Rettungsmaßnahme



Alles zum Schlagwort "Rettungsmaßnahme"


  • Kriminalität

    Di., 05.05.2020

    Mann soll Unfallhelfer gefilmt und beleidigt haben

    Osnabrück (dpa/lni) - Für das Filmen von Rettungsmaßnahmen und Beleidigungen der Ersthelfer auf der A30 soll sich ein 32-Jähriger aus dem Kreis Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen verantworten. Es gehe um die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches und Beleidigung, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ende April soll der Mann beim Vorbeifahren an einer Unfallstelle auf der Autobahn bei Osnabrück die Rettungsversuche für eine 44-jährige Autofahrerin gefilmt haben. Als die Ersthelfer ihn auf sein Fehlverhalten ansprachen, soll er sie beleidigt haben. Trotz der Hilfsmaßnahmen starb die Frau nach dem Unfall im Krankenhaus.

  • Großeinsatz an Kottruper Seen beendet

    Di., 24.09.2019

    Ergebnislose Suche nach Vermisstem

    Taucher der DLRG-Gruppe und der Feuerwehr suchen im trüben Wasser nach dem mutmaßlichen Opfer. Kurz war auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera im Einsatz, drehte aber nach wenigen Minuten wieder ab.

    An den Kottruper Seen in Neuwarendorf wurde am Dienstagmittag eine Person vermisst, um 14.14 Uhr war die Feuerwehr gerufen worden. Nach umfangreichen Rettungsmaßnahmen mit Tauchern, einem Polizeihubschrauber mit Wärmbildkamera und einem Unterwassersonar meldete die Polizei dann: Suche ergebnislos beendet.

  • Unfälle

    So., 04.08.2019

    Nach schwerem Unfall: Anzeige für pöbelnde Autofahrerin

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Weil sie an einer Unfallstelle aggressiv über die lange Wartezeit schimpfte und damit die Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte störte, muss eine 50-Jährige in Düsseldorf nun mit einer Anzeige rechnen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte sich die Frau, die nach einem Unfall auf der B7 mit einem lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer im Stau stand, lautstark über die Sperrmaßnahmen beschwert. Dabei habe sie immer wieder die Rettungsgasse betreten. Laut Einsatzbericht habe sich die 50-Jährige vollkommen verständnislos über die Dauer der Rettungsmaßnahmen gezeigt, schließlich handele es sich «doch nur um einen einzigen Motorradfahrer».

  • Kommentar: Rettungsprogramm für Griechenland beendet

    Fr., 22.06.2018

    Vor der Bewährung

    Kommentar: Rettungsprogramm für Griechenland beendet: Vor der Bewährung

    Historisch wird der Abschluss der Rettungsmaßnahmen für Griechenland von vielen genannt. Zu Recht – doch trotz aller erkennbaren Fortschritte steht Hellas vor der Bewährung.

  • Treffen in Sofia

    Mi., 16.05.2018

    Europäer bereiten Rettungsmaßnahmen für Iran-Abkommen vor

    Bojko Borissow, Ministerpräsident von Bulgarien, begrüßt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs.

    Die Chancen sind mäßig, aber die Europäer sind fest entschlossen: Das Atomabkommen mit dem Iran soll gerettet werden. Der erste Schritt auf dem schwierigen Weg wird schon vorbereitet.

  • Atom

    Mi., 16.05.2018

    Europäer bereiten Rettungsmaßnahmen für Iran-Abkommen vor

    Sofia (dpa) - Eine Woche nach dem Ausstieg der USA aus dem Atom-Abkommen mit dem Iran zeichnet sich eine erste Maßnahme der Europäer zur Rettung der Vereinbarung ab. Die EU-Kommission erklärte in Brüssel, sie könnte im Notfall ein Gesetz zur Abwehr US-amerikanischer Sanktionen reaktivieren. Ob und wann das EU-Abwehrgesetz zum Einsatz kommen könnte, sollte am Abend auch beim EU-Gipfel in Sofia beraten werden.

  • Erdbeben

    Mi., 20.09.2017

    Erdbeben in Mexiko tötet mindestens 224 Menschen

    Mexiko-Stadt (dpa) - Bei dem verheerenden Erdbeben in Mexiko sind mindestens 224 Menschen getötet worden. Das sagte Innenminister Miguel Ángel Osorio Chong in einem Fernsehinterview. Angesichts der verzweifelten Rettungsmaßnahmen forderte Präsident Enrique Peña Nieto die Bevölkerung auf, zu Hause zu bleiben. Oberste Priorität habe nun die Suche nach Vermissten und die medizinische Versorgung der Verletzten. Das schwere Erdbeben der Stärke 7,1 hatte sein Zentrum rund 120 Kilometer Luftlinie südöstlich von Mexiko-Stadt.

  • Unfallserie auf der A2

    Mi., 13.09.2017

    Mehr als 100 Rettungskräfte waren im Einsatz

    Zwei Tote und 38 Verletzte: Bei den Rettungsmaßnahmen nach dem Unfall auf der A 2 waren auch 125 Kräfte aus dem Kreis Warendorf im Einsatz.

    Zwei Tote und 38 Verletzte: Bei den Rettungsmaßnahmen nach der Unfallserie auf der A2 kamen 125 Einsatzkräfte aus dem Kreis Warendorf zum Einsatz.

  • Rettungsmaßnahmen

    Mi., 08.02.2017

    Tod im Gartenpool: Leiter für hineingefallene Tiere

    Achtung Lebensgefahr! Katzen können in den Pool fallen. Ein Brett oder eine Leiter könnten sie dann retten.

    Pools im Garten können im Winter für Tiere zur Todesfalle werden, wenn das Wasser nicht komplett abgelassen wurde. Tierschützer empfehlen deshalb verschiedene Vorsorgemaßnahmen.

  • Verhedderte Kabel

    So., 25.12.2016

    Seilbahn-Panne im Aostatal - Alle Passagiere gerettet

    Um welchen Defekt es sich bei der Seilbbahn-Panne handelt, ist noch unklar. Symbolbild: Britta Pedersen/Archiv

    Es ist Heiligabend - und Dutzende Passagiere einer Seilbahn sitzen in schwindelerregender Höhe fest. Die Rettungsmaßnahmen im italienischen Aostatal nahe der Schweiz dauern knapp sieben Stunden.