Schweinestall



Alles zum Schlagwort "Schweinestall"


  • Vier Höfe im Kreis Steinfurt

    Di., 17.09.2019

    Neuer Alarm im Schweinestall

    Vier Höfe im Kreis Steinfurt: Neuer Alarm im Schweinestall

    Wieder gibt es diese Bilder, die niemand sehen möchte. Wieder sind Schweine zu sehen, die offene Wunden haben oder deren Schwänze abgefressen sind. Wieder liegen Kadaver in den Ställen. Diesmal stammen die Bilder aus dem Kreis Steinfurt, angeblich von vier Höfen in Rheine und Emsdetten.

  • Tierquälerei

    Mo., 16.09.2019

    Erneut schockierende Bilder aus Schweineställen

    Tierquälerei: Erneut schockierende Bilder aus Schweineställen

    Zwei Jahre, nachdem Videos von kranken und teilweise verletzten Schweinen auf dem Hof der Familie der früheren NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking öffentlich wurden, sind im Kreis Steinfurt erneut Bilder aufgetaucht, die Tiere zeigen, die verletzt sind oder sich in einem inakzeptablen Zustand befinden. Die Bilder sind erneut dem Verein „Tierretter“ zugespielt worden.  

  • Kreisbauamt will Volieren für Papageien abreißen

    Fr., 13.09.2019

    „Baurecht geht vor Artenschutz“

    Am Rand seines Gartens hat Moll die Volieren gebaut, in denen er Papageien und Großsittiche hält. Auf dem Hof befinden sich noch weitere kleine Volieren. .

    Der Streit begann im Schweinestall. Dabei geht es eigentlich um Volieren. Große Volieren, in denen Martin Moll Papageien hält – derzeit 22 – und dazu noch etliche Großsittiche. Weil sein Schwager den benachbarten Schweinestall in ein Wohngebäude umbauen ließ, kam das Bauamt des Kreises Warendorf auf die Hofstelle, entdeckte die Volieren und fordert seitdem deren Abriss.

  • Trächtigkeitskontrolle im Schweinestall

    Sa., 27.07.2019

    . . . ist die Sau schon mal leer

    Im Team wird kontrolliert: Dominik Schering (im roten Overall) prüft die Trächtigkeit bei den Sauen, Hofbesitzer Thomas Wessendorf dokumentiert die Ergebnisse.

    Bei der Ferkelzucht wird wenig dem Zufall überlassen. Ob eine Sau trächtig ist, oder nicht, ist schon nach drei Wochen per Ultraschall zu erkennen.

  • Tiere

    Mo., 06.05.2019

    Lüftung an Schweinestall ausgeschaltet: Polizei ermittelt

    Erwitte/Soest (dpa/lnw) - Eine ausgeschaltete Lüftungsanlage in einem Schweinestall beschäftigt erneut die Polizei im Kreis Soest. Der Landwirt geht davon aus, dass Unbekannte den Stall betreten und den Schalter für die überlebenswichtigen Ventilatoren in dem Stall ausgeschaltet haben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Zugangstür zu den Stallungen sei bei seinem Antreffen nur angelehnt gewesen. Der Bauer war in der Nacht zu Sonntag über einen automatischen Alarm auf seinem Handy informiert worden und hatte die Lüftung sofort wieder anstellen können. Die 550 dort untergebrachten Tiere kamen nicht zu Schaden.

