Schwerlastverkehr



Alles zum Schlagwort "Schwerlastverkehr"


  • Umleitung am Röteringshof ärgert Anwohner

    Fr., 03.07.2020

    Zu viele Laster für dieses Pflaster

    Die Anlieger am Röteringshof fragen sich, von welcher Baustelle in dem Anliegerhinweis die Rede ist. Dieter Lange (kl. Bild) und seine Nachbarn fordern eine eindeutige Beschilderung, damit der ständige Lkw-Verkehr vor ihrer Haustür ein Ende hat.

    Schwerlastverkehr vor der Haustür: Die Baustelle im Hövenerort führt auch dazu, dass Lkw über den Röteringshof rollen – sehr zum Ärger der Anwohner.

  • 1,5 Kilometer Konrad-Adenauer-Ring

    Do., 22.08.2019

    Stärker für den Schwerlastverkehr

    Vier Zentimeter neue Deckschicht. Sie soll bis zum Abend komplett liegen, hofft Thomas Schneider am Mittwochmorgen.

    Der Konrad-Adenauer-Ring soll ab kommenden Dienstag (27. August) wieder komplett befahrbar sein. Mit neuem Asphalt auf 1,5 Kilometern Länge. Der soll stabiler sein, als sein Vorhänger.

  • Verkehr

    Di., 07.05.2019

    Erste deutsche Elektro-Autobahn gestartet

    Langen (dpa) - Klimaschutz und Schwerlastverkehr auf der Straße - das passt nicht so recht zusammen. Künftig soll sich das ändern: Die erste Elektro-Autobahn für den Güterverkehr in Deutschland ist in Südhessen in Betrieb genommen worden. Auf der Autobahn A5 sind in beide Fahrtrichtungen auf der rechten Spur jeweils fünf Kilometer mit Oberleitungsmasten versehen. Bis 2022 wollen sich fünf Speditionen mit Lastwagen an dem Feldversuch beteiligen. Es wird geprüft, ob die Oberleitungstechnik tauglich ist und ob so klima- und lärmschonend Güter auf der Straße transportiert werden können.

  • Umleitung nach Brückensperrung

    Mo., 22.10.2018

    Nicht zusätzlich auch das noch

    Nach Rücksprache mit der Stadt Münster, erfuhr Bürgermeister STreffing, dass die Umleitung über Rinkerode nach Albersloh und an der Adolfshöhe auf die Münsterstraße wieder Richtung Münster geführt wird.  

    Die „BürgerInnen für Aktive Kommunalpolitik“ (BfA) sind entsetzt über das Vorhaben des Tiefbauamtes Münster, noch mehr Lkw durch das sowieso schon äußerst stark überlastete Albersloh zu führen. Seit Freitagmorgen ist die Osttorbrücke in Hiltrup für den Schwerlastverkehr gesperrt, weil dort an den tragenden Teilen Rostschäden aufgetreten sind. Die geplante Umleitung soll über Rinkerode und Albersloh führen.

  • Autobahnpolizei kontrolliert Schwerlastverkehr

    Mi., 15.08.2018

    Gefahrgut oftmals falsch gesichert

    Autobahnpolizei kontrolliert Schwerlastverkehr: Gefahrgut oftmals falsch gesichert

    Das Ergebnis ist vielleicht nicht repräsentativ, aber doch bedenklich. Bei einem Einsatz der Schwerlastgruppe der Autobahnpolizei Münster am Mittwoch auf dem Rastplatz Brockbachtal Süd an der Autobahn 30 wurden sechs von sieben kontrollierten Gefahrguttransporten beanstandet.

  • Erpenbecker Straße

    Di., 12.06.2018

    Anwohner üben Kritik am Lkw-Verkehr und zu schnellen Pkw

    Der schmale Seitenstreifen sackt unter der Belastung von Lkw, die immer wieder darüber fahren, mehr und mehr ab, sagen Günter Hindersmann (links) und Christian Gels.

    Für Schwerlastverkehr nicht geeignet. Das sagen Anwohner über die Erpenbecker Straße. Zudem werde auf der L811 von vielen in Höhe der Siedlung Stadtfeldmark zu schnell gefahren, so ihr zweiter Kritikpunkt. Hoffnung, dass sich Wesentliches ändert, können sie sich offenbar nicht viel machen.

  • Diskussion um Verkehrsberuhigung in der Ortsmitte

    Fr., 09.03.2018

    Anwohner wollen mitreden

    Der Schwerlastverkehr belastet nach Ansicht der Anwohner die Bahnhofstraße und Welle weiterhin zu stark. In einer offenen Diskussionsrunde erörterten sie die aktuelle Situation und mögliche folgende Schritte. Eingeladen hatten Alexander Beer (kl. Bild v.l.), Hugo Wessels und Karl Heckötter.

    Ein Verbot des Schwerlastverkehrs – das wäre den Anwohnern der Bahnhofstraße und der Welle wohl am liebsten. Die aktuelle Situation und die mögliche Gründung einer Interessengemeinschaft erörterten sie bei einer Diskussionsrunde.

  • Schwerlastverkehr

    Mi., 29.11.2017

    Lkw-Ausschluss teuer für Anwohner

    Das ist nicht die perfekte Welle: Aber Dienstag war der perfekte Tag, um im Bauausschuss zu erörtern, welche Art der Verkehrsberuhigung im Ortskern erreicht werden kann und was die Welle und Bahnhofstraße besser machen soll.

    Politikverdrossenheit? Von wegen! Zahlreiche Bürger hörten am Dienstagabend im Bauausschuss der Diskussion um die Verkehrsberuhigung im Ortskern zu. Beschlossen wurde nichts, geklärt womöglich einiges.

  • Streitthema Schwerlastverkehr

    Di., 14.11.2017

    Kein Verbot in Sicht

    Die Gemeinde möchte, dass so viel Verkehr wie möglich über die Umgehungsstraße fährt. Gänzlich aus dem Ort aussperren, kann sie Lkw nicht.

    Was geht? Was ist erlaubt? Was ist gewünscht? Die Debatte um den Schwerlastverkehr im Ortskern nimmt weiter an Fahrt auf. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

  • Ausschluss des Schwerlastverkehrs im Ortskern

    Do., 12.10.2017

    Brummis raus?

    Hugo und Irmgard Wessels kauften eine Wohnung am Wattendorffweg mit Blick auf die Bahnhofstraße im Glauben, die Umgehungsstraße würde den Lärmpegel stärker reduzieren.

    Zu gefährlich, zu laut, zu viele Abgase –der Schwerlastverkehr im Ortskern stört nicht nur Anwohner wie das Ehepaar Irmgard und Hugo Wessels, sondern auch die SPD. Die Fraktion stellte jüngst einen Antrag auf Ausschluss der Lastkraftwagen. Doch ob der Vorschlag bei der Bezirksregierung Gehör findet, ist fraglich.