Schwerbehindertenausweis



Alles zum Schlagwort "Schwerbehindertenausweis"


  • Steuervorteil

    Do., 05.11.2020

    Schwerbehindertenausweis lohnt sich für Rentner

    Wer im Alter mit körperlichen Einschränkungen zu kämpfen hat, sollte sich nicht scheuen, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen.

    Auch Rentner müssen Steuern zahlen.Doch sie haben auch Mittel, ihre Steuerlast zu senken - zum Beispiel mit dem Schwerbehindertenausweis.

  • «Außergewöhnliche Belastungen»

    Mi., 12.08.2020

    Behindertenpauschbetrag soll verdoppelt werden

    Vielen Pflegebedürftigen steht ein Behindertenpauschbetrag zu - auch ohne Schwerbehindertenausweis.

    Vielen Pflegebedürftigen steht ein Behindertenpauschbetrag zu. Das gilt auch, wenn sie keinen Schwerbehindertenausweis haben. Und künftig lohnt sich die Angabe des Pflegegrades steuerlich noch mehr.

  • Dreistigkeit wird bestraft

    Fr., 27.12.2019

    Strafanzeige fürerschlichenen Parkplatz

     

    Ein 32-Jähriger wollte sich in Münster mit einem geliehenen Schwerbehindertenausweis einen Parkplatz erschleichen. Doch ein aufmerksamer Verkehrspolizist spielte nicht mit.

  • Parken an der Georgskommende

    Do., 18.04.2019

    Universität hat bis heute nicht reagiert

    Peter Werkmeister stand auf diesem Parkplatz der Universität und wurde abgeschleppt. Ihn ärgert es, dass sein Schreiben an die Uni bis heute nicht beantwortet wurde.

    Der ehemalige Richter vom OVG parkte auf einem Uniparkplatz an der Georgskommende. Er zeigte seinen Schwerbehindertenausweis vor – und wurde doch abgeschleppt. Bis heute wartet der Münsteraner auf eine Nachricht der Univerwaltung.

  • Schwerbehindertenparkplätze

    Sa., 20.10.2018

    Keine schnelle Lösung

    Zwei kleine Buchstaben im Schwerbehindertenausweis entscheiden darüber, ob ein gehandicapter Mensch auch auf einem Parkplatz für Schwerbehinderte parken darf. Dabei sind die Voraussetzungen für den notwendigen Vermerk vom Gesetzgeber so eng gesteckt, dass selbst Menschen mit großen gesundheitlichen Einschränkungen sie oft nicht erfüllen. Die Behörden vor Ort berufen sich auf diese gesetzlichen Vorgaben und verweisen ihrerseits auf die Politik. Und hier liegt – wie so oft – der Hund begraben. Denn es reicht eben nicht, in Sonntagsreden über den demografischen Wandel und dessen Folgen für die Gesellschaft zu dozieren. Praktische Lösungen sind stattdessen gefragt. Zum Beispiel indem die Zahl der Schwerbehindertenparkplätze deutlich erhöht würde. Das könnte von der lokalen Politik entschieden werden. Um allerdings den Kreis derer zu erweiteren, die diese Parkplätze dann auch nutzen dürften, müsste der Gesetzgeber in Berlin aktiv werden.

  • Politik

    Sa., 20.10.2018

    Politik:

    Michael Pieper ist Leiter des städtischen Fachbereichs Ordnungsangelegenheiten.

  • Wer ihn bekommt, was er bringt

    Mi., 24.01.2018

    Das Wichtigste über den Schwerbehindertenausweis

    Wer einen Schwerbehindertenausweis hat, bekommt Nachteilsausgleiche. Beantragen können ihn auch chronisch kranke Menschen.

    Wer schwerbehindert ist, sitzt nicht unbedingt im Rollstuhl oder ist geistig beeinträchtigt. Auch eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung oder Akne können als Behinderung eingestuft werden. Betroffenen stehen Nachteilsausgleiche zu.

  • Neue Ausweise für Schwerbehinderte

    Di., 14.10.2014

    Ausweise jetzt im Bankkarten-Format

    Der neue Ausweis für Schwerbehinderte wird jetzt im Bankkarten-Format ausgegeben. Der Kreis Steinfurt übergab jetzt ein erstes Exemplar an eine Antragstellerin – versehen mit einem Hinweis: Noch gültige Ausweise müssen nicht umgetauscht werden.

  • Gemeinde Westerkappeln ist jetzt Straßenverkehrsamt

    Mo., 25.03.2013

    „Schneller – flexibler – ortsnäher“

    Über Verkehrsschilder entscheidet die Gemeinde Westerkappeln nun selbst. Diese Aufgabe des Straßenverkehrsamtes hat sie auch für Lotte übernommen.

    Die Gemeinde Westerkappeln ist jetzt Straßenverkehrsamt – jedenfalls für bestimmte Angelegenheiten und zuständig auch für Lotte. Die Bürgermeister beider Kommunen sind sich sicher, dass die Verkehrssachen nun „schneller, flexibler und ortsnäher geregelt werden“.

  • Nachrichten Münster

    Mi., 28.01.2009

    Schwerbehinderten-Ausweis kommt früher