Sandsteinfelsen



Alles zum Schlagwort "Sandsteinfelsen"


  • Zwischen Dampflok und Historie

    Do., 20.07.2017

    Grenzenlose Urlaubserlebnisse rund um Zittau

    Zwischen Dampflok und Historie : Grenzenlose Urlaubserlebnisse rund um Zittau

    Zittau liegt im Dreiländereck, Polen und Tschechien liegen gleich nebenan. So hat sich im südöstlichsten Zipfel der Republik ein grenzübergreifender Tourismus entwickelt - mit Geschichte, Theater, Sportevents und schönster Mittelgebirgsnatur für Erholungssuchende.

  • Kein Bezug zum Rittertum

    Do., 07.04.2016

    Das Rätsel der Grafentafel

    Die Grafentafel ist ein markanter Fels im Teutoburger Wald. Allerdings hat die Sandsteinformation mit den Rittern des Mittelalters wenig zu tun.

    Ob der Graf von Tecklenburg und der Bischof von Osnabrück an dem Sandsteinfelsen in Holperdorp bei ihren Jagden eine Pause eingelegt haben, ist eher unwahrscheinlich. Um den „Grafentafel“ genannten Felsbrocken ranken sich einige Mythen.

  • Tourismus

    Di., 21.07.2015

    Griechenlands Norden: «Greek Canyon» und Klöster von Meteora

    Irre Architektur: Das Kloster Varlaam thront auf einer Felsnadel.

    Die Bergdörfer von Zagoria, die markanten Sandsteinfelsen und einsamen Klöster in Meteora: Das Gebirge im Norden Griechenlands ist weitgehend unentdeckt und noch sehr ursprünglich. Warum nur? Es gibt so viel zu sehen - und vor allem zu erlaufen.

  • VdK- und AWO-Mitglieder auf Tour

    Di., 11.06.2013

    Entdeckungsreise in der Oberlausitz

    Fünf Tage haben Mitglieder der VdK-Ortsverbände Lengerich und Ladbergen sowie der AWO Lienen von Oybin aus die Oberlausitz erkundet.

  • Von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel will „Hockendes Weib“ loswerden

    Sa., 26.05.2012

    Ein kleines Gebirge geerbt

    Von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel will „Hockendes Weib“ loswerden : Ein kleines Gebirge geerbt

    Millionen Füße sind hier rumgetrappelt. Millionen Hände haben Halt gesucht und die Sandsteinfelsen ganz glatt geschliffen. Das Ziel: Höher klettern, immer höher. Vorbei an knorrigen Kiefern und über dicke Wurzeln. Erst wandern, dann kraxeln – Familienausflug wie aus dem Bilderbuch. Der Lohn ganz oben: Ein Rundblick über das weite Münsterland. Wunderbar!