Schwerpunktaktion



Alles zum Schlagwort "Schwerpunktaktion"


  • Schwerpunktkontrolle der Polizei

    Do., 19.12.2019

    Über 100 Verstöße in zwei Stunden

    Schwerpunktkontrolle der Polizei: Über 100 Verstöße in zwei Stunden

    Polizisten haben am Mittwoch (18. Dezember) von 11 bis 13 Uhr in einer Schwerpunktaktion den Verkehr auf der Promenade, der Einsteinstraße und der Steinfurter Straße kontrolliert, um nach eigenem Bekunden dort mehr Verkehrssicherheit für Radfahrer zu schaffen. Die Bilanz weist zahlreiche Verstöße auf - nicht nur von Radfahrern.

  • Schwerpunkt-Kontrolle der Polizei

    Mi., 16.01.2019

    24 Verstöße in zwei Stunden

    Schwerpunkt-Kontrolle der Polizei: 24 Verstöße in zwei Stunden

    Im Rahmen einer zweistündigen Schwerpunktaktion kontrollierten Polizisten am Dienstagnachmittag Verkehrsteilnehmer an der Warendorfer Straße. Dabei stellten sie 24 Verstöße fest.

  • Zöllner fern der Grenze

    Do., 13.09.2018

    Schwarzarbeit und Mindestlohnbetrug auf der Spur

    Zollhauptsekretär Heinz Gövert zückt die Kelle: Am Mittwoch kontrollierten die Zollbeamten am Ortsausgang von Warendorf Lastwagenfahrer.

    Bei der Bezahlung schummeln - die Versuchung ist groß für viele Chefs. Dabei gilt in Deutschland ein Mindestlohn. Ob der wirklich gezahlt wird, kontrolliert der Zoll. In dieser Woche gab es gar eine Schwerpunktaktion - und wir haben zugeschaut.

  • Polizei stellt zahlreiche Verkehrsverstöße fest

    Mi., 22.08.2018

    Viele Fahrer mit Smartphone in der Hand

    Polizei stellt zahlreiche Verkehrsverstöße fest: Viele Fahrer mit Smartphone in der Hand

    Polizisten kon­trollierten am Dienstag bei einer zweistündigen Schwerpunktaktion unter anderem die Mobiltelefon-Nutzung im Straßenverkehr. Verkehrsteilnehmer fielen aber auch durch andere Verstöße gegen Vorschriften auf.

  • Schwerpunktaktion gegen Schwarzarbeit

    Mo., 18.06.2018

    Beanstandungen in 45 Fällen

    Symbolbild?

    Das Hauptzollamt hat münsterlandweit Gaststätten und Hotelbetriebe überprüft – insgesamt 60 Betriebe und 250 Arbeitnehmer. Es gab 45 Beanstandungen.

  • Schwerpunktaktion

    So., 08.10.2017

    Vom 9. bis 29. Oktober: Polizei nimmt A1 ins Visier

    Schwerpunktaktion: Vom 9. bis 29. Oktober: Polizei nimmt A1 ins Visier

    Autofahrer müssen ab Montag (9. Oktober) mit mehr Kontrollen auf der Autobahn 1 rechnen. Die Schwerpunktaktion zur Senkung der Unfallzahlen auf dem etwa 160 Kilometer langen Bereich steht unter dem Motto: "Wie fädel ich mich richtig ein?"

  • Schwerpunktaktion der Polizei

    Mo., 08.05.2017

    „Geisterradler“ im Visier

    Präsentierten am Montag die Bilanz der zweiwöchigen Schwerpunktaktion der Polizei: André Weiß (Polizeioberrat), Christoph Becker (Polizeihauptkommissar) und Martina Habeck (Polizeioberkommissarin).

    Die Polizei in Münster hat ihre zweiwöchige Schwerpunktaktion beendet. Im Visier standen vor allem „Geisterradler“.

  • Schwerpunktaktion bis zum 9. April

    Di., 28.03.2017

    Polizei warnt vor „Totem Winkel“

    „Vorsicht – toter Winkel!“: Die Polizei informierte zum Auftakt ihrer Schwerpunktaktion am Dienstag über die „Todeszone im Straßenverkehr“. 

    (Aktualisiert) Polizisten und Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollieren bis zum 9. April vermehrt Verstöße von Radfahrern, Autofahrern und Fußgängern, die immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen führen. Zum Auftakt der Aktion informierte die Polizei auf dem Schlossplatz über den „Toten Winkel – die Todeszone im Straßenverkehr“.

  • Schwerpunktaktion auf der Autobahn 1

    Mo., 21.11.2016

    Polizei kontrolliert verstärkt Autofahrer

    Schwerpunktaktion auf der Autobahn 1 : Polizei kontrolliert verstärkt Autofahrer

    Autofahrer stehen seit heute (Montag, 21. November) und noch bis zum 11. Dezember unter besonderer Beobachtung auf der A1. Die Polizei kontrolliert zwischen Hamm-Bockum und Osnabrück-Hafen.

  • Schwerpunktaktion an der Martinigrundschule

    So., 13.11.2016

    Elterntaxi gefährdet Kinder

    Spielstraße: Schritttempo, