Schulhof



Alles zum Schlagwort "Schulhof"


  • Sponsorenlauf der Sekundarschule

    Mo., 07.10.2019

    Schüler laufen für Verschönerung des Schulhofes

    Zufrieden (v. l.):Nina Offers und Nicole Denis (beide Förderverein der Sekundarschule) sowie die Sportlehrerinnen Christiane Deister, Vera Nührenbörger und Laura-Marie Glenzki.

    Eigentlich wollten die Unterstufenschüler (Klassen 5 bis 7) der Sekundarschule schon vor den Sommerferien einen großen Sponsorenlauf rund um den Feldmarksee durchführen.

  • Förderverein alte Schule

    Di., 28.05.2019

    Umfrage mit erfreulich hohem Rücklauf

    Der Förderverein konnte sich nicht nur über eine gut besuchte Versammlung freuen, sondern auch auf etliche Aktivitäten zurückschauen und vorausblicken.

    Viele Aktionen, viele Pläne, viele engagierte Mitstreiter: Der Förderverein zum Erhalt der alten Schule und des Schulhofs in Havixbeck-Hohenholte ist ein Aktivposten im Stiftsdorf.

  • Bauarbeiten an der Grundschule

    So., 07.04.2019

    Sanierung und Umgestaltung des Schulhofs in Albersloh beginnt

    Bauarbeiten an der Grundschule: Sanierung und Umgestaltung des Schulhofs in Albersloh beginnt

    Am Montag wird an der Ludgerusschule gebuddelt. Die Entwässerungsleitungen und der Schulhof werden saniert.

  • Marienschule

    So., 17.03.2019

    SPD: Schulhof wieder öffnen

    Die SPD fordert die Öffnung des Schul­hofs der Marienschule.

    Bereits in der Sitzung des Hauptausschusses am 12. Februar hatte die SPD-Fraktionsvorsitzende Gabi Duhme die vor einigen Monaten erfolgte Einzäunung des Schulhofes der Marienschule zur Sprache gebracht und kritisiert, dass die Verwaltung hier eigenmächtig und „an den Ausschüssen vorbei“ gehandelt habe.

  • Sanierung des Albersloher Schulhofes

    Mi., 09.01.2019

    Diesmal soll’s was werden

    Die Stadt hat die Neugestaltung des Hofes an der Ludgerus-Grundschule erneut ausgeschrieben.

    In diesem Jahr soll es etwas werden mit der Neugestaltung des Schulhofes in Albersloh. Die Stadt hat dafür 750 000 Euro im städtischen Haushalt vorgesehen. Die Arbeiten sind erneut ausgeschrieben und könnten, wenn sie vergeben sind, vom Ende März bis Ende Oktober dauern.

  • Regenbogenschule Büren

    So., 15.07.2018

    Spielplatz muss ab Dienstag gesperrt werden

    Baubesprechung vor Ort: Reinhard Stermann, Patrick Stermann, Jörg Stork, Volker Westerhaus und (nicht im Bild) Nicola Böhler (von links) legten den Fahrplan fest für die Erneuerung des Regenkanals und die Sanierung des Schulhofes.

    Die Sanierung des Schulhofes der Regenbogenschule in Büren hat begonnen. Der Spielplatz muss gesperrt werden, weil einige arbeiten nur ohne Kinder zu erledigen sind.

  • Umgestaltung des Bösenseller Schulhofes

    Di., 03.07.2018

    Flohmarkt-Erlös mästet Sparschwein

    Stellvertretend für die Schule nahm Rektorin Susanne Robers (r.) mit einigen Kindern die Spende aus den Händen von Sigrid Zeller (l.) undJanina Krüger entgegen.

    Kinder, Eltern und Kollegium möchten den Pausenhof der Bösenseller Grundschule attraktiver und kindgerechter gestalten. Dazu wurde bei einem Flohmarkt ein erster Betrag für das Sparschwein erwirtschaftet. Weiter Aktionen sind in der Pipeline.

  • Keine einfachen Wahrheiten

    Mi., 30.05.2018

    Mit Kindern über Antisemitismus reden

    Marina Chernivsky leitet das Kompetenzzentrum «Prävention und Empowerment» der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

    Wenn auf Schulhöfen das Wort Jude fällt, dann ist es oft nicht nett gemeint, sondern als Beleidigung. Die Position der Eltern ist dann für Kinder, die das mitbekommen, entscheidend. Dazu gehört auch, dass Erwachsene ihr Nichtwissen offenlegen, empfiehlt eine Expertin.

  • Förderverein Alte Schule

    So., 20.05.2018

    Ohne Stolperkanten zur Sporthalle

    Mit vereinten Kräften verlegten Mitglieder des Fördervereins und Flüchtlinge, die in der alten Schule wohnen, die Platten des Gehewegs zur Sporthalle neu.

    Der Förderverein zum Erhalt der alten Schule und des alten Schulhofs in Hohenholte traf sich zu einem Arbeitseinsatz. In einer Gemeinschaftsaktion wurde der Weg zur Sporthalle saniert.

  • Regenbogenschule in Büren

    Fr., 09.03.2018

    Pausenhofsanierung wird teuer

    Der einstige Erdwall ist zur Schlammrutsche mutiert und kann nicht mehr genutzt werden. Der gesamte Untergrund des Schulhofs der Regenbogenschule belastet und muss mit erheblichen Mehrkosten entsorgt werden.

    Handlungsbedarf zeichnet sich seit Langem ab: Das Oberflächenwasser des Schulhofs an der Regenbogenschule in Büren läuft in Richtung Schulgebäude, teils sogar ins Gebäude hinein. Ein Erdwall auf dem Gelände bereitet ebenfalls Kopfzerbrechen.