  • Schweinestall-Brand in Hoetmar

    Mo., 15.04.2019

    Stallbrand: PETA stellt Strafanzeige

    Genau eine Woche nach dem Brand eines Schweinestalls auf dem Hof Schwienhorst in Hoetmar hat die Tierschutzorganisation PETA bei der Staatsanwaltschaft Münster Strafanzeige gegen die Schwienhorst KG erstattet. „Angesichts der unzureichenden Brandschutzmaßnahmen wurde möglicherweise billigend in Kauf genommen, dass die Schweine qualvoll ersticken oder bei vollem Bewusstsein verbrennen“, begründet die nach eigener Aussage größte Interessenvertretung vegan lebender Menschen in Deutschland in einer Pressemitteilung diesen Schritt. Die Organisation zitiert ihre Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie, Lisa Kainz: „Der Brandschutz wird bei vielen Tierställen nicht ernst genommen. Außerdem: Wenn Hunderte Tiere in einem Stall eingesperrt sind – noch dazu in einem Kastenstand – ist es schlicht unmöglich, Soforthilfe zu leisten. Dieses Risiko ist den Betreibern bewusst.“ Landwirt Georg Schwienhorst, der, wie er sagt, bei dem Versuch, Tiere aus dem modernen Abferkelstall zu retten, selbst Brandverletzungen davongetragen hatte, zeigt sich im Gespräch mit den WN wenig überrascht von der Strafanzeige. Es sei inzwischen gang und gäbe, dass Tierschutzorganisationen nach vergleichbaren Stallbränden Strafanzeigen erstellten. „Damit haben wir gerechnet.“ Er sehe das gelassen und „vertraue auf den Staat und den gesunden Menschenverstand.“

  • Hof Schwienhorst

    Mo., 08.04.2019

    Technischer Defekt vermutet - Hunderte Tiere bei Brand in Schweinestall verendet

    Großbrand in Hoetmar: Der Schweinestall steht in Flammen, als die Feuerwehrkräfte eintreffen.

    Großeinsatz in Hoetmar: Bei einem Feuer in einem Schweinestall sind am Montagabend rund 700 Tiere verendet. Die Ermittlungen der Polizei deuten auf einen technischen Defekt als Brandursache.

  • Hof Edelbusch

    Di., 02.04.2019

    Gärtnern auf Bauer Jumbos Ackerfläche

    In der Aufstockung der Schweinehaltung sehen sie keinen Sinn. Statt dessen wollen sich Hendrik (l.) und Jan-Bernd Edelbusch mit der Vermietung von kleinen Gartenparzellen eine völlig neue Einkommensquelle erschließen. Auf dem Acker, wo bisher Getreide und Mais angebaut wurden, wird nun ab Anfang Mai eine bunte Auswahl an Salat und Gemüse wachsen. Für die Hege und Pflege sind die Mieter selbst verantwortlich, und am Ende dürfen sie dann auch alles ernten und mit nach Hause nehmen.

    Noch ein neuer Schweinestall? Keine gute Idee, finden Landwirt Jan-Bernd „Jumbo” Edelbusch und sein Sohn Hendrik aus Lüdinghausen. Sie verwandeln einen Maisacker in lauter kleine Gemüsegärten - zum Vermieten.

  • Brände

    Di., 22.01.2019

    Feuer im Schweinestall: 100 Tiere sterben

    Ein Löschfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache.

    Finnentrop (dpa/lnw) - Bei einem Feuer in einem Schweinestall in der sauerländischen Gemeinde Finnentrop sind rund 100 Tiere gestorben. Nach bisherigen Erkenntnissen habe ein Gasheizstrahler das Feuer am Montagabend verursacht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Gerät sollte demnach eigentlich Wasserleitungen wärmen. Es sei dadurch aber so heiß geworden, dass es zu Flammen kam und der Stall komplett zerstört wurde. Laut Angaben der Polizei befanden sich 300 Schweine in dem Stall. 200 konnten gerettet werden, 100 verbrannten oder erstickten. Der Sachschaden liege im unteren sechsstelligen Bereich.

  • Polizei: Unbekannte haben Alarmanlage ausgeschaltet

    Di., 15.01.2019

    Todesfalle Schweinestall

    Polizei: Unbekannte haben Alarmanlage ausgeschaltet: Todesfalle Schweinestall

    Wer auch immer in den Schweinestall von Christian Röring in Vreden eingestiegen ist: Mit Alarmanlagen muss er sich ausgekannt haben. Polizeisprecher Frank Rentmeister sagte am Dienstag, dass der oder die Einbrecher nicht nur den Strom, sondern auch die Alarmanlage abgestellt hätten. „Die ist manipuliert worden“, sagte er am Dienstag.