Schutzmaterial



Alles zum Schlagwort "Schutzmaterial"


  • Gesundheit

    Fr., 27.03.2020

    Laumann: 800 000 Masken gehen an Krisenstäbe

    Karl-Josef Laumann (CDU), Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Bemühungen des Landes Nordrhein-Westfalen um gefragtes Schutzmaterial in der Corona-Krise zeigen nach Angaben von Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) Erfolge. Es sei gelungen, rund 800 000 Masken zu bekommen. «Wir sind voll am Ball, um das zu besorgen, was zu besorgen ist auf diesen Märkten», sagte Laumann. Außerdem gehe es auch um Schutzkittel und OP-Masken. Allerdings wirkten sich auch die zunehmenden Infektionen in Nordamerika auf die Beschaffungssituation aus. «Die Märkte sind leergefegt.»

  • Gesundheit

    Mo., 23.03.2020

    Heinsberg: Landrat bittet China um Hilfe und bekommt Angebot

    Stephan Pusch (CDU), Landrat des Kreis Heinsberg.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Landrat des vom Coronavirus in Nordrhein-Westfalen besonders betroffenen Kreis Heinsberg, Stephan Pusch (CDU), hat China um Unterstützung bei Schutzmaterialien gebeten. Die im Kreis verfügbaren Masken oder Schutzkittel reichten nur noch für ein paar Tage, schrieb Pusch am Montag in einem offenen Brief an den chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping. Wenig später meldete sich der Düsseldorfer Generalkonsul bei Pusch - und bot Hilfe an.

  • Gesundheit

    Mo., 23.03.2020

    Heinsberger Landrat bittet China um Hilfe

    Stephan Pusch, Landrat des Kreises Heinsberg (CDU), spricht bei einem Pressestatement.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Landrat des vom Coronavirus in Nordrhein-Westfalen besonders betroffenen Kreis Heinsberg, Stephan Pusch (CDU), hat China um Unterstützung bei Schutzmaterialien gebeten. Die im Kreis verfügbaren Masken oder Schutzkittel reichten nur noch für ein paar Tage, schrieb Push am Montag in einem offenen Brief an den chinesischen Staats- und Parteichefs Xi Jinping.

  • Schutzmaterial wird knapp

    Sa., 21.03.2020

    57 Intensivbetten, 32 Beatmungsplätze

    32 Beatmungsgeräte stehen in den Krankenhäusern im Kreis Warendorf derzeit zur Verfügung.

    Das Schutzmaterial in den Krankenhäusern wird knapper. Parallel werden aber mehr Intensivbetten eingerichtet.

  • Albachtener Hausarzt muss ohne Schutzausrüstung arbeiten

    Di., 17.03.2020

    „Absolutes Organisationsversagen“

    Der Albachtener Hausarzt Marc Domes und sein Team machen sich arge Sorgen darüber, dass ihnen im Zeichen der Corona-Epidemie keine Schutzmaterialien zur Verfügung gestellt werden.

    Der Albachtener Allgemeinmediziner Marc Domes hat keine Schutzmaterialien bekommen, um bei der Behandlung seiner Patienten einer möglichen Corona-Infektion vorbeugen zu können. Er ärgert sich – verständlicherweise – ganz gewaltig darüber.

  • Gesundheit

    Do., 05.03.2020

    Virus bringt Ärzte in Not: Schutzmasken und Kritik vom Land

    Atemschutzmasken (partikelfiltrierende Halbmaske) der Schutzklasse FFP2 (r, Filtering Face Piece) und FFP3.

    Das Coronavirus ist hochansteckend und den Ärzten fehlt bisher Schutzmaterial. Das Land hilft. Es kleckert nicht, es klotzt. Unterdessen schließen wieder Schulen. Das Virus breitet sich weiter aus.