Schiefergas



Alles zum Schlagwort "Schiefergas"


  • Fracking

    Fr., 14.07.2017

    Verzicht auf Schiefergas setzt Erdgasförderbranche zu

    Eine Erdgasförderanlage nahe Rotenburg in Niedersachsen.

    Hannover (dpa) - Der gesetzlich verordnete Verzicht auf Fracking im Schiefergestein lässt die Erdgasförderung in Deutschland nach Brancheneinschätzung jährlich um zehn Prozent sinken.

  • Was geschah am...

    Fr., 23.06.2017

    Kalenderblatt 2017: 24. Juni

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Juni 2017:

  • Energie

    Fr., 24.06.2016

    Bundestag billigt Kompromiss zum «Fracking»-Gesetz

    Berlin (dpa) - Eine kommerzielle Förderung von Schiefergas mit der umstrittenen Fracking-Methode bleibt in Deutschland tabu. Der Bundestag billigte den zuvor ausgehandelten Koalitionskompromiss zu der umstrittenen Erdgas-Fördermethode. Danach gilt ein unbefristetes Verbot des sogenannten unkonventionellen Frackings, bei dem Gas aus tiefen Gesteinsschichten durch Einpressen von Flüssigkeiten gefördert wird. Zu wissenschaftlichen Zwecken darf es Probebohrungen geben, um die Folgen für die Natur zu erkunden - aber nur, wenn die betroffenen Bundesländer dem zustimmen. Linke und Grüne fordern ein komplettes Fracking-Verbot.

  • Nach Unmut in NRW

    Di., 14.07.2015

    Niederlande machen Pause beim Fracking an der deutschen Grenze

    Die umstrittene Gasförderung an der Grenze ist erst einmal vom Tisch.

    Den Haag/Düsseldorf - Mit ihren Fracking-Plänen direkt an der Grenze haben die Niederlande in NRW für großen Unmut gesorgt. Jetzt ist die umstrittene Gasförderung erst einmal vom Tisch. Für wie lange, das ist unklar.

  • Energie

    Di., 14.07.2015

    Niederlande pausieren Fracking an der deutschen Grenze

    Hannelore Kraft (SPD) ist erfreut über die Fracking-Pause.

    Den Haag/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Niederlande haben ein fünfjähriges Moratorium für das kommerzielle Fracking verhängt. Damit sind auch die umstrittenen Überlegungen zur Förderung von Schiefergas in der deutsch-niederländischen Grenzregion erst einmal gestoppt. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zeigte sich am Dienstag erfreut. Beim Fracking wird mit hohem Druck ein Cocktail aus Wasser, Sand und Chemikalien in sehr tief liegende Gesteinsschichten gepresst, um sie aufzusprengen und so an Gas zu kommen. Kritiker sehen darin unkalkulierbare Risiken für die Umwelt und das Trinkwasser.

  • Finnisch-amerikanische Dokumentarfilmerin dreht Video über Saerbecks Klimaprojekte

    Di., 07.07.2015

    „So inspiring to see“

    Auch Klaus Russel-Wells von der Fachhochschule in Burgsteinfurt wurde für den Film über Saerbecks Klimaprojekte um seine fachliche Meinung gebeten.

    Kirsi Jansa ist eine Filmemacherin, die für das finnische Fernsehen gearbeitet hat und sich seit etwa sieben Jahren als unabhängige Journalistin vor allem um Umweltthemen kümmert. Bei ihre Recherchen über die Förderung von Schiefergas wurde sie auf die Energiewende in Deutschland aufmerksam und suchte Gemeinde, die sich besonders für den Klimaschutz engagieren – wie eben Saerbeck. Also nahm Kirsi Jansa ihre Kamera und ein kleines Team und besuchte Saerbeck, wo sie die beeindruckende Erfahrung machte, dass das ganze Dorf hinter den Klimaprojekten steht: „It was so inspiring to see!“, sagte die Filmemacherin dazu später in einem Interview, in dem sie auch von den „freundlichen,. offenen und hilfsbereiten Menschen“ spricht, denen sie im Dorf begegnete.

  • Interview mit Bundestagsabgeordnetem zu Fracking

    Di., 09.06.2015

    Schiewerling: „Münsterländer müssen da hart bleiben“

    Fracking wird derzeit in Deutschland kontrovers diskutiert. Die Politik muss das letzte Wort haben, sagt der Abgeordnete Karl Schiewerling.

    Die Diskussion um das sogenannte Fracking entzweit die Gesellschaft. Während viele Menschen bei der Förderung von Schiefergas hohe Risiken für die Umwelt sehen, betonen Befürworter aber die Wirtschaftlichkeit dieser Form der Energiegewinnung.

  • Fracking

    Fr., 10.10.2014

    Korb für ExxonMobil

    ExxonMobil würde gern mit Bürgermeister Carsten Grawunder über Fracking ins Gespräch kommen. Doch dieser sieht dazu keinen Anlass.

  • kfd Appelhülsen

    Mo., 06.10.2014

    Unmissverständlich „Nein“

    Im Münsterland gibt auf breiter Ebene einen Protest gegen das Fracking.

    Die kfd Appelhülsen spricht sich gegen das Fracking im Münsterland aus und fordert ein weltweites Verbot.

  • Forschung durch die Hintertür

    Do., 02.10.2014

    Exxon stößt mit Ankündigung auf Skepsis

    Ein Exxon-Mitarbeiter schraubt bei einer Probebohrung eine Schutzkappe vom Bohrgestänge ab.

    Das Versprechen klingt verlockend: Die Förderung von Schiefergas durch Fracking solle künftig ohne giftigen Chemie-Cocktail möglich sein, hat der Energiekonzern Exxon Mobile vergangene Woche in einer Anzeigenkampagne versprochen. Doch die Ankündigung stößt auf Skepsis.