Salmonellengefahr



Alles zum Schlagwort "Salmonellengefahr"


  • Lebensmittelwarnung

    Fr., 21.02.2020

    Salmonellen in Gewürzmischung festgestellt

    Die Firma Herrmann Gewürze GmbH & Co. hat eine Charge «Curry grün» zurückgerufen.

    Bei der Gewürzmischung «Curry grün» der Firma Herrmann Gewürze besteht Salmonellengefahr. Der Hersteller rät daher von dem Verzehr ab. Verbraucher erkennen die betroffene Ware am Mindesthaltbarkeitsdatum.

  • Salmonellengefahr in Gewürz

    Do., 20.02.2020

    Pestizidrückstände: Weintrauben-Rückruf bei Rewe

    Rewe hat Weintrauben wegen einer erhöhten Belastung mit Pestizidrückständen zurückgerufen.

    Wieder müssen Lebensmittel wegen Gesundheitsgefahren zurückgerufen werden. Die Supermarktkette Rewe warnt vor Pestizidrückständen, der Gewürzhersteller Herrmann vor Salmonellen.

  • Salmonellengefahr

    Do., 21.11.2019

    Rohen Keksteig mit Ei lieber nicht essen

    Wegen Salmonellengefahr sollte roher Teig mit Ei nicht genascht werden.

    Wer hat als Kind nicht gerne vom Plätzchenteig genascht? Manch ein Erwachsener tut das immer noch. Doch dabei sollten ein paar Dinge beachtet werden.

  • Salmonellengefahr

    Do., 18.04.2019

    Kaufland startet Rückruf von Lammfilets

    Kaufland-Kunden, die eine bestimmte Charge tiefgefrorener Lammfilets gekauft haben, sollten diese nicht verzehren. Es besteht Salmonellengefahr.

    Wegen möglicher Salmonellen hat Kaufland einen Rückruf für tiefgefrorene Lammfilets gestartet. Verbraucher können das Produkt zurückgeben und erhalten den Kaufpreis zurück.

  • Verbraucher

    Fr., 10.08.2018

    Salmonellengefahr: Auch Bioeier bei Netto zurückgerufen

    Lohne (dpa) - Auch der Discounter Netto hat wegen Salmonellengefahr Bioeier aus den Regalen genommen. Die Firma Eifrisch warnt vor dem Verzehr von Eiern aus Zehner-Packungen der Marke BioBio mit der Printnummer 0-DE-0359721, wie auf dem Portal lebensmittelwarnung.de bekannt gegeben wurde. Es gehe dabei um Eier der Gewichtsklasse XL mit den Mindesthaltbarkeitsdaten vom 23. bis 26.08.2018. Die Eier stammen vom Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg und seien von Netto in Bayern verkauft worden. Bereits Mittwoch war eine Warnung vor dem Verzehr von Eiern derselben Charge von den Supermarktketten Real, Aldi Süd, Penny, Lidl und Kaufland veröffentlicht worden. Diese gilt weiterhin.

  • Nicht verzehren

    Mi., 08.08.2018

    Bioeier wegen Salmonellengefahr zurückgerufen

    Die Firma Eifrisch ruft Eier des Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg mit der Printnummer 0-DE-0359721 und Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 24. August zurück.

    Wer im Supermarkt Eier des Lieferanten Bio-Eierhof Papenburg mit der Nummer 0-DE-0359721 und Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 24. August gekauft hat, sollte sie nicht verzehren. Die Firma Eifrisch hat einen Rückruf wegen Salmonellengefahr gestartet.

  • Belastetes Bio-Produkt

    Do., 07.06.2018

    Rossmann ruft wegen Salmonellengefahr Erdmandelmehl zurück

    Der Drogeriehändler Rossmann ruft das Erdmandelmehl der Eigenmarke enerBIO zurück. Grund ist eine mögliche Salmonellenbelastung.

    Wegen einer möglichen Salmonellenbelastung bittet der Drogeriehändler Rossmann, das Erdmandelmehl der Eigenmarke enerBIO nicht mehr zu verwenden. Käufer erhalten ihr Geld zurück.

  • Lebensmittelrückruf

    Di., 17.10.2017

    Salmonellen in Salami bei Aldi

    Wegen Salmonellengefahr wird eine Charge der Salami Piccolini «Mediterran» aus den Aldi-Märkten genommen.

    Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Doch nun wurden die Erreger auch in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.

  • Salmonellengefahr droht

    Mo., 28.11.2016

    Kinder, Ältere und Schwangere: Besser kein Schweinemett

    Einige Menschengruppen wie Kleinkinder, Ältere oder Schwangere sollten wegen der Salmonellengefahr auf Mett verzichten.

    Mett ist ein beliebter Belag für Brötchen, aber auch bei kalten Buffets sind Mettigel gern gesehen. Es gibt allerdings Situationen, in denen der ein oder andere besser auf den Verzehr des rohen Schweinefleisches verzichten sollte.

  • Lebensmittel

    Fr., 09.09.2016

    Salmonellengefahr: Rückruf mehrerer Sesamprodukte

    Alnatura, dm und basic rufen einige Sesam-Produkte wegen Salmonellengefahr zurück.

    Salmonellen im Sesam? Gleich drei Unternehmen rufen ihre Produkte zurück. Betroffen sind die Drogerie dm und die Händler Alnatura und basic.