Risthaus



Alles zum Schlagwort "Risthaus"


  • Amtsübergabe

    Do., 05.11.2020

    Risthaus gibt Steuerrad weiter

    Dr. Bert Risthaus übergab das Rad an Thomas Stohldreier.

    Normalerweise hätte Thomas Stohldreier das Steuerrad am 20.November erhalten. Doch die offizielle Übergabe fällt aus.

  • Das Leben mit einem Bürgermeister unter einem Dach

    Fr., 30.10.2020

    Ein guter Familienplaner ist unverzichtbar

    Familie Risthaus blickt auf elf Jahre Bürgermeisterzeit zurück: Andrea, Finn, Pius und Dr. Bert zogen im WN-Gespräch Bilanz und berichteten wie es einer Familie geht, wenn ein Mitglied erster Bürger seiner Gemeinde ist.

    Wie funktioniert Familie und Beruf - in diesem speziellen Fall den des Bürgermeisters - unter einen Hut zu bringen? Familie Risthaus hat elf Jahre Erfahrung gesammelt.

  • Risthaus buchstabiert sich durch seine Amtszeit

    Fr., 30.10.2020

    Vom Anfang über Glasfaser und Unternehmen hinein in die Zukunft

    Anfang: Dr. Bert Risthaus und sein erster Arbeitstag als Bürgermeister

    Zum Ende seiner Amtszeit haben die „Westfälischen Nachrichten“ Bürgermeister Dr. Bert Risthaus noch einmal herausgefordert. Für eine Reise durch die elfjährige Amtszeit war seine Aufgabe, zu Stichwörtern jeweils einen Satz zu bilden. So buchstabiert sich Risthaus durch die vergangenen Jahre.

  • Dank an Risthaus

    Fr., 30.10.2020

    Grüne freuen sich über frischen Wind für die Windkraft

    Windräder über Ascheberg

    „Wir sind begeistert von dieser guten Nachricht - Morgenrot für Windkraft-Pläne - nach jahrelanger Flaute“, erklärt Marie Voß, Sprecherin der Grünen in Ascheberg.

  • Dr. Bert Risthaus tritt am 2. November neue Stelle an

    Do., 15.10.2020

    „Ich brauche Beschäftigung“

    Klaus Sunderhaus (v. l.) und Klaus van Roje (v.l.) überreichten ihrem scheidenden Chef ein T-Shirt, auf dem sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ascheberger Verwaltung mit einem Autogramm verewigt haben.

    Bürgermeister Dr. Bert Risthaus hat seinen Ausstand gegeben. Die letzten Tage seiner Amtszeit verbringt er jetzt mit seinem Resturlaub in der Pfalz, um „Abstand zu gewinnen und Wein zu kaufen“, wie er sagt. Erst am 1. November übernimmt sein Nachfolger Thomas Stohldreier das Ruder. Bis dahin gibt es im Rathaus eine Übergangslösung..

  • ETS Senden erschließt den Breilbusch

    So., 20.09.2020

    Ein Auftrag als Aushängeschild

    Baustart im Breilbusch mit (v.l.) Marcel Geulen, Firma ETS, Markus Klaverkamp, Ingenieur-Büro IBAK, Christian Scheipers und Dr. Bert Risthaus, Gemeinde Ascheberg, sowie Frank Spliethofe, Firma ETS

    Die Gemeinde Ascheberg ist froh, dass die Arbeiten zum Erschließen des Baugebiets Breilbusch schneller gestartet sind, als sie selbst es erhofft hatte. Das betonte Bürgermeister Dr. Bert Risthaus bei einem Baustellentermin.

  • Dr. Bert Risthaus bilanziert bei letzter Ratssitzung der Legislaturperiode

    Fr., 04.09.2020

    Abschied mit viel Wehmut

    Bürgermeister Dr. Bert Risthaus sprach im Rückblick über Deipe Wiese, Schulen, Städtebau. Sportanlagen und Feuerwehr.

    Abschiedsstimmung im Feuerwehrgerätehaus: Die letzte Ratssitzung der laufenden Legislaturperiode endete im öffentlichen Teil mit einer Bilanz von Bürgermeister Dr. Bert Risthaus und mehr.

  • Dr. Bert Risthaus hat seine berufliche Zukunft geklärt

    Mo., 29.06.2020

    Rotes Kreuz wird neuer Arbeitgeber

    Dr. Bert Risthaus wechselt am 1. November zum DRK-Kreisverband und wird den Vorstand in rechtlichen Fragen und als Vertreter in Leitungsaufgaben unterstützen.

    Dr. Bert Risthaus wird wieder zum Pendler in die Kreisstadt Coesfeld. Ziel ist allerdings nicht wie in der Vor-Bürgermeister-Zeit das Kreishaus. Als Bürgermeister a.D. wird er als Jurist und allgemeiner Vertreter für den DRK-Kreisverband aktiv.

  • Neues Schmuckstück am Klosterholz

    Mi., 24.06.2020

    Gemeinde schenkt Schutzhütte zum Heimatvereins-Jubiläum

    Bürgermeister Dr. Bert Risthaus (3.v.r.) übergab die Schutzhütte an Anneliese Buntrock (4.v.r.) und die Mitglieder des Heimatvereins Davensberg. Martin Bußkamp (4.v.l.) und Jan Rohlmann (6.v.l.) freuten sich ebenfalls über die fertige Hütte.

    Der Bürgermeister hatte dem Heimatverein Davensberg ein Geschenk zum 50. Geburtstag versprochen. Jetzt löste Risthaus sein Versprechen ein.

  • Risthaus kritisiert flächenmäßige Rücknahme der Lockerung

    Do., 14.05.2020

    „Nicht verhältnismäßig“: Kreis schränkt Rechte zu stark ein

    Hadert mit den Entscheidungen zur Corona-Eindämmung: Bürgermeister Dr. Bert Risthaus stellt die Frage der Verhältnismäßigkeit.

    Bert Risthaus, promovierter Jurist, sieht die Verhältnismäßigkeit beim Infektionsschutz nicht gewahrt. Mit den Einschränkungen für den gesamten Kreis greife Coesfeld zu massiv in Grundrechte ein, unterstreicht der Ascheberger Bürgermeister.