Schweinepest



Alles zum Schlagwort "Schweinepest"


  • Schweinehaltung in der Krise

    Fr., 16.10.2020

    Schweinepest setzt Bauern unter Druck

    Die Afrikanische Schweinepest ist in Deutschland bislang nur in Brandenburg nachgewiesen worden.

    Trübe Stimmung in der Landwirtschaft: Neben der Trockenheit im Frühjahr machte den Bauern in diesem Jahr vor allem die Afrikanische Schweinepest Sorgen. Agrarministerin Klöckner will sich zu dem Thema mit ihren Amtskollegen in Polen und Tschechien abstimmen.

  • Vier Wochen nach Auftauchen

    Sa., 10.10.2020

    Bauern: Weiter «kritische Phase» bei Schweinepest

    Der erste Fall der für Menschen ungefährlichen Tierseuche in Deutschland war am 10. September bestätigt worden - bei einem toten Wildschwein in Brandenburg.

    Am 10. September trat ein, was Landwirte schon länger erwarteten: Die Schweinepest ist da, allerdings bisher nur bei Wildschweinen. Die wirtschaftlichen Folgen reichen weit über das Krisengebiet hinaus.

  • Corona und die afrikanische Schweinepest

    Mo., 05.10.2020

    Züchter gleich doppelt betroffen

    Gleich mit zwei Krisen haben Metelens Schweinehalter zu kämpfen: Mit Corona und den Folgen sowie der drohenden afrikanischen Schweinepest. Die strikte Abschottung der Ställe ist eine der Maßnahmen gegen die Tierseuche.

    Schweinehalter und - züchter sind in diesem Jahr gleich von zwei Krisen betroffen: Die Coronakrise sorgte für Preiseinbrüche, da die Schlachthöfe selber betroffen waren und teils keine Tiere abnahmen. Jetzt belastet auch noch der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Ostdeutschland den Markt. Die Preise sind im Keller, erläutert Stefan Homann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins.

  • «Nationale Herausforderung»

    Fr., 25.09.2020

    Agrarminister sagen Schweinepest gemeinsam den Kampf an

    Seit die Afrikanische Schweinepest (ASP) nach Deutschland vorgedrungen ist, müssen Bauern penibel auf Hygiene im Stall achten.

    Die Afrikanische Schweinepest war das Top-Thema der Agrarminister. Nach dem Ausbruch in Brandenburg sei man in «großer Sorge». Die Folgen treffen alle - daher müssten jetzt auch alle allen helfen.

  • «Nationale Herausforderung»

    Do., 24.09.2020

    Schweinepest: Agrarminister wollen an einem Strang ziehen

    Schweine stehen in einem Stall. Seit die Afrikanische Schweinepest (ASP) nach Deutschland vorgedrungen ist, müssen Bauern noch penibler auf Hygiene im Stall achten.

    Sich nicht im Klein-Klein verlieren, sondern gemeinsam gegen die Afrikanische Schweinepest vorgehen - das wollen die Agrarminister von Bund und Ländern. Aber noch sind nicht alle Hausaufgaben gemacht.

  • Nun 29 Fälle

    Mi., 23.09.2020

    Klöckner: Zaun keine Garantie gegen Schweinepest

    Die Aufschrift: «Afrikanische Schweinepest bei Wildschweinen Kerngebiet» steht auf einem Schild an einem Baum.

    Seit dem Auftauchen der Schweinepest nahe der Grenze zu Polen geht es darum, eine Ausbreitung zu verhindern - auch mit neuen Absperrungen. Die Ministerin wirbt für einen breiteren Mix aus Gegenmaßnahmen.

  • An der Grenze zu Polen

    Di., 22.09.2020

    Brandenburg will festen Zaun gegen Schweinepest

    In Brandenburg gibt es mittlerweile 20 bestätigte Fälle der Afrikanischen Schweinepest.

    Nach mehreren Ausbrüchen der Schweinepest in Brandenburg ist der Bund zu Besuch im Krisenstab - und fordert mehr Koordination. Die Landesregierung kündigt einen festen Zaun an der Grenze zu Polen zum besseren Schutz an und ein verändertes Krisenmanagement.

  • Tipps für Spaziergänger

    Di., 22.09.2020

    Schweinepest: Wildschweinkadaver notfalls per 112 melden

    Abstand halten: Wildschweine verbreiten die Afrikanische Schweinepest. Für Menschen ist die Krankheit ungefährlich - sie können sie aber übertragen. Deshalb ist Vorsicht gefragt.

    Die Afrikanische Schweinepest ist in Deutschland angekommen. Für Menschen stellt die Krankheit keine Gefahr dar – sie können aber dafür sorgen, dass sie sich nicht weiter ausbreitet.

  • Erreger aus Afrika

    So., 20.09.2020

    Experte: Dauer der Schweinepest ist offen

    Ein Schild mit der Aufschrift «Afrikanische Schweinepest - Sperrbezirk-» im hessischen Zentrallager für Tierseuchenbekämpfungsmaterial.

    Virologen, Tierärzte und Tierhalter haben den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland erwartet. Damit sich die Tierseuche vor allem nicht auf Hausschweine ausbreitet, wurden weitere Schritte eingeleitet.

  • Erreger aus Afrika

    Sa., 19.09.2020

    Wie lange bleibt die Schweinepest in Deutschland?

    Ein Schild mit der Aufschrift «Afrikanische Schweinepest - Sperrbezirk-» im hessischen Zentrallager für Tierseuchenbekämpfungsmaterial.

    Dass die Afrikanische Schweinepest aus Osteuropa kommend in Deutschland ausbrechen würde, haben Virologen, Tierärzte und Tierhalter erwartet. Wie lange die Seuche bleibt, ist jedoch offen.