentenreform hart

    Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, gibt sich bei der umstrittenen Rentenreform trotz Streiks unnachgiebig.

    Es gibt kein Zurück: Das ist die Botschaft zum neuen Jahr von Präsident Macron an die Franzosen. Der Staatschef gibt sich bei der Rentenreform unnachgiebig - Streiks hin oder her. Das heißt wohl auch: weitere Zugausfälle, Demos und Chaos.

  • Regierung

    Mi., 01.01.2020

    Frankreichs Präsident Macron bleibt bei Rentenreform hart

    Paris (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gibt sich bei der umstrittenen Rentenreform trotz Streiks unnachgiebig. Die Rentenreform werde umgesetzt, sagte Macron in seiner Neujahrsansprache. Es handele sich um ein Projekt für Gerechtigkeit und sozialen Fortschritt. Er sei sich bewusst, dass getroffene Entscheidungen manchmal auf Widerstand stoßen. Gegen die Reform wird in Frankreich seit Wochen massiv gestreikt. Vor allem der öffentliche Nahverkehr in Paris und der Fernverkehr sind erheblich gestört.

  • Jahreswechsel

    Di., 31.12.2019

    Präsident Macron verteidigt trotz Streiks Rentenreform

    Paris (dpa) - Nach fast einem Monat andauernden Streiks gegen die Rentenreform hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron deutlich gemacht, dass er von dem Projekt nicht abrücken wird. Die Rentenreform werde umgesetzt, sagte Macron am Abend in der traditionellen Neujahrsansprache. Es handele sich um ein Projekt für Gerechtigkeit und sozialen Fortschritt. Mit der umstrittenen Rentenreform will die französische Mitte-Regierung die Zersplitterung in 42 verschiedene Einzelsysteme beenden und damit auch zahlreiche Sonderrechte abschaffen.

  • Streit um Rentenreform

    Fr., 20.12.2019

    Bahnstreiks in Frankreich - Hunderttausende betroffen

    Zum Beginn des Reiseverkehrs zu den Weihnachtsfeiertagen, warten Fahrgäste am Stuttgarter Hauptbahnhof auf die Einfahrt eines TGV-Zuges mit Fahrtziel Paris.

    Fährt er - oder fährt er nicht? Diese Frage stellen sich momentan Hunderttausende Franzosen. Denn die Streiks bei der Bahn werden wohl über Weihnachten anhalten - und viele werden ihre Familien nicht besuchen können. Auch Deutschland ist betroffen.