Schutzausrüstung



Alles zum Schlagwort "Schutzausrüstung"


  • Zahnarztbehandlung unter spezieller Schutzausrüstung

    So., 10.05.2020

    Ein bisschen wie in der Raumfahrt

    Bei der Zahnbehandlung tragen Zahnarzt Friedrich Rothenbächer und seine zahnmedizinische Prophylaxeassistentin Corinna Knoblich (großes Bild) nun Schutzanzug, Kopfbedeckung und eine Gebläse-Atemschutzhaube.

    In der Praxis Rothenbächer tragen die Mitarbeiter derzeit eine ganz besondere Schutzkleidung. Ein wenig erinnert das Ganze an Raumfahrer.

  • Zusätzliche Schutzausrüstung

    Fr., 08.05.2020

    Visiere für Horstmars Lehrer

    Über zusätzliche Schutzausrüstung für das Lehrpersonal an der Astrid-Lindgren-Schule freuen sich (v.l.): Detlef Wilming, Claudia Geldermann, Bürgermeister Robert Wenking und Andreas Schulte.

    In die Grundschulen kommt wieder Leben. Das ist in der Astrid-Lindgren-Schule in Horstmar nicht anders. Damit die Lehrer sicher und gleichzeitig wertvoll unterrichten können, haben sie jetzt ganz besonderen Schutz bekommen.

  • Gesundheit

    So., 03.05.2020

    Hebammenverband: Versorgung von Schwangeren leidet in Krise

    Eine Hebamme trägt eine Schutzausrüstung und untersucht eine Patientin.

    Eine Hebamme zu finden, war auch vor der Coronakrise eine Herausforderung. Weil ihnen Schutzausrüstung fehlt, ziehen sich zusätzlich Hebammen aus der Betreuung zurück, warnt der Berufsverband.

  • Stärkung nationaler Produktion

    Do., 09.04.2020

    Bundesregierung sieht Milliarden-Bedarf an Schutzmasken

    Schutzmasken-Produktion in einem Betrieb in Niedersachsen.

    Deutschland will bei der Beschaffung von Schutzausrüstung im Kampf gegen das Coronavirus unabhängiger werden. Dazu soll die Produktion in Deutschland hochgefahren werden. Der Bedarf ist riesig.

  • Säule der Eigenfertigung

    Mo., 06.04.2020

    Merkel fordert «gewisse Souveränität» bei Schutzausrüstung

    Mitarbeiter der Zender Germany GmbH fertigen Schutzmasken an.

    Für den Kampf gegen das Coronavirus werden Schutzmasken für Ärzte und Pflegekräfte weltweit händeringend gesucht. Die Bundesregierung will die Abhängigkeit von internationalen Märkten nun verringern.

  • Logistikanbieter Fiege

    Mo., 06.04.2020

    Grevener Firma verteilt Schutzausrüstungen aus China

    Ein Fiegemitarbeiter kommissioniert Schutzausrüstungen

    Der Logistikanbieter Fiege aus Greven verteilt im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) dringend benötigte Schutzausrüstungen für medizinisches Personal in Deutschland.

  • Forderung nach Konsequenzen

    Sa., 04.04.2020

    Bundeswehr-Denkfabrik: Covid-19 offenbart Defizite

    Ein Schild an der Fensterscheibe einer Apotheke.

    Keine Schutzausrüstung, eine gestörte Logistik, kaum Reserven: Aus der Corona-Krise sei eine schonungslose Bilanz zu ziehen, schreibt eine Denkfabrik der Bundeswehr - und erwartet auch Folgen für Konflikte und Spannungen in der Welt.

  • Schutzausrüstungen fehlen

    Di., 31.03.2020

    Corona in Großbritannien: Premier Johnson unter Druck

    Ein Mann geht im Schutzanzug über eine Straße in Westminster im Zentrum Londons.

    In Vereinigten Königreich breitet sich das Coronavirus weiter schnell aus. Das Gesundheitssystem steht kurz dem Kollaps und Kritiker werfen inzwischen der Regierung vor, zu spät und zu lasch auf den Ausbruch reagiert zu haben.

  • Firmen in der Not flexibel

    Mi., 25.03.2020

    Masken gegen Corona statt Brautkleider

    Flexibilität ist gefragt: Der schwäbische Textilhersteller Trigema stellt seine Produktion zumindest teilweise auf Mundschutz-Masken um.

    Viele Firmen mussten wegen des Coronavirus ihre Produktion stoppen oder zumindest drosseln. Einige Produkte sind zurzeit kaum gefragt, andere boomen hingegen - so zum Beispiel Schutzausrüstungen. Drei Branchen wollen sich das zunutze machen.

  • Krankheiten

    Fr., 20.03.2020

    Polizei-Gewerkschaft kritisiert fehlende Corona-Ausrüstung

    Köln/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) kritisiert eine mangelhafte Schutzausrüstung der NRW-Polizei gegen das Coronavirus. Trotz der massiv gestiegenen Infektionsgefahr seien die Polizisten in NRW «noch immer völlig unzureichend» gegen das Coronavirus geschützt, teilte die Gewerkschaft am Freitag mit. In den meisten Polizeibehörden gebe es nur wenige Schutzanzüge und deutlich zu wenige Einmalhandschuhe. Der Großteil der ausgegebenen Atemschutzmasken habe zudem nur die niedrige Schutzklasse FFP1.