Schulsozialarbeit



Alles zum Schlagwort "Schulsozialarbeit"


  • Schulsozialarbeit stellt Tätigkeit vor

    Do., 26.09.2019

    „Leuchttürme“ fürs Leben und Lernen bauen

    Das hauptamtliche Team der Schulsozialarbeit in der Gemeinde Ascheberg (v.l.): Michael von Heesen, Miriam Bass, Teresa König und Felix Lindau (Teamleitung).

    Die Schulsozialarbeit begleitet an der Profilschule in Ascheberg zwei neue Angebote: den „Freiraum“ und den „Leuchtturm“. Hier können Kinder in den Pausen Ruhe auftanken beziehungsweise erfahren auf Wunsch individuelle Lernhilfen.

  • Liebfrauenschule Nottuln

    Sa., 07.09.2019

    Eine verlässliche Begleiterin

    Schulleiter Heinrich Willenborg und die neue Kollegin: Schulsozialarbeiterin Janina Enning.

    Janina Enning ist die neue Schulsozialarbeiterin an der Bischöflichen Liebfrauenschule. Die 35-Jährige hat sich ganz bewusst aus einem guten Grund für die Nottulner Schule entschieden.

  • Verstärkung für Verbundschule

    Di., 14.05.2019

    Schulsozialarbeit in neuen Händen

    Carolin Mertenskötter (Schulsozialarbeiterin), Schulleiter Hubertus Kneilmann-Uekötter und Sandra Klafke (Bereich Inklusion, v.l.).

    Carolin Mertenskötter verstärkt und unterstützt seit dem 1. April die Schülerschaft und das Kollegium der Verbundschule Everswinkel. Als Schulsozialarbeiterin übernimmt sie viele Aufgaben, die in der Schule im Bereich des „Sozialen Lernens“, in der Bearbeitung „Bildung und Teilhabe“ und in der Streitschlichtung tagtäglich anfallen.

  • Schulsozialarbeit an den Grundschulen

    Sa., 06.04.2019

    Das geht schneller als erwartet

    Schulsozialarbeiter sind auch an Grundschulen zunehmend notwendig.

    Für die Grundschulen in Westerkappeln soll eine Sozialarbeiterstelle geschaffen werden. Das geht nicht nur schneller als erwartet, sondern auch in größerem Umfang, als es die Lehrer wohl erhofft haben.

  • Jugendhilfeausschuss stellt Weichen

    Fr., 08.02.2019

    Künftig Sozialarbeit an allen Grundschulen

    Schüler halten zusammen. Das Bild von einer sozialpädagogischen Übung steht symbolisch für die Schulsozialarbeit.

    Alle acht Gronauer Grundschulen erhalten künftig dauerhaft eine halbe Stelle für Schulsozialarbeit. Einen entsprechenden Beschluss hat am Mittwochabend der Jugendhilfeausschuss dem Rat der Stadt empfohlen.

  • Haushaltungsberatungen im Ausschuss

    Do., 31.01.2019

    Mehr Stunden für die Schulsozialarbeit

    Teilen sich bislang eine Stelle für die Schulsozialarbeit an den drei Grundschulen: Claudia Heckes und André Bollmer.

    Geht es nach dem Schulausschuss, bekommen die Schulsozialarbeiter an den drei Grundschulen in Lüdinghausen und Seppenrade künftig mehr Zeit für ihre Arbeit. Den Bedarf erkannten die Kommunalpolitiker sämtlicher Fraktion in der Sitzung am Dienstagabend an. Allerdings sahen sie nicht alleine die Stadt in der Pflicht bei der Übernahme der Kosten.

  • Jugendhilfeausschuss

    Di., 29.01.2019

    Schüler öfter psychisch auffällig

    Die Schulsozialarbeiterinnen Nina Feldhaus, Jennifer Rachuba, Jennifer Odenbreit und Rena Lohel (v.r.) stellten im Jugendhilfeausschuss das Konzept des Trägerverbunds vor. Begleitet wurden sie von zwei Studierenden der Sozialen Arbeit.

    Was Schulsozialarbeit leistet, war am Montag Thema im Jugendhilfeausschuss. Spezielle Angebote müssen aber erst einmal finanziert sein. Das ist nicht immer leicht.

  • Ausbau der Schulsozialarbeit

    Mo., 03.12.2018

    Stadt sieht Land NRW in der Pflicht

    Zwei Siebtklässler der Euregio-Gesamtschule Epe an einer Station eines Parcours des Body-und-Grips-Mobils des DRK. Schulsozialarbeiterin Miriam Lumbela hatte den Projekttag organisiert, mit dem Selbstwahrnehmung und Sozialverhalten der Schüler gestärkt werden sollte. Ein Beispiel dafür, was Schulsozialarbeit leisten kann.

    Schulsozialarbeit ist wichtig und sinnvoll. Da waren sich wohl alle Mitglieder des Jugendhilfe- und des Schulausschusses einig. Diskussionsbedarf über das weitere Vorgehen gab es trotz der sachlichen Einigkeit, nämlich um die Frage: wer das Sinnvolle bezahlt.

  • Schulsozialarbeit

    Mi., 21.11.2018

    Cani-Stelle wird vorzeitig verlängert

    Tim Stucke ist seit Mai 2017 am Canisianum im Einsatz 

    Die Schulsozialarbeit war Thma im Schulausschuss am Dienstagabend. Die beiden Sozialarbeiter Tim Stucke und André Bollmer berichteten über ihre Aktivitäten.

  • Bericht zur Schulsozialarbeit

    Sa., 30.06.2018

    Die Schulen gewähren einzigartige Möglichkeiten

    Beobachten und Hilfe anbieten – das ist eine Rolle der Schulsozialarbeiter, hier Michael von Heessen, im Klassenrat.

    Nein, Ascheberg ist kein sozialer Brennpunkt, der einen erhöhten Einsatz von Schulsozialarbeitern erfordert. So weit will die Gemeinde es auch erst gar nicht kommen lassen.