Schaffensphase



Alles zum Schlagwort "Schaffensphase"


  • Fritz-Winter-Haus

    Fr., 04.10.2019

    Die Lesbarkeit der Abstraktion

    Helga Gausling haben es die Werke Hans Jaenischs angetan. Schon seit den 70er Jahren sei sie ein „Fan“, berichtet die Leiterin des Fritz-Winter-Hauses (hier mit der Skulptur Stier, Bronze, 1950-52).

    Das Fritz-Winter-Haus in Ahlen zeigt ab Samstag, 5. Oktober, eine Retrospektive von Hans Jaenisch – ein sehenswerter Gang durch alle Schaffensphasen.

  • Kunst

    Mi., 19.10.2016

    Max Beckmanns in New York

    Triptychon von Max Beckmann im Metropolitian Museum of Art in New York.

    Nur 16 Monate lebte Max Beckmanns in New York, bevor er nahe dem Central Park an einem Herzinfarkt starb. Die kurze Schaffensphase zeigt, welche Faszination die Metropole auf den Maler ausübte. Nun widmet das «Met» dem Expressionisten eine umfassende Schau.

  • Ausstellungen

    Do., 08.09.2016

    Daniel Richter im Louisiana-Museum

    Daniel Richter, Alles ohne Nichts, 2006-2007.

    Aus Neugier, Frust und Langeweile hat sich der deutsche Maler Daniel Richter schon zweimal neu erfunden. Eine Schau in Dänemark stellt jetzt Werke aus allen seinen Schaffensphasen nebeneinander.

  • Marianne Stark-Westkamp mit Werken aus verschiedenen Schaffensphasen im Glashaus

    So., 17.04.2016

    Eine Frage der Perspektive

    Marianne Stark-Westkamp vor einem ihrer Bilder. Ab dem 24. April stellt sie im Glashaus aus.

    „Die Welt im Kopf – Perspektivenwechsel“ – so lautet der Titel der nächsten Ausstellung im Glashaus der „Chance“, die am 24. April (Sonntag) um 15 Uhr eröffnet wird. Die neue Ausstellung zeigt farbintensive Gemälde, originelle Objektkästen und kuriose Gedankenskizzen von Marianne Stark-Westkamp aus Ahaus.

  • Ausstellungen

    Do., 08.10.2015

    Daniel Richter mit aktuellen Arbeiten in der Schirn

    Daniel Richter vor seinem Werk «Spaltung».

    Zwei Jahre hat der Künstler Daniel Richter nichts von sich hören lassen. Jetzt ist er wieder da, mit einer Ausstellung in der Frankfurter Schirn. Zu sehen sind Werke seiner dritten Schaffensphase.

  • Doppelausstellung mit Werken von Alfred Lachauer

    Mo., 23.02.2015

    Grautöne statt Farbexplosionen

    Eröffneten die Ausstellung in der Stadt-Galerie: Vorsitzende der Kulturgesellschaft, Renate Franke, Dr. Bennie Priddy, Alfred und Elif Lachauer, Michaela Mormann und Bürgermeister Benedikt Ruhmöller.

    Stadt-Galerie und Kunstmuseum zeigen parallel Werke des Künstlers Alfred Lachauer – getrennt nach den Schaffensphasen.

  • Künstlerin Burgi Kühnemann stellt aus

    Mi., 04.02.2015

    Aktdarstellungen bekommen Collagecharakter

    Mit der Aktdarstellung hat Burgi Kühnemann ihre Vorliebe für altes Papier verbunden.

    Die Künstlerin Burgi Kühnemann, die in diesem Monat ihren 80. Geburtstag feiern wird, hat sich in den 80er-Jahren intensiv der Aktdarstellung gewidmet. Dieser bis in die 90er-Jahre hineinreichenden Schaffensphase widmet die Galerie van Almsick ihre derzeitige Ausstellung.

  • Kunst

    Mi., 16.04.2014

    Tate Modern zeigt Scherenschnitte von Matisse

    Der französische Maler Henri Matisse in seinem Haus in Vence in Südfrankreich Anfang 1951. Foto: UPI

    London (dpa) - Schere, Papier und Heftzwecken waren das Werkzeug, mit dem Henri Matisse (1869-1954) in seiner letzten Schaffensphase einzigartige Scherenschnitte schuf.

  • NRW

    Di., 04.12.2012

    Paderborner Diözesanmuseum zeigt Müllkunst

    Paderborn (dpa/lnw) - Das Paderborner Diözesanmuseum widmet dem Aktionskünstler HA Schult vom 22. Februar bis zum 12. Mai eine umfassende Werkschau. Die Retrospektive «Die Zeit und der Müll» vereine zentrale Arbeiten aus unterschiedlichen Schaffensphasen der letzten fünfundvierzig Jahre, teilte das Museum am Dienstag mit. Gezeigt werden mehr als 100 Exponate des in Köln lebenden Künstlers, sowohl frühe Arbeiten wie die Picture Boxes, ein Überblick über seine Aktionen, als auch eine Auswahl seiner weit gereisten «Trash People», Figuren aus Müll. Themen wie Müll hätten in Zeiten globaler Umweltvernichtung nichts von ihrer Aktualität und Brisanz verloren.

  • DVD-Tipp

    Fr., 25.05.2012

    Neue Romy-Schneider-Edition

    DVD-Tipp : Neue Romy-Schneider-Edition

    Mit zwölf Filmen aus allen Schaffensphasen ist die Romy Schneider gewidmete Edition (erschienen bei Studiocanal) repräsentativ und zeigt ihre Qualitäten: sensible Seele, leidenschaftlich Liebende, Träumerin, verzweifelte Sucherin, knallharte Geschäftsfrau.