Rodungsarbeit



Alles zum Schlagwort "Rodungsarbeit"


  • Kriminalität

    Mo., 22.06.2020

    Haschplantage bei Rodungsarbeiten an der A61 entdeckt

    Köln (dpa/lnw) - Eigentlich sollte eine Firma im Auftrag des Försters (53) nahe der A61 bei Erftstadt Wald für einen Wildzaun roden: dabei stießen sie auf eine frisch angelegte Haschplantage.

  • Auto

    Mo., 17.02.2020

    Wirtschaftsforscher kritisiert Rodungsstopp für Tesla

    Berlin (dpa) - Der Ökonom Marcel Fratzscher sieht den gerichtlich verfügten Stopp der Rodungsarbeiten auf dem Gelände der geplanten Tesla-Fabrik bei Berlin kritisch. Die Entscheidung sei symptomatisch für eine überbordende, ineffiziente und selbstgefällige Bürokratie, die immer häufiger eine Bremse für Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft sei, sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung dem Handelsblatt. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte am Samstagabend die Rodung nach einer Beschwerde der Grünen Liga Brandenburg gestoppt.

  • Auto

    Sa., 15.02.2020

    Gericht stoppt Rodung für Tesla-Werk vorläufig

    Grünheide (dpa) - Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat die laufenden Rodungsarbeiten auf dem Gelände für die geplante Tesla-Fabrik in Grünheide vorläufig gestoppt. Es entsprach damit einem Antrag der Grünen Liga Brandenburg, wie das Gericht am Samstagabend mitteilte. Der Umweltverein war davor vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) damit gescheitert, die Baumfällarbeiten zu verhindern. Der jetzt verfügte Stopp gelte, bis über die Beschwerde der Grünen Liga gegen den Frankfurter Beschluss entschieden ist, heißt es in dem OVG-Bescheid.

  • Notfälle

    Fr., 10.01.2020

    Bei Rodungsarbeiten: Menschenknochen an Bahndamm gefunden

    In Westen gekleidete Polizisten.

    Krefeld (dpa/lnw) - Drei Arbeiter haben bei Rodungsarbeiten an einem Bahndamm in Krefeld Knochen eines Mannes gefunden. Polizisten stellten fest, dass es sich um ein Skelett handelte, dessen Knochen in einem Bereich von rund fünf Metern verteilt lagen, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Im Gebüsch seien auch Kleidungsstücke und ein Smartphone entdeckt worden.

  • Oxford-Areal

    Do., 23.05.2019

    Die Erschließung beginnt

    Die neue Baustraße läuft von der Gievenbecker Reihe bis zu Bernings Kotten. Gut zu sehen sind auch die ersten Abbrucharbeiten auf dem alten Kasernen-Areal.

    Die ersten Rodungsarbeiten begannen bereits Anfang dieses Jahres, als die Stadt Münster die Baufelder im neuen Oxford-Quartier freiräumen ließ. Blieben diese Tätigkeiten weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit, so sind nun die ersten Abriss- und Erschließungsarbeiten auch nach außen hin sichtbar.

  • Auf dem Gelände der York-Kaserne

    Do., 14.02.2019

    Gefällter Baum war erhaltenswert

    Auf dem Gelände der York-Kaserne: Gefällter Baum war erhaltenswert

    Aufmerksame Anwohner haben am Mittwoch beobachtet, wie auf dem Gelände der York-Kaserne im Zuge der dort begonnenen Rodungsarbeiten eine, so ein Anwohner, „mindestens 80 Jahre alte Eiche“ gefällt worden ist. Der Baum sei als erhaltenswert eingestuft gewesen und sollte daher auch nicht gefällt werden. 

  • Bauvorbereitung mit Rodungsarbeiten an der Bonhoefferstraße

    Di., 12.02.2019

    Wohn- und Stadtbau errichtet 14 neue Wohnungen

    Die Wohn- und Stadtbau errichtet dieses neue Haus an der Bonhoefferstraße.

    Bis 2020 soll an der Bonhoefferstraße 31 und 33 ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen entstehen, die teils öffentlich gefördert sind. Die Wohn und Stadtbau muss dafür einige Bäume fällen.

  • Beginn der Maßnahme am Montag

    Fr., 01.02.2019

    Rodungsarbeiten auf dem LWL-Parkplatz

    Beginn der Maßnahme am Montag: Rodungsarbeiten auf dem LWL-Parkplatz

    Für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes werden an der Fürstenbergstraße kommende Woche viele Bäume und einige Meter Hecke gerodet.

  • Rodungsarbeiten am Haus Palz

    Mi., 02.01.2019

    Erster Schritt in Richtung Bürgerhaus

    Die Rodungsarbeiten am Haus Palz stehen jetzt unmittelbar bevor.

    Der Heimatverein Senden schreitet zur Tat: Rodungsarbeiten am Haus Palz leiten über zum Bauprojekt Bürgerhaus.

  • Energie

    Fr., 24.08.2018

    Schulze: Von RWE vorerst keine umstrittenen Rodungsarbeiten

    Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat den RWE-Konzern aufgefordert, während der Arbeit der Kohlekommission auf umstrittene Rodungsarbeiten für einen Tagebau zu verzichten. Schulze sagte der dpa in Berlin: «Diese wichtigen und schwierigen Gespräche in der Strukturwandelkommission dürfen nicht dadurch belastet werden, dass an einem Braunkohle-Tagebau während der Sitzungen Bäume gefällt werden.» Bei dem Konflikt geht es um geplante Rodungsarbeiten von RWE im Hambacher Wald im Rheinland für einen dortigen Braunkohle-Tagebau. Der Wald gilt als Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle.