Schmetterling



Alles zum Schlagwort "Schmetterling"


  • Fliegende Bären

    Do., 12.11.2020

    Der Braune Bär ist Schmetterling des Jahres

    Die Schmetterlingsart Brauner Bär (Arctia caja) in seiner vollen Pracht.

    Braune Bären sind nachtaktiv, orientierungslos und ungenießbar. Stimmt nicht? Stimmt doch! Der Braune Bär, eine besondere Art von Nachtfaltern, wurde zum Schmetterling des Jahres 2021 gewählt.

  • AG Schmetterling lädt ein

    Di., 13.10.2020

    Andacht für Sternenkinder

    Die Skulptur von Gabriela May „Geborgen im Kreis des Lebens“ steht auf der Grabstätte Schmetterling.

    Die AG Schmetterling veranstaltet eine Andacht zum Thema „Den Schatz des Lebens tragen wir in zerbrechlichen Gefäßen“. Eingeladen sind insbesondere Eltern von Sternenkindern.

  • Sonderveröffentlichung

    Seltene Schmetterlinge haben auf den Kalktriften im Kreis Höxter ein Refugium gefunden

    Mo., 13.07.2020

    Flatterhaft und sonnenhungrig

    Seltene Schmetterlinge haben auf den Kalktriften im Kreis Höxter ein Refugium gefunden: Flatterhaft und sonnenhungrig

    Enzian und Thymian blühen und verbreiten aromatische Düfte. Die Sonne lacht mit aller Kraft, kaum ein Windzug ist zu spüren: Wüsste es der Wanderer nicht besser, könnte er sich am Mittelmeer wähnen. Tatsächlich hat er aber gerade eine Anhöhe mitten im Kreis Höxter erklommen und genießt jetzt den Blick auf die Egge und das kleine, 8.500 Einwohner zählende Willebadessen. Die dortigen Kalktriften sind ein Geheimtipp unter Naturfreunden – und ein Eldorado für selten gewordene Schmetterlingsarten.

  • Rechnungshof

    Do., 09.07.2020

    EU-Politik lässt wildlebende Bestäuber im Stich

    Wilde Bestäuber wie Bienen, Wespen oder Schmetterlinge spielen eine wichtige Rolle bei der Befruchtung von Pflanzen.

    Wildbienen, Schmetterlinge und Käfer sind wichtig für unsere Nahrungsmittel. Doch seit Jahren gibt es immer weniger von diesen sogenannten wilden Bestäubern. Auf die Hilfe der EU können sie laut einem Bericht nicht setzen.

  • Bienen, Schmetterlinge und Co.

    Do., 09.07.2020

    EU-Politik lässt wildlebende Bestäuber im Stich

    Immer seltener: Eine Biene sammelt am Pollen von einer Blüte.

    Wildbienen, Schmetterlinge und Käfer sind wichtig für unsere Nahrungsmittel. Doch seit Jahren gibt es immer weniger von diesen sogenannten wilden Bestäubern. Auf die Hilfe der EU können sie laut einem Bericht nicht setzen.

  • Naturnaher Garten ausgezeichnet

    Di., 07.07.2020

    Pflanzenarche für Schmetterlinge

    Die Eheleute Hoffmeister haben ihren Garten zu einem Zufluchtsort für Schmetterlinge wie

    Carmen und Hans Hoffmeister beherbergen in ihrem naturnah angelegten Garten selten gewordene heimische Pflanzensorten. Damit schaffen sie zugleich das Nahrungsangebot für eine Vielzahl von Schmetterlingsarten. Der Nabu zeichnete den Garten jetzt aus.

  • Tiere

    Sa., 27.06.2020

    «Zeit der Schmetterlinge»: Zählaktion noch bis Mitte Juli

    Kohlweißlinge fliegen über Lavendelblüten, um Nektar zu sammeln.

    Sie sind blau, gelb, orange und weiß: Schmetterlinge sind Farbtupfer im Sommer. Der Nabu hat eine neue Auflage seiner Zählaktion gestartet. Der häufigste Tagfalter ist in der Regel der Kohlweißling. Auch das bunte Tagpfauenauge wird oft gesichtet.

  • Naturschutzbund bittet um Zählung

    Mo., 22.06.2020

    Ein Auge auf Schmetterlinge werfen

    Der Zitronenfalter gehört zu den Arten, die in diesem Jahr besonders im Fokus bei der „Zeit der Schmetterlinge“ stehen.

    Hat jemand einen Schornsteinfeger entdeckt? Ein Ochsenauge? Oder einen Kleinen Fuchs? Dann unbedingt aufschreiben und dem Nabu mitteilen. Der lässt nämlöich bis zum 15 Juli Schmetterlinge zählen.

  • Tiere

    Di., 09.06.2020

    «Zeit der Schmetterlinge»: NABU ruft zum Zählen auf

    Ein Schmetterling sucht nach Nektar.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wie viele Schmetterlinge gibt es noch in NRW? Dieser Frage geht der Naturschutzbund NABU NRW zwischen Mitte Juni und Mitte Juli nach und ruft die Menschen wieder zur Mithilfe auf. «Am besten suchen sich Zähler eine besonders beliebte Schmetterlingspflanze wie die Wiesenflockenblume und beobachten für eine Zeit lang, welche Schmetterlinge sich zum Nektartrinken niederlassen», teilte der NRW-Landesverband am Dienstag mit.

  • Umwelt

    Fr., 20.12.2019

    Grüner Zipfelfalter ist Schmetterling des Jahres 2020

    Der Grüne Zipfelfalter ist Schmetterling des Jahres 2020.

    Düsseldorf (dpa) - Grünschimmernde Flügel, schwarz-weiße Fühler, grauer Körper: Der Grüne Zipfelfalter ist Schmetterling des Jahres 2020. Mit der Wahl machen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Naturschutzstiftung des BUND-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen auf den Falter (Callophrys rubi) aufmerksam, der auf der Vorwarnliste der bedrohten Arten steht.