Schneefall



Alles zum Schlagwort "Schneefall"


  • Grenzübergang Pino Hachado

    Do., 16.07.2020

    Meterhohe Schneewand zwischen Chile und Argentinien geräumt

    An der Grenze zwischen Chile und Argentinien musste Schnee geräumt werden.

    Zwischen Chile und Argentinien hat heftiger Schneefall auf einem Pass für Stillstand gesorgt. Sechs Meter hoch türmte sich der Schnee. Doch mittlerweile rollt der Verkehr wieder.

  • Wetter

    Do., 06.02.2020

    Heftige Schneefälle in Bulgarien - Verkehrschaos

    Sofia (dpa) - Ein massiver Wintereinbruch hat in Bulgarien nach Wochen mit mildem Wetter Verkehrsprobleme verursacht. Intensive Schneefälle und starke Winde behinderten am Morgen den Straßen- und Eisenbahnverkehr, wie Medien in Sofia berichteten. In Südbulgarien gab es bis zu drei Meter hohe Schneeverwehungen. Dort fiel in kleineren Orten der Strom aus. Die Häfen Warna und Burgas am Schwarzen Meer im Osten des Landes stellten den Betrieb ein. Auch Teile der Autobahnen von der Hauptstadt Sofia nach Griechenland wurden gesperrt. Autos und Lastwagen blieben im Schnee stecken.

  • Biathlon

    Do., 02.01.2020

    Biathlon-Weltcup: Schnee von Gelsenkirchen nach Oberhof

    Eine Biathlon-Zielscheibe der deutschen Mannschaft.

    Gelsenkirchen/Oberhof (dpa/lnw) - Wegen mangelnden Schneefalls soll der Biathlon-Weltcup in Oberhof mit Schnee aus Gelsenkirchen abgesichert werden. 2000 Kubikmeter Schnee sollen vom Schalker Fußballstadion, wo Laura Dahlmeier am Sonntag bei der World Team Challenge ihren endgültigen Abschied vom Biathlon feierte, auf mehr als 30 Lastwagen in den Thüringer Wald transportiert werden. Das sagte Organisationschef Silvio Eschrich MDR Thüringen. Am Donnerstagmorgen sei mit dem Beladen der ersten Lkw begonnen worden. Der Schnee war nach dem Event vor der Gelsenkirchener Veltins-Arena gelagert worden.

  • Unwetter

    So., 29.12.2019

    Wintereinbruch bringt Sturm und Schnee in Griechenland

    Athen (dpa) - Starke Regen- und Schneefälle und eisige Temperaturen bei stürmischem Wind haben im Ägäisraum zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Zahlreiche Straßen waren nach Berichten des griechischen Fernsehens in Mittel- und Nordgriechenland nur mit Schneeketten befahrbar. Die Küstenwache ordnete an, alle Fährverbindungen von Piräus und dem Hafen Rafina im Osten Athens zu den Kykladeninseln wegen stürmischer Winde einzustellen. Das griechische Wetteramt warnte, die winterlichen Temperaturen würden auch in den kommenden zwei Tagen andauern.

  • Unwetter

    Mo., 18.11.2019

    Unwetter in Österreich - Mann stirbt nach Erdrutsch

    Lienz (dpa) - Nach tagelangen heftigen Regen- und Schneefällen ist in Österreich ein 80-Jähriger tödlich verunglückt. Der Mann wurde von einem Erdrutsch verschüttet und konnte nur noch tot geborgen werden. Sein Haus in Bad Kleinkirchheim in Kärnten war von dem schweren Geröll zu großen Teilen zerstört worden. Die Sorge vor weiteren folgenschweren Erdrutschen und auch vor Hochwasser bestimmt heute in allen von den Unwettern betroffenen Regionen Österreichs die Situation.

  • Wetter

    Sa., 16.11.2019

    Nach Wintereinbruch immer noch Tausende ohne Strom in Frankreich

    Paris (dpa) - Nach heftigen Schneefällen sind in Frankreich immer noch Tausende Menschen ohne Strom. Am Mittag seien 145 000 Haushalte betroffen gewesen, teilte der Netzbetreiber Enedis mit. Zahlreiche Techniker seien im Einsatz, um die Stromleitungen zu reparieren. Am Donnerstagabend hatte ein Wintereinbruch im Osten und Zentrum Frankreichs für Chaos gesorgt. Zeitweise waren mehr als 300 000 Haushalte ohne Strom. Ein Mann wurde von einem unter der Schneelast umstürzenden Baum erschlagen.

  • Wetter

    Fr., 15.11.2019

    Schneechaos in Frankreich - ein Toter und Stromausfall

    Tournon-sur-Rhône (dpa) - Heftige Schneefälle haben im Südosten Frankreichs für Chaos gesorgt. Ein Mann ist am Abend von einem Baum erschlagen worden, berichten Medien unter Berufung auf die Präfektur. Der Verkehr kam teilweise zum Erliegen, Züge fielen aus und Tausende Menschen sind ohne Strom. In den Départements Drôme, Isère, Rhône und Ardèche seien rund 200 000 Haushalte vom Stromausfall betroffen, teilt der Netzbetreiber Enedis mit. Techniker sind im Einsatz, um die Störung zu beheben. Eine Notfallnummer wurde freigeschaltet.

  • Wetter

    Do., 14.11.2019

    Wintereinbruch in Frankreich - Tausende Menschen ohne Strom

    Privas (dpa) - Wegen heftigen Schneefalls ist bei Tausenden Menschen im Südosten Frankreichs der Strom ausgefallen. Rund um die Gemeinde Tournon-sur-Rhône sind 63 000 Einwohner ohne Strom, teilte die Präfektur mit. Eine 20 000-Volt-Stromleitung sei aufgrund des Schnees in der Region ausgefallen. Techniker des Netzbetreibers Enedis sind im Einsatz, um die Störung zu beheben. Der französische Wetterdienst warnt in mehreren Départements im Osten des Landes vor Schnee und Glätte.

  • Wetter

    Mo., 11.11.2019

    Schnee-Chaos in Chicago: Hunderte Flüge fallen aus

    Chicago (dpa) - Heftiger Schneefall hat in Chicago zu Hunderten Flugausfällen geführt. Der größte internationale Flughafen O'Hare war besonders betroffen, wie das Luftverkehrsamt der Stadt im Nordosten der USA auf seiner Internetseite mitteilte. Insgesamt wurden demnach an den Flughäfen O'Hare und Midway mehr als 400 Flüge gestrichen. Wegen der Wetterbedingungen kam ein Flugzeug nach der Landung am Airport O'Hare von der Landebahn ab, wie eine Sprecherin von American Airlines auf Anfrage bestätigte. Die 38 Passagiere und drei Crew-Mitglieder seien sicher im Terminal angekommen.

  • Wetter

    Fr., 08.11.2019

    Vorbote des Winters: Schneefall im Harz und im Südwesten

    Wernigerode (dpa) - Im Harz und im Südwesten haben sich Vorboten des nahenden Winters gezeigt. Der Schneefall auf dem Brocken - dem höchsten Berg des Harzes in Sachsen-Anhalt - werde voraussichtlich über Nacht andauern, so die Brocken-Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes. Dadurch könnte die Schneedecke auf vier bis fünf Zentimeter wachsen. Einen winterlichen Anblick gab es auch in den Höhenlagen Baden-Württembergs. Auf der Schwäbischen Alb gab es ab etwa 650 Metern Höhe den ersten liegen gebliebenen Schnee der beginnenden Saison.