Schneemasse



Alles zum Schlagwort "Schneemasse"


  • Notfälle

    Mi., 15.01.2020

    Drei Lawinen auf Island - Mädchen aus Schneemassen befreit

    Reykjavik (dpa) - Mehrere Lawinen haben eine abgelegene Region auf Island zum Teil unter Schneemassen begraben. Gleich drei größere Lawinen gingen in der Nacht in den Westfjorden im Nordwesten des Landes ab. Zwei der Abgänge trafen das Dorf Flateyri, ein weiterer eine Ortschaft am Fjord Súgandafjördur. Ein Mädchen im Teenageralter musste in Flateyri aus einem Haus gerettet werden, nachdem die Schneemassen bis in sein Zimmer gelangt waren. In einem Hafen wurden außerdem mehrere Boote beschädigt. Den Angaben zufolge wurde für die betroffenen Gebiete der Notstand ausgerufen. Vermisst wurde niemand.

  • Sieben Verschüttete gerettet

    Do., 26.12.2019

    Mächtige Lawine reißt Skiläufer mit

    Die Skipiste, auf der die gewaltige Lawine niedergegangen ist.

    In der Schweiz geht am zweiten Weihnachtstag eine gewaltige Lawine auf einer Skipiste nieder. Die Schneemassen verschütten mehrere Wintersportler. Tags zuvor hatten Bergretter in Österreich nach einer Lawine schon von einem «Weihnachtswunder» gesprochen.

  • Vor Skisprung-Saisonstart

    Fr., 22.11.2019

    Extrem-Adler Eisenbichler vor nächster großer Prüfung

    Ist bereit für den Saisonstart: Skispringer Markus Eisenbichler.

    Herrliche Bergidylle, Schneemassen und frostige Kälte: So stellt man sich die Kulisse für den Wintersport vor. Beim Skisprung-Auftakt in Polen wird davon wenig geboten sein. Eine besondere Herausforderung erwartet den dreifachen Seefeld-Weltmeister Markus Eisenbichler.

  • Wetter

    Mo., 18.11.2019

    Schneemassen und Hochwasser in Österreich

    Klagenfurt (dpa) - Wegen heftiger Schnee- und Regenfälle spitzt sich die Lage in den österreichischen Bundesländern Kärnten und Tirol zu. Einige Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. Die Einwohner wurden aufgerufen, ihre Häuser nicht zu verlassen. Mehrere Gebäude wurden evakuiert. In Osttirol bleiben die Schulen heute wegen der höchsten Lawinen- und Wetterwarnstufe geschlossen. In Kärnten traten darüber hinaus mehrere Seen über die Ufer. Der bei Villach gelegene Faaker See führte am späten Sonntagabend ein Hochwasser, wie es statistisch nur alle 100 Jahre vorkommt.

  • Schneemassen auf Skipiste

    Mi., 20.02.2019

    Lawinenabgang in der Schweiz: Pistenhelfer gestorben

    Nach dem Lawinenabgang waren zeitweise mehr als 240 Helfer im Einsatz.

    Er war zum Helfen unterwegs und verlor sein Leben in einer Lawine: Ein französischer Pistenkontrolleur hat das Unglück von Crans Montana nicht überlebt. Wie sicher sind die Schweizer Skipisten?

  • Notfälle

    Di., 19.02.2019

    Lawine donnert auf Schweizer Skipiste

    Crans Montana (dpa) - In der Schweiz ist eine Lawine auf eine Skipiste gedonnert und hat mehrere Menschen unter Schneemassen begraben. Vier konnten verletzt gerettet werden, berichtete die Polizei im Kanton Wallis. Eine der vier Personen sei schwer verletzt. Nicht auszuschließen sei, dass weitere Personen von den Schneemassen verschüttet wurden. Die Suche nach weiteren Opfern ging am Abend weiter. Im Einsatz waren mehr als 240 Menschen teils mit Lawinensuchhunden.

  • Eisschnelllauf

    Mo., 04.02.2019

    Schneemassen kein Problem für WM in Inzell

    Die Max-Aicher-Arena in Inzell.

    Inzell (dpa) - Die am Alpenrand gefallenen Schneemassen stellen für die Organisatoren der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften vom 7. bis 10. Februar in Inzell kein Problem dar.

  • Schneemassen in den Alpen

    Do., 17.01.2019

    Was Skiurlauber zurzeit beachten müssen

    Auch wenn unverspurte Hänge locken, Lawinen können immer abgehen. Neben Schutzausrüstung für den Ernstfall sollten Wintersportler vor allem eines mitbringen: Vorsicht.

    Die enormen Schneemengen sorgen in den Alpen für große Probleme. Straßen sind gesperrt und die Lawinengefahr ist teilweise sehr groß. Was heißt das für betroffene Winterurlauber?

  • Kolping-Skifreizeit findet statt

    Mi., 16.01.2019

    Wetterbericht verspricht Besserung

    Vielerorts in Süddeutschland und Österreich kämpfen die Helfer gegen die Schneemassen. In Flachau, dem diesjährigen Ziel der Kolping-Skifreizeit, stellt sich die Lage allerdings nicht so dramatisch dar, weiß Organisator Thomas Watermann.

    In Südbayern und Österreich kämpfen die Menschen seit rund anderthalb Wochen gegen enorme Schneemassen an. Die Lage sei zwar angespannt, aber nicht dramatisch, hat Thomas Watermann, Organisator der Kolping-Skifreizeit, in Erfahrung gebracht. Die Fahrt wird also stattfinden.

  • Entspannung erwartet

    Di., 15.01.2019

    Wetterlage in den Alpen: Womit Urlauber rechnen müssen

    In den Alpen herrscht weiterhin hohe Lawinengefahr. Der Wetterdienst rechnet aber in den komkenden Tagen mit einer Entspannung der Wetterlage.

    Im Allgäu treffen Schneemassen ein Hotel, das Touristenziel Saalbach-Hinterglemm ist nicht erreichbar: In den Alpen herrscht weiter hohe Lawinengefahr. Andernorts bringen Regen und Tauwetter neue Probleme.