Schienenstrecke



Alles zum Schlagwort "Schienenstrecke"


  • Bewertung für die Schienenstrecke läuft

    Do., 05.04.2018

    „Entscheidende Phase für die WLE“

    Regelmäßige Züge fahren voraussichtlich erst in wenigen Jahren. Aber das Verfahren nimmt die nächste Hürde.

    Die standardisierte Bewertung der Reaktivierung der WLE-Strecke für den Personenverkehr zwischen Sendenhorst und Münster ist auf dem Weg. Das erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum.

  • Landtag

    Do., 01.03.2018

    Die letzte Meile: Geld für private und kommunale Schienen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nicht alle Schienenstrecken in Nordrhein-Westfalen sind in der Hand der Deutschen Bahn. Rund 4700 Kilometer Gleislänge werden privat und kommunal betrieben. Oft sind sie «die letzte Meile» und verbinden Häfen und Industrieanlagen mit dem Netz der Deutschen Bahn. Der Erhalt dieser nicht bundeseigenen Eisenbahnstrecken in NRW wird seit diesem Jahr wieder vom Land gefördert. Zehn Millionen Euro seien im Haushalt 2018 dafür bereitgestellt worden, sagte Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) am Donnerstag im Landtag.

  • Züge rollen wieder

    Mo., 30.10.2017

    Hamburg-Berlin als letzte Bahn-Hauptstrecke freigeräumt

    Es läuft wieder: Zugreisende stehen vor einer Anzeigetafel auf dem Hauptbahnhof von Hannover.

    Der Sturm ist abgezogen, die Bahn räumt blockierte Gleise frei. Die Schäden reichen weit über die Schienenstrecken hinaus. Tote sind zu beklagen und noch immer hängt an Frachter vor Langeoog fest.

  • Vollsperrung des Bahnhofs trifft Pendler

    Mo., 17.07.2017

    Es fährt kein Zug nach Wuppertal

    Diese Güterwagen stehen gestern noch im Bahnhof Wuppertal. Seit gestern ist die Stadt vom „normalen“ Zugverkehr abgetrennt.

    In den gesamten Sommerferien sind zahlreiche Schienenstrecken im Raum Wuppertal gesperrt. Der Grund sind Bauarbeiten. Auch das Münsterland ist betroffen.

  • Extremismus

    Di., 20.06.2017

    Nach Kabelbränden weiter Verspätungen im Rheinland

    Ein Polizist geht auf Bahngleisen.

    Nach den Brandanschlägen auf Signalleitungen der Bahn sind noch nicht alle Schäden beseitigt. Auf der wichtigen Schienenstrecke zwischen Köln und Leverkusen kommt es deshalb weiter zu Verspätungen.

  • 8000 Fahrgäste am Tag prognostiziert

    Mo., 13.03.2017

    „WLE wird eine Erfolgsgeschichte“

    Weil das Land kann jetzt zehn Euro pro Zugkilometer Betriebskostenzuschuss auch für reaktivierte Strecken zahlen. kann, werde dieses Geld für den laufenden Betrieb der WLE-Strecke reichen. Darüber informierte Michael Geuckler, ZVM-Geschäftsführer

    „Die WLE kann das Planfeststellungsverfahren für die Reaktivierung der Schienenstrecke beantragen, die Planungen sind fertig“, so das Statement von Michael Geuckler, Geschäftsführer des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr im Münsterland (ZVM) auf der Veranstaltung des VCD-Regionalverbands.

  • Bahnstrecke Dortmund-Gronau besteht seit 140 Jahren

    Fr., 02.10.2015

    Mit dem Stahlross unterwegs

    „Ich komme“ heißt es auf dieser historischen Postkarte. Abgebildet ist eine preußische Lok, wie sie auch bei den Jubiläumstouren am Sonntag zum Einsatz kommen wird.

    Vor 140 Jahren wurden die Schienenstrecken von Münster und von Dortmund nach Gronau (Westf) eingeweiht und für den Verkehr freigegeben. Die Strecke von Gronau (Westf) nach Enschede folgte am 15. Oktober 1875.

  • Dampfzugfahrten zwischen Münster, Gronau und Dülmen am 4. Oktober

    Do., 24.09.2015

    Mit Volldampf auf der Schiene

    Eine Dampflok wird am 4. Oktober zwischen Münster, Gronau und Dülmen unterwegs sein. Vor sechs Jahren hatte der Gronauer Bahnhof Besuch von einer Lok der Baureihe 41.

    Vor 140 Jahren, am 30. September 1875, wurden die Schienenstrecken von Münster und von Dortmund nach Gronau eingeweiht und für den Verkehr freigegeben. Die Strecke von Gronau nach Enschede folgte am 15. Oktober 1875. Anlässlich des Streckenjubiläums der heutigen Eisenbahnlinien RB 64 Münster- Enschede und RB 51 Dortmund - Enschede bietet der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM), unterstützt von Eisenbahnfreunden aus dem Münsterland, am 4. Oktober Dampfzugfahrten in der Relation Münster-Steinfurt- Gronau-Coesfeld-Dülmen an.

  • Westerkappeln

    Di., 15.09.2015

    Züge fahren nur sporadisch

    Wie oft fahren auf den Gleisen an der Sandstraße eigentlich Züge? Nur sporadisch, die Strecke wird nicht regelmäßig bedient. So lautet auf Nachfrage der Westfälischen Nachrichten die Auskunft der Regionalverkehr Münsterland (RVM). Das Verkehrsunternehmen betreibt die Schienenstrecke. Stillgelegt ist der Abschnitt aber längst nicht, heißt es bei der RVM. Zurzeit fahren dort jedoch vorwiegend historische Züge zu besonderen Anlässen, ein paar Mal im Jahr. Der Abschnitt gehört zum Streckenverlauf der Tecklenburger Nordbahn, deren Reaktivierung zurzeit kontrovers diskutiert wird.

  • Verkaufsgespräche können sich bis Jahresende hinziehen : Ein Interessent für TWE-Gleise

    Fr., 21.03.2014

    Gründungsjahr 1899

    Die Teutoburger Wald-Eisenbahn (TWE) wurde 1899 gegründet. Heute ist sie eine 100-prozentige Tochter der Captrain Deutschland GmbH. Die TWE betreibt die rund 100 Kilometer lange Schienenstrecke zwischen Ibbenbüren und Paderborn. Der nördliche Abschnitt soll verkauft werden. Nach inzwischen zwei Erdrutschen ruht dort seit August 2010 der Verkehr.