Schrebergarten



Alles zum Schlagwort "Schrebergarten"


  • Landtag

    Mi., 04.09.2019

    Lauben unter Druck: Wohnungsbau auf Kleingartenflächen?

    Ein Gartenzwerg mit zwei Blumentöpfen steht in einem Schrebergarten des Kleingartenvereins «Bebericher Grund».

    Schrebergärten sind grüne Inseln in Städten. Sie leisten einen Beitrag zum Klimaschutz. Doch die Laubenpieper fürchten um ihre Kleingärten.

  • Wenn Schrebergarten auf Schule trifft

    Do., 09.05.2019

    An die Pattleine, fertig – los!

    Pattleine ziehen, Erdbeeren pflanzen - für Donita, Cheyenne, Akara und Jessica aus der 4a kein Problem mehr.

    Ein Wettbewerb zum Thema Schrebergärten, Kinder und Insektenschutz gab den Anstoß. Anfang wurde Gregor Schweins für seine Idee nur belächelt. Aber jetzt hat er viele Bewunderer – zu ihnen zählt auch NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser.

  • Paradies für alle?

    Di., 24.04.2018

    Flüchtlinge: Kaminers kleine Szenen zu einem großen Thema

    Der Schriftsteller Wladimir Kaminer erzählt in seinem neuen Buch von Flüchtlingen und Einheimischen.

    Über Russen und Deutsche, seine Familie, Schrebergärten und Staubsauger hat Wladimir Kaminer viele amüsante Geschichten erzählt. Jetzt wendet sich der Berliner Erfolgsautor einem ernsteren Thema zu. Viel zum Schmunzeln und zum Lachen gibt es dennoch wieder.

  • Gurken und Radieschen

    Do., 05.04.2018

    Gemüsezucht in der Antarktis - und bald im All?

    Blick ins Gewächshaus in der Antarktis.

    Deutschlands südlichster Schrebergarten steht seit einiger Zeit in der Antarktis. In einem speziellen Gewächshaus sprießt dort frisches Gemüse. Die erste Ernte verlief vielversprechend.

  • Urteile

    Di., 18.07.2017

    Blutbad im Schrebergarten: Täter muss in die Psychiatrie

    Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Essen (dpa/lnw) - Verkleidet mit einer goldenen Batman-Maske hatte ein psychisch kranker Mann im Dezember seine Großmutter und seinen Vater erschlagen. Am Dienstag wies das Essener Schwurgericht den 34-Jährigen für unbestimmte Zeit in die geschlossene Psychiatrie ein. Eine Bestrafung im klassischen Sinn komme nicht in Betracht, weil der Beschuldigte zur Tatzeit als schuldunfähig gelten müsse. Der ehemalige Bauunternehmer soll seit Jahren an Wahnvorstellungen leiden. Im Prozess hatte er bestritten, Großmutter und Vater im Schrebergarten erschlagen zu haben. Zu Prozessbeginn hatte er aber auch erklärt: «Es war eine Tragödie.»

  • Kein Ruhestand

    So., 25.06.2017

    Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten

    Friedrich von Thun 2015 bei einem Fototermin zum Roadmovie "Letzte Ausfahrt Sauerland" in Hamburg.

    Er liebt seinen Beruf, weil er diesen auch noch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann. Friedrich von Thun will sich nicht zur Ruhe setzen.

  • Skulptur Projekte

    So., 11.06.2017

    Der Schrebergarten als Kunstobjekt in Münster

    Jeremy Deller in einem Kleingarten in Münster vor seiner kulturanthropologischen Arbeit «Speak to the Earth and it will tell you (2007-2017)».

    Alle zehn Jahre bekommt die documenta Konkurrenz aus Münster. Die Skulptur Projekte sind zwar viel kleiner als die Kasseler Weltkunstschau, aber auch sie haben eine internationale Strahlkraft. Am besten erkundet man die Freiluftausstellung mit dem Rad.

  • Prozesse

    Mi., 24.05.2017

    Familiendrama: Angeklagter spricht von Tragödie

    Der Angeklagte sitzt auf der Anklagebank.

    Essen (dpa/lnw) - Nach einer brutalen Bluttat in einem Essener Schrebergarten muss sich ein 34-Jähriger seit Mittwoch wegen Totschlags vor Gericht verantworten. Der ehemalige Bauunternehmer soll im Dezember 2016 seine Großmutter und seinen Vater mit einem Beil angegriffen und erschlagen haben. Die 83-jährige Großmutter war sofort tot. Der 63 Jahre alte Vater lag lange im Wachkoma, ist kurz vor Prozessbeginn aber ebenfalls verstorben. Bei der Tat soll der Angeklagte eine goldene Batman-Maske getragen haben. Zum Prozessauftakt am Essener Schwurgericht sagte der 34-Jährige: «Das ist eine Tragödie.» Ansonsten will er zu den Vorwürfen schweigen.

  • Kleingartenanlage in Mecklenbeck

    Di., 06.09.2016

    52 Schrebergärten an der Egelshove

    Finden sich genug Interessenten für die Gründung eines Kleingartenvereins, dann kann auch in Mecklenbeck eine solche Schrebergärtenanlage wie auf diesem Bild im Stadtteil Sentrup Wirklichkeit werden. Die Stadt hält dafür an der Egelshove ein Gelände in der Hinterhand.

    Auf wohlwollende Zustimmung der münsterischen Stadtverwaltung stößt die Anregung der CDU, in Mecklenbeck eine Kleingartenanlage anzulegen. Finden sich genug Gartenfreunde, dann hält die Stadt für das Projekt eine Fläche an der Egelhove bereit.

  • Ungewöhnliches Flüchtlingsprojekt

    Mo., 01.08.2016

    Vom Krieg ins Schrebergarten-Idyll

    Alle packen mit an:  Währen die Erwachsenen das Gelände weiter entrümpeln, genießen die Kinder die ersten Früchte.

    Zwei aus dem Irak geflohene Familien nutzen das Projekt des Arbeitskreises Asyl und bewirtschaften eine Parzelle im Schrebergarten „Hinterm Hagen“. In ihrer Heimat waren sie Bauern. Jetzt wollen sie Tomaten, Kartoffeln, Spinat und vieles mehr anbauen. Für ihre Kinder ist der Garten ein großer Abenteuerspielplatz.