Schuldigitalisierung



Alles zum Schlagwort "Schuldigitalisierung"


  • Bundesrat

    Do., 21.02.2019

    Bald Geld für Schuldigitalisierung - Bundestag stimmt zu

    Berlin (dpa) - Die geplante Digitalisierung von Deutschlands Schulen hat eine weitere zentrale Hürde genommen. Der Bundestag stimmte mit Zwei-Drittel-Mehrheit für eine entsprechende Grundgesetzänderung. Noch in diesem Jahr soll das erste Geld vom Bund an Länder und Kommunen fließen. Grundlage war eine Vereinbarung im Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag. Die Länderkammer soll Mitte März grünes Licht geben. Dann können fünf Milliarden Euro des Bundes für die Ausstattung der Schulen mit digitalen Geräten und Lernprogrammen fließen.

  • Bundestag stimmt zu

    Do., 21.02.2019

    Bald erstes Geld für Schuldigitalisierung

    Bis zu eine von den fünf Milliarden sollen auch in Laptops, Notebooks und Tablets fließen.

    Nach langem Streit geht alles sehr schnell: Keine 24 Stunden nach der Einigung im Vermittlungsausschuss gibt der Bundestag grünes Licht für die Änderung des Grundgesetzes. Bald soll frisches Geld an die Schulen fließen.

  • Bundesrat

    Do., 21.02.2019

    Erste Mittel für Schuldigitalisierung sollen bald fließen

    Berlin (dpa) - Nach der Einigung auf eine Grundgesetzänderung sollen die ersten Bundesgelder für die Digitalisierung der Schulen noch in diesem Jahr fließen. Hiervon gehe man aus, sagte eine Sprecherin des Bundesbildungsministeriums. Der Chef der Kultusministerkonferenz, Hessens Minister Alexander Lorz, betonte, der Digitalpakt Schule müsse jetzt ins Laufen kommen, damit die Schulen Planungssicherheit haben. Die letzte Hürde für die Grundgesetzänderung soll Mitte März genommen werden, wenn der Bundesrat das nächste Mal tagt. Dann muss der bereits ausgehandelte Digitalpakt noch unterzeichnet werden.

  • Bundesrat

    Di., 19.02.2019

    Einigung im Konflikt um Schuldigitalisierung in Sicht

    Berlin (dpa) - Nach monatelangen Verhandlungen über eine Grundgesetzänderung unter anderem für die Digitalisierung der Schulen zeichnet sich eine Einigung ab. Voraussichtlich werde der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in einer Sitzung morgen mit breiter Mehrheit eine Empfehlung an beide Kammern abgeben, hieß es in Verhandlungskreisen in Berlin. Im Kern geht es darum, ob und unter welchen Bedingungen der Bund den Ländern und Kommunen künftig Mittel für Schulen, sozialen Wohnungsbau und Nahverkehr zur Verfügung stellen darf.

  • Bundesländer

    Mi., 13.02.2019

    Digitalpakt: Kompromiss bei Grundgesetzänderung in Sicht

    Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Bund und Ländern über Geld für die geplante Schuldigitalisierung und eine Grundgesetzänderung ist ein Kompromiss greifbar. Die Bundesmittel sollen nach Angaben aus Verhandlungskreisen klarer als bisher geplant auf die Verbesserung der kommunalen Bildungsinfrastruktur beschränkt werden. Zudem sei für künftige Bundesprogramme zugunsten der Bundesländer keine Kofinanzierung der Länder mit fester Quote mehr vorgesehen. Die Mittel des Bundes würden zusätzlich zu eigenen Mitteln der Länder bereitgestellt.

  • Bundesländer

    Di., 12.02.2019

    Digitalpakt Schule - Kompromiss in Sicht

    Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Bund und Ländern über Geld für die geplante Schuldigitalisierung und eine Grundgesetzänderung ist ein Kompromiss greifbar. Die Bundesmittel sollen nach Angaben aus Verhandlungskreisen klarer als bisher geplant auf die Verbesserung der kommunalen Bildungsinfrastruktur beschränkt werden. Zudem sei für künftige Bundesprogramme zugunsten der Bundesländer keine Kofinanzierung der Länder mit fester Quote mehr vorgesehen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur. Der Vermittlungsausschuss soll am 20. Februar wieder tagen.

  • Ministerin: «Bin optimistisch»

    Di., 12.02.2019

    Schuldigitalisierung: Bund-Länder-Kompromiss in Sicht

    Komplett ausgestattet: Ein Schüler mit Tablet, Stift und Papier im Matheunterricht.

    Fünf Milliarden Euro will der Bund den Ländern für die Digitalisierung der Schulen überweisen - und dafür das Grundgesetz ändern. Kommt das stockende Vorhaben bald in Gang?

  • Finanzen

    Fr., 07.12.2018

    Scharfe Kritik an Länder-Blockade bei Grundgesetzänderung

    Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Bund und Ländern um die künftige Finanzierung von Projekten wie der Schuldigitalisierung oder dem sozialen Wohnungsbau gibt es Kritik an den Ministerpräsidenten. Hier offenbare sich ein merkwürdiges Demokratieverständnis. Das sagte der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, der dpa in Berlin. Die Pläne seien zuvor im Bundestag transparent erarbeitet und beschlossen worden. Die 16 Bundesländer lehnen eine vom Bundestag bereits beschlossene Grundgesetzänderung ab. Sie wollen nun den Vermittlungsausschuss anrufen.

  • Bildung

    Do., 06.12.2018

    Schuldigitalisierung wohl erst ab Sommer 2019

    Berlin (dpa) - Deutschlands Schüler sollen voraussichtlich erst ab Sommer 2019 verstärkt mit digitalen Medien unterrichtet werden. Dafür wollen Bund und Länder den Digitalpakt Schule «zügig» in Kraft setzen. Die Länder beschlossen bei einer Sitzung der Kultusministerkonferenz in Berlin mehrheitlich eine entsprechende Erklärung. Ursprünglich sollte die Schuldigitalisierung zum 1. Januar 2019 starten. Unter den Ländern herrscht über das weitere Verfahren aber keine Einigkeit Für die Schuldigitalisierung will der Bund den Ländern in den kommenden fünf Jahren fünf Milliarden Euro überweisen.

  • Streit um Grundgesetzänderung

    Do., 06.12.2018

    Schuldigitalisierung wohl erst ab Sommer 2019

    Ein Lehrer bedient in einem Klassenzimmer in einer Schule einen Tabletcomputer.

    Ein wenig erinnert der Streit um die Schuldigitalisierung an den neuen Berliner Flughafen: Wann es wirklich losgehen kann, ist nicht ganz klar. Doch auch für den Digitalpakt gibt es jetzt ein neues Zieldatum.