Schafherde



Alles zum Schlagwort "Schafherde"


  • Natur

    Mo., 30.12.2019

    Junge Wölfe wandern: Mehr Nachweise und ein auffälliger Fall

    Katharina Stenglein, Wolfsexpertin beim Naturschutzbund Nabu, sitzt hinter einem Foto eines Wolfes.

    2019 haben sich Wölfe in NRW öfter bemerkbar gemacht. Auch durch Raubzüge in Schafherden. Bislang leben im bevölkerungsreichsten Bundesland drei sesshafte Wölfe in weit voneinander getrennten Gebieten.

  • Ig Teuto

    So., 14.07.2019

    Raritäten am Intruper Berg

    Die in Westfalen äußerst seltene Pyramiden-Hundswurz hat in Lengerich ihr bedeutendstes Vorkommen. Jürgen Schienke war 18 Jahre Schäfer der ANTL-Schafherde.

    Die Interessengemeinschaft Teutoburger Wald (Ig Teuto) hatte zu einer Exkursion am Intruper Berg eingeladen. Das Ziel der über 40 Teilnehmer waren die blühenden Kalkmager-Rasen und die Schafherde der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz im Tecklenburger Land (ANTL) im Dyckerhoff-Steinbruch.

  • Kriminalität

    So., 16.06.2019

    Pitbull jagt Schafe: Hundehalter rangelt mit der Polizei

    Essen (dpa/lnw) - Nach der Jagd seines nicht angeleinten Pitbulls auf eine Schafherde in Essen hat ein Hundehalter eine Polizistin attackiert und eine Anzeige kassiert. Erst mit Hilfe von Spaziergängern konnte der Hund am Samstag von den Schafen in dem Gehege getrennt und eingefangen werden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die Polizistin den Pitbull in einen Streifenwagen bringen wollte, habe der 24-jährige Hundehalter versucht, ihr die Finger umzudrehen, um an die Leine zu kommen und zu flüchten. Ein Polizist habe den Mann überwältigt. Der Pitbull wurde ins Tierheim gebracht, da für ihn keine Ausweispapiere vorgelegt werden konnten.

  • Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land

    So., 17.03.2019

    Besuch bei der Schafherde

    Bevor die Herde der ANTL wieder nach draußen zieht, wird ein Besuch in deren Stall bei den Lämmern angeboten.

    Nach ist die Herde der Bentheimer Landschafe im Stall. Wenn die Lämmer geboren sind und sicher auf den Beinen stehen, zieht sie wieder über Land. Vorher lädt die ANTL zu einem Besuch ein.

  • Kunstevent für Toleranz und Frieden in Telgte

    Fr., 01.03.2019

    Blaue Schafherde bevölkert Telgte

    Nicht nur ein blaues Schaf, sondern gleich eine ganze Herde wird vom 20. bis zum 23. Juni zwischen Kirche und Kapelle auf dem Kardinal-von-Galen-Platz „grasen“.

    Vom 20. bis zum 23. Juni wird die sogenannte „blaue Friedensherde“ der Künstler Bertamaria Reetz und Rainer Bonk in der Emsstadt „weiden“. Mit dem Kunstevent wird zwischen Kirche und Kapelle für Toleranz und Frieden geworben.

  • Pfarrer em. Albert Wöstmann verstorben

    Sa., 09.02.2019

    Die Seelsorge war sein Antrieb

    52 Jahre wirkte Pfarrer em. Albert Wöstmann als Priester in Havixbeck. Am Mittwoch starb er im Alter von 92 Jahren.

    Am liebsten war Pfarrer em. Albert Wöstmann „mittendrin“ in seiner Schafherde. Im Alter von 92 Jahren verstarb der Seelsorger der Katholischen Kirchengemeinde am Mittwoch.

  • Prozesse

    Di., 18.12.2018

    Schafherde vernachlässigt: Besitzer muss 9000 Euro zahlen

    Eine Schafherde steht im Grünen an einem Deich nache der Leine.

    Krefeld (dpa/lnw) - Der Besitzer einer Krefelder Schafherde muss 9000 Euro Geldstrafe zahlen, weil er seine Tiere vernachlässigt hat. Der 58-Jährige war der Gerichtsverhandlung am Amtsgericht am Dienstag unentschuldigt ferngeblieben. Daraufhin erließ die Staatsanwaltschaft mit Zustimmung des Gerichts einen Strafbefehl in entsprechender Höhe wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Das Veterinäramt wird zudem ein Tierhaltungsverbot für den Mann prüfen.

  • Winterquartier für 1000 Schafe

    Mo., 29.10.2018

    Ausweichmöglichkeit im Naturschutzgebiet am Lengericher Damm gefunden

    Schäfer Maik Randolph kann auf die ständige Unterstützung seiner Partnerin Reinhild Altinger zählen.

    „Ein Viertel Coburger Fuchsschafe, ein Viertel Mischlinge und die andere Hälfte Rhönschafe“, zählt Maik Randolph auf. Er spricht von seiner Schafherde, die mittlerweile aus knapp 1000 Tieren besteht. Diese werden auf den Wiesen des Naturschutzgebietes am Lengericher Damm überwintern. 

  • Schäfermeister Jürgen Schienke und die ANTL-Herde

    Fr., 19.10.2018

    Einer der letzten Mohikaner

    Die Herde von Schäfermeister Jürgen Schienke zählt rund 500 Tiere. Zwischen Brochterbeck und Lienen ist er mit ihnen auf Streuobstwiesen und Magerrasenflächen unterwegs.

    Er hält eine alte Tradition aufrecht, hat einen Beruf, der tief verankert ist in der Kultur: den des Schäfermeisters. Jürgen Schienke betreut seit 17 Jahren die Schafherde der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Tecklenburger Land (ANTL). Rund 500 Bentheimer Landschafe sind es, mit denen er das ganze Jahr über durch das Tecklenburger Land zieht. Von seinem Alltag, von den schönen und problematischen Seiten der Schäferei, aber auch von seiner Meinung über den Wolf erzählt der 51-Jährige.

  • Tiere

    Di., 09.10.2018

    Wohl Dutzende Schafe in Sachsen von Wölfen gerissen

    Förstgen (dpa) - Wölfe haben nahe der ostsächsischen Ortschaft Förstgen eine Schafherde angegriffen und dabei wohl mehrere Dutzend Tiere gerissen. Das genaue Ausmaß ist noch unklar, Schäfer und Behördenvertreter suchten noch nach umherirrenden Schafen, wie eine Mitarbeiterin der Naturschutzstation Östliche Oberlausitz sagte. Nach einem Bericht des Mitteldeutschen Rundfunks fielen dem Angriff rund 40 Moorschnucken und mehrere Burenziegen zum Opfer. Sowohl von Einwohnern als auch Mitarbeitern der Station seien Wölfe bei den gerissenen Tieren gesehen worden.