Ruhetag



Alles zum Schlagwort "Ruhetag"


  • Letzte Chance vor dem Ruhetag

    Sa., 20.07.2019

    Pyrenäen-Finale in Foix Prat d'Albis

    Für Emanuel Buchmann steht das letzte von drei Teilstücken in den Pyrenäen auf dem Programm.

    Foix Prat d'Albis (dpa) - Endspurt in den Pyrenäen: An diesem Sonntag (12.10 Uhr/One und Eurosport) steht das letzte von drei Teilstücken in den Pyrenäen auf dem Programm. 

  • Zwischenbilanz zum Ruhetag

    Di., 16.07.2019

    Erste Tour-Woche: Alaphilippe oben - Deutsche sieglos

    Mann in Gelb und Liebling der Fans: Julian Alaphilippe.

    Nach zehn Etappen wird bei der Tour Zwischenbilanz gezogen. Die deutschen Sieg-Festspiele sind vorbei, immerhin lässt Emanuel Buchmann auf eine Top-Platzierung in der Gesamtwertung hoffen. In Gelb fährt noch Frankreichs Liebling Julian Alaphilippe.

  • 10. Etappe Tour de France

    So., 14.07.2019

    Vor dem Ruhetag: Nächste Chance für Sagan und Co.

    Die 10. Etappe der 106. Tour de France führt von Saint-Flour nach Albi. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel

    Albi (dpa) - Nach dem Nationalfeiertag ist vor dem Ruhetag bei der 106. Tour de France. Am Montag (12.25 Uhr/One und Eurosport) dürfte es auf der zehnten Etappe von Saint-Flour nach Albi noch einmal die Chance auf einen Tagessieg für die Sprinter geben. 

  • Ausblick

    Sa., 16.03.2019

    Das bringt der Wintersport am Samstag

    Arnd Peiffer übt am Schießstand für die WM-Staffel.

    In Östersund geht es bei der Biathlon-WM nach dem Ruhetag wieder um Medaillen, in anderen Wintersportarten werden schon Kristallkugeln vergeben - auch mit Chancen für deutsche Sportler.

  • Langlauf und Skispringen

    Di., 26.02.2019

    Das bringt der Wintersport am Dienstag

    Die deutschen Frauen um Katharina Althaus sind beim Teamspringen die Top-Favoritinnen.

    Nach dem Ruhetag soll es bei der Nordischen Ski-WM wieder Medaillen für die Deutschen geben. Bei der WM-Premiere des Teamspringens der Frauen hat das Quartett von Bundestrainer Bauer sehr gute Chancen.

  • Ruhetage auf Skihütten

    Do., 29.11.2018

    Österreichs Gastgewerbe sucht Personal

    Im österreichischen Hotel- und Gastgewerbe sind derzeit 9000 Stellen nicht besetzt.

    Vom Skiverleih bis zur Betreuung im Wellness-Bereich: Wer im Hotel- und Gastgewerbe arbeiten möchte, könnte in Österreich fündig werden. Hier wird in bestimmten Berufen händeringend nach Personal gesucht.

  • 73. Spanien-Rundfahrt

    So., 09.09.2018

    Franzose Pinot gewinnt 15. Vuelta-Etappe - Yates weiter vorn

    Thibaut Pinot feiert seinen Tagessieg der 15. Vuelta-Etappe.

    Nach vielen Versuchen hat es beim Franzosen Pinot endlich mit dem ersten Etappensieg bei der Vuelta geklappt. Der Brite Simon Yates baut seine Führung vor dem zweiten Ruhetag leicht aus und Emanuel Buchmann behauptet Rang zehn im Gesamtklassement.

  • 18. Tour-Etappe

    Do., 26.07.2018

    Chancen für Degenkolb - «Ruhetag» für Klassementfahrer

    Durfte in Roubaix über seinen ersten Tour-Etappensieg jubeln: John Degenkolb.

    Nach zwei schweren Berg-Etappen bietet sich am Donnerstag bei der Tour de France noch einmal eine Chance für die wenigen verbliebenen Sprinter. Auch John Degenkolb darf sich etwas ausrechnen - falls nicht Ausreißer den Sieg unter sich ausmachen.

  • Vor Schlusswoche

    So., 22.07.2018

    Tour-Doppelschlag durch Astana - Luxusproblem für Sky

    Magnus Cort Nielsen bescherte Astana den zweiten Tageserfolg nacheinander.

    Das vorletzte Tour-Wochenende war bestimmt von Ausreißern und zwei Tagessiegern einer früheren Skandal-Equipe. Die Favoriten auf Gelb festigten ihre Positionen. Nach dem Ruhetag am Montag stehen die vorentscheidenden Bergetappen in den Pyrenäen an.

  • 15. Etappe der Tour de France

    Sa., 21.07.2018

    Wieder maßgeschneidert für Ausreißer

    Die 15. Etappe der Tour de France von Millau nach Carcassonne. Grafik: J. Reschke, Redaktion: A. Stober

    Millau (dpa) - Vor dem zweiten Ruhetag der Tour de France steht noch eine abwechslungsreiche 15. Etappe in Richtung Pyrenäen an. Die Radprofis müssen auf dem 181,5 Kilometer langen Teilstück von Millau nach Carcassone am Sonntag über drei Berge, der letzte davon ist ein Anstieg der ersten Kategorie.