Schelmenstiege



Alles zum Schlagwort "Schelmenstiege"


  • Flüchtlingshilfe Roxel

    Mi., 08.06.2016

    „Wir wollen uns vernetzen“

    Das Internationale Café der Roxeler Flüchtlingshilfe war auch am neuen Ort, der Tagesklinik an der Schelmenstiege, gut besucht. Etliche Interessierte fanden sich zu dem offenen Treff ein.

    Das Internationale Café der Roxeler Flüchtlingshilfe fand erstmals in der Tagesklinik an Schelmenstiege statt. Auch deren Mitarbeiter wollen die engagierten Flüchtlingshelfer unterstützen. Diese wollen sich künftig noch besser vernetzen.

  • Bezirksbürgermeister will Möglichkeiten für Wiederaufleben der Ausstellungen ausloten

    Fr., 11.09.2015

    Bald wieder Kunst im Stadtbezirk?

    Die letzte Ausstellung des „Forums für Kunst in Münsters Westen“ wurde am 11. Oktober 2007 von der damaligen Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Westrup (l.) eröffnet. Die Roxeler Künstlerinnen Agnes Bröskamp und Ina Windau (r.) gaben dabei Einblick in ihr vielseitiges Schaffen.

    Im Oktober 2007 ging in Roxel eine Ausstellungsreihe zu Ende, bei der Künstler aus dem Stadtbezirk ihre Arbeiten ortsübergreifend einem breiten Publikum vorstellen konnten. Im damaligen Bezirksverwaltungsgebäude an der Schelmenstiege wurde unter Federführung der früheren Bezirksbürgermeisterinnen Irmgard Müller, Ursula Möllers und Elisabeth Westrup zwei bis dreimal im Jahr zu den Ausstellungen eingeladen. Doch als das Amtsgebäude nicht mehr zur Verfügung stand, war es aus mit den Kunstpräsentationen, die in Münsters Westen meist auf reges Interesse stießen. Könnte es nach rund achtjähriger Pause ein Wiederaufleben geben?

  • Roxel

    Mi., 15.05.2013

    Altes Amtsgebäude wechselt den Besitzer

    Die ehemalige Bezirksverwaltungsstelle an der Schelmenstiege 1 kommt in neue Hände. Nachdem die städtische Immobilie bis vor wenigen Tagen im Rahmen eines öffentlichen Bieterverfahrens zum Verkauf stand, wird am 11. Juni im Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften unter Ausschluss der Öffentlichkeit festgezurrt, wer den Zuschlag erhalten soll.

  • Kein „Bürgerhaus“ im Amtsgebäude

    Di., 05.02.2013

    Verantwortliche des Roxeler Heimat- und Kulturkreises halten städtische Immobilie für wenig geeignet

    Das alte Amtsgebäude an der Schelmenstiege, in dem lange Zeit die Bezirksverwaltung residierte, wird von der Stadt verkauft. Gleichwohl hält der Heimat- und Kulturkreis es als mögliches „Bürgerhaus“ für Roxel ungeeignet.

    „Wir waren vollkommen überrascht, als wir das gelesen haben“, sagt Hans-Dieter Schmitz. Dem Vorsitzenden des Heimat- und Kulturkreises war bis zum Bericht am Montag in den WN nicht bekannt, dass die Stadt Münster das alte Amtsgebäude an der Schelmenstiege verkaufen will. Deshalb habe man sich auch gar nicht mit der Frage beschäftigt, ob die Immobilie ein geeignetes Objekt für das Roxeler „Bürgerhaus“ sein könne, mit dem der Verein schon seit Jahren liebäugelt.

  • Mindestgebot: 810 000 Euro

    So., 03.02.2013

    Stadt verkauft ehemaliges Amtsgebäude

    Steht zum Verkauf: Die Stadt Münster will sich vom ehemaligen Amtsgebäude an der Schelmenstiege 1 trennen.

    Jetzt ist es amtlich: Die Stadt Münster will sich vom ehemaligen Verwaltungsgebäude an der Schelmenstiege 1, in dem bis zum Jahr 2008 die Bezirksverwaltung West untergebracht war, trennen. Am Wochenende hatte das Amt für Immobilienmanagement in den WN eine entsprechende Anzeige geschaltet. Auch auf der Homepage des Amts wird die Immobilie jetzt angeboten.

  • Nachrichten Münster

    Fr., 11.03.2011

    Roxeler Straße: Ab Montag wieder Baustellenampel

  • Roxel

    Mi., 26.05.2010

    Weg frei für die geplante Tagesklinik

  • Nachrichten Münster

    Mi., 26.05.2010

    Veterinäramt zieht um

  • Roxel

    Do., 06.05.2010

    „Hässlichkeit nicht zu überbieten“

  • Albachten

    Mi., 10.02.2010

    „Haben keinen zentralen Ort mehr“