Schmankerl



Alles zum Schlagwort "Schmankerl"


  • Höhepunkt: Tennisball-Vogelschießen

    Mi., 08.08.2018

    Biwak Am Berge

    Mit Tennisbällen werden die Kinder beim Biwak auf einen Vogel schießen.

    Der Berger Schützenverein Epe feiert am Sonntag sein Biwak und bietet für die Besucher einige Schmankerl auf.

  • Duo „Bridges of Music“ auf dem Kulturhof Westerbeck

    Mi., 04.07.2018

    Perfektes Zusammenspiel

    Die tiefen Töne der Bassklarinette, ein Instrument, beinahe so groß wie seine Interpretin Beatrix Becker, durchdrangen die alte Diele und ergänzten Lucas Dorados Spiel auf dem Vibraphon.

    Für seine besonderen musikalischen Schmankerl ist der Kulturhof Westerbeck bekannt und auch jetzt setzte Organisator Raimund Beckmann mit dem Berliner Duo „Bridges of Music“ ein kulturelles Ausrufezeichen kurz vor der Sommerpause.

  • Hof Schulze Rötering

    Mi., 13.12.2017

    Schmankerl und Schönes in den Scheunen

    Adventliche Stimmung auf dem Hof Schulze Rötering: Die lockt am kommenden Wochenende wieder viele Besucher an.

    Am dritten Adventswochenende lockt wieder ein urgemütlicher Weihnachtsmarkt zum Hof Schulze Rötering am Prozessionsweg.

  • Weltaidstag in der „Big Wall“

    So., 03.12.2017

    Soli-Route als Schmankerl

    Bei der „Kletternacht der Solidarität“: Anna Diekemper, Niklas, Dominik Borgelt mit Tochter Anna, Mitja, gesichert von Mutter Ute Reckord und Ryck Purschke.

    Im Kletterzentrum „Big Wall“ gab es anlässlich des Weltaidstags nicht nur einen Infostand, sondern auch eine Solidaritätskletterroute.

  • Fußball

    Fr., 15.09.2017

    FC Epe dreht die Uhr zurück

    Vor genau fünf Jahren spielten Peter Wynhoff und die Weisweiler-Elf aus Mönchengladbach schon einmal in den Eper Bülten vor.

    Was vor genau fünf Jahren prima gelaufen ist, wird am morgigen Samstag wiederholt. Der FC Epe veranstaltet einen Familientag und hat als Schmankerl die Weisweiler-Elf, also die Traditionsmannschaft des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, zu Gast.

  • Tennis im TuS Germania Horstmar

    Mi., 12.07.2017

    Herren 50 bleiben in der Bezirksklasse

    Auf einen gelungenen Saisonabschluss blicken die Tennismannschaften im TuS Germania zurück. Dabei lieferten die Herren 50 ein besonderes Schmankerl ab.

  • Fußball: Kreis Münster

    Mo., 30.01.2017

    BW Ottmarsbocholt und TuS Ascheberg 2 bleiben ohne Sieg

    Die Ascheberger Marcel

    In der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Nienberge blieben der SC BW Ottmarsbocholt und der TuS Ascheberg 2 ohne Sieg. Für ein besonderes Schmankerl sorgte TuS-Torwart Simon White als Feldspieler.

  • Wo Bayern an Böhmen stößt

    Fr., 07.10.2016

    Der „Goldsteig“ wird zehn Jahre jung: Er bietet auf 660 Kilometern pure Wanderlust und kulturelle Schmankerl

    Vom Arber auswandert der Blick in Richtung Richtung Bayerisch Eisenstein Im Nationalparkzentrum Falkenstein sind Wölfe zu beobachten..  Michael Körner/Johannes Loy

    Ein Weg feiert Geburtstag. Ja, ganz richtig! Auch Wege haben Geburtstag. Feiern können ihn freilich nur jene, die sie nutzen – zur Erholung, zur Begegnung mit Natur, Landschaft und Bergeseinsamkeit. Der Goldsteig, nach Bekunden des Tourismusverbands Ostbayern mit 660 Kilometern der längste und vielfältigste Qualitätswanderweg Deutschlands, wird 2017 zehn Jahre alt. 2007 wurde er vom Deutschen Wandererverband als Qualitätswanderweg ausgezeichnet. Freilich ist seine Geschichte schon viel älter. Denn der Weg verläuft teilweise auf den über 40 Jahre alten Europäischen Fernwanderwegen E6 und E8, aber auch auf ­mittelalterlichen Steigen wie dem Goldenen Steig und auf alten Handels-, Schmuggler- und Grenzpfaden.

  • Eine echt bayerische Gaudi

    So., 18.09.2016

    Borghorster feiern wie die Münchener Oktoberfest

    Gute Stimmung herrschte gleich zum Auftakt des großen Oktoberfestes, für das sich die Besucher stilecht angezogen haben.

    Das traditionelle Borghorster Oktoberfest auf dem Gelände der Firma Decker hat am Samstagwieder für echte bayerische Gaudi gesorgt und leckere Schmankerln aufgetischt. Nachdem Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer das Fass angestochen hatte, wurde rasch kräftig geschunkelt und zünftig gefeiert. Insgesamt 550 Besucher hatten in dem 800 Quadratmeter großen Zelt an Tischen und Bänke Platz. Noch im vergangenen Jahr seien es 200 Besucher mehr gewesen, teilte der Veranstalter mit. Er überlegt jetzt, ob er das Fest im nächsten Jahr terminlich um eine Woche nach hinten verlegt, um so vom Gleichzug mit der Eröffnung der Wiesn in München abzuweichen. Insgesamt fiel die Resonanz dennoch positiv aus.

  • 2. Oktoberfest im „Hof Münsterland“

    Do., 15.09.2016

    Zünftige Gaudi mit Schmankerln

    Rufen den Fassanstich aus: Bernd Overmann und Detlef Haverland (r.) im Saal des „Hofs Münsterland“.

    Blauweiße Fahnen und Tischdecken gesellen sich zu goldigem Gerstensaft: Am 15. Oktober steht der Hof Münsterland ganz im Zeichen seines zweiten Oktoberfests. Bernd Overmann und Detlef Haverland stellten jetzt das Programm vor.