Salzabbau



Alles zum Schlagwort "Salzabbau"


  • SGW sieht keine Schäden

    Do., 27.09.2018

    Die Folgen der Bergsenkungen

    In diesem Bereich des Amtsvenns in der Nähe des Kleinen Venndieks ist das Gelände am stärksten abgesenkt.

    Der Salzabbau unter dem Amtsvenn in Epe hat Bodensenkungen zur Folge. Das ist unstrittig. Doch sind die Bewegungen derart, dass sie Schäden an Gebäuden und der Infrastruktur in dem Bereich verursachen? Stefan Meyer, Marktscheider bei der Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen (SGW), verneint das. Am Dienstagabend stellte er im Fachausschuss die Ergebnisse der Vermessungen vor, die die SGW durchführt.

  • Ölaustritt im Amtsvenn : In Gronau tritt weiter Öl aus

    Fr., 25.04.2014

    Kavernenspeicher

    In Gronau-Epe liegt eines der größten Kavernenspeicherfelder Europas. In den unterirdischen Hohlräumen, die beim Salzabbau entstanden sind, lagern etwa 4,7 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Außerdem ist Platz für drei Millionen Kubikmeter Erdöl. Solche Untertagespeicher sollen die tages- und jahreszeitlichen Verbrauchsspitzen beim Gasverbrauch auffangen beziehungsweise Vorrat an Öl in Krisenzeiten gewährleisten.