Schuldenkrise



Alles zum Schlagwort "Schuldenkrise"


  • Griechischer Ministerpräsident

    Do., 29.08.2019

    Mitsotakis will mit Deutschland über Reparationen verhandeln

    Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Griechenlands Ministerpräsidenten Kyriakos Mitsotakis.

    Der neue griechische Ministerpräsident Mitsotakis will Europa zeigen, dass die Schuldenkrise überwunden ist und mit Kanzlerin Merkel den Blick nach vorne richten. Es gibt aber ein heikles Thema aus der Vergangenheit, das die Beziehungen belastet.

  • Fokus auf Kompetenzen

    Di., 30.07.2019

    Schmerzgrenze erreicht? Karlsruhe prüft Kurs der EZB

    Die Kompetenzen der Europäische Zentralbank (EZB) werden geprüft.

    Die Finanz- und Schuldenkrise hat die Europäische Zentralbank zu einer der mächtigsten Institutionen Europas gemacht. Kritiker sagen: zu einer zu mächtigen. Schreitet das Bundesverfassungsgericht ein?

  • Streit über die Lehrergehälter

    Sa., 04.05.2019

    Krise in Portugal: Ministerpräsident droht mit Rücktritt

    Portugals Ministerpräsident Antonio Costa.

    Lange wurde die sozialistische Minderheitsregierung in Portugal dafür gefeiert, das Land nach der Schuldenkrise zurück zu wirtschaftlichem Erfolg geführt zu haben. Aber dann kam es zunehmend zu Streiks und Demonstrationen. Jetzt droht das linke Bündnis zu zerbrechen.

  • PSD-Bürgerprojekt – „Europa fängt vor meiner Haustür an“

    Fr., 16.11.2018

    Zwei Gronauer Projekte gefördert

    Der Ev. Posaunenchor und Spielmannszug der Erlöserkirche Gronau belegte den ersten Platz im Online-Voting. PSD-Vorstandsmitglied Norbert Kerkhoff (l.) und der stellvertretende Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten, Wolfgang Kleideiter (r.), gratulierten Ursula Sander-Stief (1. Vorsitzende, 2.v.l.) und Geschäftsführerin Diana Uesbeck.

    Europas Sterne sind stellenweise verblasst: Die unkalkulierbare Brexit-Debatte, Italiens Schuldenkrise und das Betonen nationalstaatlicher Interessen belasten aktuell das europäische Gemeinschaftsgefühl. Dabei spielt Europa im Alltag der Menschen eine große Rolle. Viele blicken weit über den Tellerrand der Staatsgrenzen hinaus und engagieren sich grenzüberschreitend und bürgerschaftlich für Europa.

  • Trotz Schuldenkrise Italiens

    Fr., 16.11.2018

    EZB-Präsident dämpft Wachstumssorgen

    Einmal mehr mahnte Mario Draghi einheitliche Regeln für Banken und Kapitalmärkte an.

    Der Aufschwung in Deutschland gerät ins Stocken. Nicht nur internationale Handelskonflikte belasten die Konjunktur der größten Wirtschaft Europas. Muss sich der Euroraum auf dunkle Wolken einstellen?

  • Hoffnung auf Primärüberschüsse

    Sa., 09.06.2018

    Letztes Sparpaket? - Athen vor Abschluss des Hilfsprogramms

    Bester Laune: Griechenlands Premierminister Alexis Tsipras (r.) und Finanzminister Euklid Tsakalotos im Parlament.

    Griechenland strebt aus der Schuldenkrise heraus. Zwar steht noch einmal ein großes Sparprogramm auf der Tagesordnung, doch die sogenannten Primärüberschüsse wachsen.

  • Monatlich bis zu 5000 Euro

    Do., 31.05.2018

    Athen lockert erneut Regeln für Bargeldabhebungen

    Ab dem 4. Juini können griechische Bürger wieder mehr Bargeld von ihren Konten abheben.

    Athen (dpa) - Die griechische Regierung hat die während der Schuldenkrise im Juli 2015 eingeführten Regeln für Bargeldabhebungen weiter gelockert. Ab 4. Juni können Bürger monatlich bis zu 5000 Euro von jedem ihrer Konten abheben.

  • Schuldenkrise in Griechenland

    So., 26.11.2017

    ESM-Chef Regling: Athen wird Hilfsprogramm nicht ausschöpfen

    Eine griechische Flagge und und eine EU-Fahne vor dem Parlamentsgebäude in Athen.

    Das Etikett «Krisenland» heftet Griechenland seit bald acht Jahren an. Geht es nach Ministerpräsident Alexis Tsipras, dann ist das spätestens im kommenden Sommer vorbei. Die Signale mehren sich, dass Tsipras' Hoffnung aufgehen könnte.

  • Schuldenkrise

    Fr., 15.09.2017

    Euro-Finanzminister bescheinigen Athen solide Fortschritte

    Die griechische Flagge zwischen zwei Europafahnen.

    Tallinn (dpa) - Die Euro-Finanzminister haben dem hoch verschuldeten Griechenland ordentliche Fortschritte bei der Umsetzung des Spar- und Reformprogramms attestiert.

  • Europäische Schuldenkrise

    Sa., 24.06.2017

    EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden

    Der obere Teil einer italienischen Euromünze. In Italien werden zwei kleinere Krisenbanken abgewickelt.

    Die Bankenkrise ist eines der größten Probleme Italiens. Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun genug - und trifft eine wichtige Entscheidung.