Rosenmontag



Alles zum Schlagwort "Rosenmontag"


  • Karneval

    Sa., 17.08.2019

    Großer Bahnhof für kleinen Verein

    Der NSKKV veranstaltet in diesem Jahr den Kongress des Bundes Westfälischer Karneval. Das Orga-Team um (v.l.) Umzugspräsident Thomas Saar, Präsident Heiner Pahsen und Eventmanager Thomas Messing hat dafür ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

    Dass der NSKKV groß auffahren kann, beweist der Karnevalsverein jedes Jahr an Rosenmontag aufs Neue. Der Schöppinger Umzug gilt als einer der Beliebtesten der Region. Auch außerhalb der fünften Jahreszeit plant der NSKKV etwas Großes. Er stellt jetzt eine Narretei auf die Beine, die ihres gleichen sucht: der Kongress des Bundes Westfälischer Karneval (BWK).

  • Ehepaar Twenhöven feiert Goldhochzeit

    So., 24.03.2019

    Die Liebe begann beim Karneval

    Monika Twenhöven lernte ihren Mann, den ehemaligen Oberbürgermeister Jörg Twenhöven an Rosenmontag kennen.

    Es war an einem Rosenmontag, als sich Monika und Jörg Twenhöven das erste Mal sahen. „Wir waren zu viert verabredet und haben jedoch meine Freundin und ihren Mann schnell im Getümmel verloren. Dann haben wir den Tag miteinander verbracht und den Umzug in Münster genossen“, berichtete Monika Twenhöven. An diesem Sonntag feiert das Ehepaar nun sein goldenes Ehejubiläum.

  • Närrischer Höhepunkt nach Ende der Session

    Mo., 11.03.2019

    Rosenmontagsbaby „Marco-Leo“

    Närrischer Besuch beim Rosenmontagsbaby in Gremmendorf (v.l.): Mario Moraldo mit Söhnchen Carlo, Ehefrau Ivona mit Marco-Leo, Leo und Elisa Squillace sowie Detlev Simon.

    Freudige Botschaft für den Prinzen im Ruhestand, Pantaleone Squillace: Eine Familie in Gremmendorf hat ihrem am Rosenmontag geborenen Jungen den prinzlichen Namen „Leo“ gegeben, weil sie das Sessionsoberhaupt so toll fand.

  • Pro & Contra

    Sa., 09.03.2019

    Sollten Glasflaschen an Rosenmontag verboten werden?

    Pro & Contra: Sollten Glasflaschen an Rosenmontag verboten werden?

    Wäre an Rosenmontag in bestimmten Teilen der Stadt ein Verbot von Glasflaschen begrüßenswert? Das ist in dieser Woche die Frage in unserer Rubrik „Pro & Contra“.

  • Gelbe Säcke in Ostbevern

    Fr., 08.03.2019

    Gelbe Säcke werden Samstag abgeholt

    Abfuhrunternehmen vergisst Rosenmontag einzuplanen.

  • Grevener machen Mainz unsicher

    Do., 07.03.2019

    Konkurrenz für Beat Club-Bus

    Greven ganz vorn: Der Doppeldecker-Bus des Beat Clubs beim Mainzer Karnevalszug.

    Grevens Beat-Club hat am Rosenmontag zum dritten Mal den Mainzer Karnevalsumzug angeführt. Beim Emsdettener Karnevalsumzug fuhr eine Kopie mit. Und in Köln ist der 1. FC mit einem Doppeldecker im Zug.

  • Karnevalisten, Polizei und Feuerwehr bilanzieren Rosenmontag

    Mi., 06.03.2019

    Kehraus nach stürmischen Zeiten

    Säuberten gestern den Rasen an der Kirche: KG-Vizepräsident Heinz Schemmelmann, Gerd Olde, Prinz Ulrich Möllers, KG-Präsident Uwe Wuttke, Paul Hankmann und Theo Puke (v.li.).

    Nach dem Rosenmontagszug haben die Karnevalisten, die Polizei und die Feuerwehr Bilanz gezogen. Prinz Uli II. (Ulrich Möllers) ist zufrieden mit dem Verlauf der Session. Das gilt auch für den KG-Präsidenten Uwe Wuttke, der den Rosenmontagszug trotz des miesen Wetters als gelungen bezeichnet.

  • Karnevalisten-Lob

    Di., 05.03.2019

    „Bürgerausschuss hat Rückgrat bewiesen“

    Der Bürgerausschuss-Vorstand im Rosenmontagszug

    Am Tag nach Rosenmontag gab es viel Lob für den Bürgerausschuss Münsterscher Karneval, weil er sich vehement für die Durchführung des Umzuges trotz unterschiedlich ausgeprägte Sturmprognosen eingesetzt hatte.

  • Zu viel Alkohol am Rosenmontag

    Di., 05.03.2019

    Betrunkene Jugendliche: Polizei verschickt Elternbriefe

    Zu viel Alkohol am Rosenmontag: Betrunkene Jugendliche: Polizei verschickt Elternbriefe

    Am Rande des Rosenmontagszuges schlugen etliche Jugendliche kräftig über die Stränge und tranken eine Menge Alkohol. Einige Eltern werden daher in den kommenden Tagen Post von der Polizei bekommen.

  • Karneval

    Di., 05.03.2019

    Randale nach den Umzügen

    Zahlreiche Polizisten waren Rosenmontag auch im Kreis im Einsatz.

    Feiern ist eine schöne Sache. Problematisch wird es nur, wenn der Bogen überspannt wird. So hatte die Polizei an Rosenmontag auch im Kreis viel zu tun – allerdings erst nachdem der letzte Zugwagen über die Straßen gefahren war.