Rotlicht



Alles zum Schlagwort "Rotlicht"


  • Tödlicher Unfall

    Mo., 02.09.2019

    Wer ist bei Rotlicht gefahren?

    Der Renault, dessen Fahrerin in der Nacht zum Sonntag auf die B 58 abbiegen wollte, wurde total zerstört. Eine 24-jährige Beifahrerin erlag wenig später ihren Verletzungen.

    Ein definitives Ergebnis der Ermittlungen zum tödlichen Unfall, der sich am frühen Sonntagmorgen in Drensteinfurt ereignet hatte, gibt es zwar noch nicht. Die Polizei vermutet jedoch, dass der beteiligte und unter Drogeneinfluss stehende 21-Jährige bei Rotlicht die Kreuzung passiert hat.

  • Unfälle

    So., 11.08.2019

    Rote Ampel überfahren und in Taxi gerast: Fünf Verletzte

    Das Auto soll schon vorher durch Düsseldorf gerast sein und auch Ampeln trotz Rotlichts überfahren haben - bis es kracht. Für einen ersten Verdacht fanden die Polizisten aber keine Hinweise.

  • Polizei-Aktion zum „Tag des Fahrrads“

    Di., 04.06.2019

    Handy, Rotlicht, falsche Seite – (zu) viele Verstöße

    Handy, Rotlicht, falsche Seite – in vielen Fällen musste die Polizei eingreifen, offenbar weil das Bewusstsein für die Gefahren im Straßenverkehr noch nicht ausgeprägt genug ist. Die Polizei setzt weiterhin auf Prävention.

  • Bahntechniker waren gefragt

    Fr., 12.04.2019

    Halbschranke blieb unten und Rotlicht brannte

    Bahntechniker waren gefragt: Halbschranke blieb unten und Rotlicht brannte

    Rotlicht und eine geschlossene Halbschranke auch nach passieren des Zuges: Am Bahnübergang Gildehauser Straße der Strecke nach Münster staute sich am Freitag gegen 9 Uhr der Verkehr.

  • Bußgeldstelle zieht Bilanz

    Mi., 16.01.2019

    Stadt Münster kassierte 2018 knapp fünf Millionen Euro

    Heike Niemann-Frey und Norbert Vechtel vom Ordnungsamt inspizieren einen der Lasermessfahrzeuge zur Tempoüberwachung.

    Weil sie zu schnell unterwegs waren, trotz Rotlicht an der Ampel weiterfuhren oder falsch parkten, mussten Autofahrer im vergangenen Jahr knapp fünf Millionen Euro an Buß- und Verwarngeldern berappen.

  • Unfälle

    Mi., 28.11.2018

    72-Jähriger übersieht Rotlicht: zwei Schwerverletzte

    Eine rote Ampel.

    Eschweiler (dpa/lnw) - Weil ein 72-jähriger Mann in Eschweiler offenbar bei Rot auf eine Kreuzung gefahren war, sind bei dem Verkehrsunfall zwei Menschen schwer verletzt worden. Auf der Kreuzung prallte der Wagen des Mannes ungebremst mit einem Lastwagen zusammen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Lkw wiederum sei durch die Wucht des Aufpralls gegen einen entgegenkommenden Sattelschlepper gedrückt worden.

  • Unter Drogen am Steuer

    Mo., 12.11.2018

    Berauschter Fahrer missachtet Rotlicht

    Unter Drogen am Steuer: Berauschter Fahrer missachtet Rotlicht

    Ein unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer ist vor den Augen der Polizei an der Ampel-Kreuzung „Hohe Lucht“ bei Rot auf die B 58 abgebogen.

  • Junge Mutter schwer verletzt

    Di., 18.09.2018

    82-Jähriger missachtet Rotlicht

    Auf der Kreuzung Emanuel-von-Ketteler-Straße / Feldstraße prallten am Dienstagmittag zwei Fahrzeuge zusammen. Die 30-jährige Fahrerin des schwarzen „Ford Fusion“ erlitt dabei schwere Verletzungen. Auch der 82-jährige Verursacher wurde ins Krankenhaus gebracht.

    Die Fahrt zum Kindergarten, wo der knapp zweijährige Sohn auf Abholung wartete, endete für eine 30-jährige Mutter am Dienstagmittag im Krankenhaus. Ein 82-jähriger Pkw-Fahrer war mit dem Wagen der Ahlenerin auf einer Kreuzung kollidiert – offenbar, weil er das Rotlicht missachtet hatte.

  • Kriminalität

    Sa., 28.07.2018

    Frau fährt bei Rot und flüchtet vor Polizei

    Blaulichter der Polizei.

    Hamm (dpa/lnw) - Eine Autofahrerin hat in Hamm mehrere Ampeln trotz Rotlichts passiert und ist dann vor der Polizei geflüchtet. Dabei habe die 52-Jährige die Anhaltezeichen der Beamten ignoriert und sei einfach über einen Bürgersteig weitergefahren, wie die Polizei mitteilte. Unterwegs beschädigte die Frau vier Streifenwagen und ihr eigenes Auto und wurde leicht verletzt. Nach etwa einer Stunde Verfolgung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, stellten Polizisten die Frau und nahmen sie fest. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Fahrerin musste zudem ihren Führerschein abgeben.

  • Unfälle

    So., 24.06.2018

    Trotz Rotlicht auf Kreuzung gefahren: Sechs Verletzte

    Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Sechs Menschen sind beim Zusammenstoß zweier Autos an einer Ampelkreuzung in Gelsenkirchen verletzt worden. Zwei Insassen erlitten bei dem Unfall am Samstagabend schwere Verletzungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Verursacht hatte den Unfall eine 59 Jahre alte Autofahrerin, die bei Rotlicht über eine Ampel gefahren und auf der Kreuzung mit dem Wagen eines 30 Jahre alten Mannes aus Gelsenkirchen zusammengestoßen war. Er und zwei Kinder wurden verletzt, als das Auto der Familie bei dem Aufprall gegen einen Brückenpfeiler schleuderte.