Rodeln



Alles zum Schlagwort "Rodeln"


  • Erster Erfolg nach Babypause

    So., 17.01.2021

    Rodeln: Geisenberger mit Jubiläum zurück - Lochs Serie hält

    Mit Bahnrekord zum 50. Weltcup-Sieg: Natalie Geisenberger aus Deutschland freut sich im Ziel.

    Deutschlands beste Rennrodler präsentieren sich zwei Wochen vor der WM in Top-Form. Felix Loch gewinnt weiterhin jedes Rennen, und Natalie Geisenberger feierte nach ihrer Babypause den lang erhofften 50. Weltcup-Sieg.

  • Rodeln

    So., 20.12.2020

    Seriensieger Loch siegt in Winterberg: Ludwig auf Rang sechs

    Felix Loch aus Deutschland jubelt.

    Winterberg (dpa) - Felix Loch ist derzeit nicht zu bezwingen. Der dreimalige Rodel-Olympiasieger fährt der Konkurrenz davon und feierte bei seinem fünften Start am Sonntag in Winterberg den fünften Weltcupsieg des Winters. Auf der Bahn, die er in der vergangenen Saison wegen der widrigen Verhältnisse boykottierte und auf der er 2019 als Weltmeister seinen letzten großen Titel gewann, setzte sich der 31-Jährige vor Nico Gleirscher (Österreich) und Dominik Fischnaller (Italien) durch.

  • Rodeln

    Sa., 19.12.2020

    Erster Saisonsieg für deutsche Doppelsitzer Wendl/Arlt

    Tobias Wendl und Tobias Arlt aus Deutschland fahren durch den Eiskanal.

    Winterberg (dpa) - Die deutschen Doppelsitzer haben ihren ersten Doppelerfolg in der neuen Rennrodelsaison ausgerechnet in Winterberg perfekt gemacht. Der Eiskanal im Sauerland, der im Februar wegen widriger Bahnverhältnisse von den deutschen Duos boykottiert worden war, bot diesmal bessere Verhältnisse für die favorisierten Teams. Die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) kamen so zu ihrem ersten Saisonerfolg und gewannen in der Winterberger EisArena vor den Teamkollegen und Weltmeistern Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl). Auch das dritte deutsche Doppel Hannes Orlamünder/Paul Gubitz (Zella-Mehlis) kam erneut in die Top Ten und belegte am Ende Rang neun.

  • Weltcup in Altenberg

    Sa., 05.12.2020

    Rodeln: Zweite Plätze für Geisenberger und Eggert/Benecken

    Raste in Altenberg auf Rang zwei: Natalie Geisenberger.

    Rodlerin Natalie Geisenberger will wieder angreifen. Beim Weltcup in Altenberg riskiert die Miesbacherin viel, muss sich dann mit Platz zwei begnügen. Damit kann sie gut leben. «Ich bin weiter als viele dachten», sagte die Olympiasiegerin.

  • Coronsvirus-Pandemie

    Mo., 20.04.2020

    Kadersportler im Bob, Rodeln und Skeleton trainieren wieder

    Die Kadersportler des Bob- und Schlittenverbandes (BSD) dürfen wieder trainieren.

    Berchtesgaden (dpa) - Die Kadersportler des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) dürfen wieder trainieren.

  • Rodeln

    Sa., 22.02.2020

    Taubitz beim Boykott-Weltcup der Rodler auf Rang drei

    Die Rodlerin Julia Taubitz geht hoch zum Start.

    Winterberg (dpa) - Julia Taubitz hat beim Boykott-Weltcup der Rodler in Winterberg die Führung im Gesamt-Weltcup verpasst. Die WM-Zweite von Sotschi wurde am vorletzten Rennwochenende in einem Rennen ohne Stürze auf einer kürzeren Strecke Dritte hinter Eliza Cauce aus Lettland und Tatjana Iwanowa aus Russland. Damit verlor Taubitz vor dem Finale am Königssee nächstes Wochenende auf Iwanowa weitere 15 Punkte und liegt damit 27 Punkte im Gesamtklassement zurück. Anna Berreiter aus Berchtesgaden kam auf Rang fünf. Somit kommt es beim Finale am Königssee nächstes Wochenende zum Zweikampf zwischen Taubitz und der Russin um den Gesamtsieg.

  • Rodeln

    Sa., 22.02.2020

    Deutsche Rodlerinnen trotz Sicherheitsproblemen am Start

    Winterberg (dpa) - Der Rodel-Weltcup in Winterberg ist am Samstag mit dem Wettbewerb der Frauen gestartet. Trotz zahlreicher Absagen der Athleten wegen der Sicherheitsbedingungen in der Bahn wurde die Veranstaltung mit verkürzten Fahrstrecken für die Frauen und die Männer durchgeführt. Zuvor hatten am Freitag alle deutschen Doppelsitzer und auch der sechsmalige Weltmeister Felix Loch sowie der russische Weltcup-Führende Roman Repilow ihre Teilnahme abgesagt. Auch die Mannschaften Österreichs und der USA sind nicht an den Start gegangen. Die deutschen Rodlerinnen Julia Taubitz und Anna Berreiter sind hingegen dabei.

  • Rodeln

    Fr., 21.02.2020

    «Nicht weltcuptauglich»: Winterberg-Weltcup auf der Kippe

    Der Eiskanal in Winterberg befindet sich vor dem geplanten Rodel-Weltcup an diesem Wochenende in einem schwierigen Zustand. Einigen Athleten sind die Bedingungen zu gefährlich. Sie sagten ihre Teilnahme ab. Darunter auch sechs deutsche Sportler.

  • Rodeln

    Fr., 21.02.2020

    Zu großes Risiko: Deutsche Doppelsitzer nicht beim Weltcup

    Toni Eggert (vorne) und Sascha Benecken (verdeckt) aus Deutschland freuen sich mit ihren Teamkollegen im Ziel über einen Sieg.

    Winterberg (dpa) - Wegen Sicherheitsbedenken verzichten alle deutschen Doppelsitzer auf ihre Teilnahme am Rodel-Weltcup an diesem Wochenende im sauerländischen Winterberg. Das gaben die Duos Toni Eggert/Sascha Benecken, Tobias Wendl/Tobias Arlt sowie Robin Geueke/David Gamm in den sozialen Netzwerken bekannt. Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) stützt diese Entscheidung.

  • Titelkämpfe in Sotschi

    Do., 13.02.2020

    Loch zur WM wieder in Top-Form? - Rodeln «nicht verlernt»

    Sucht zuletzt nach seiner Form: Felix Loch.

    Eine Titelflut wie im Vorjahr wird es für die deutschen Rodler bei der WM in Sotschi wohl nicht geben, aber viele Medaillen sollten es schon sein. Weltmeister Loch hofft auf die Wende und den ersten Sieg in diesem Winter.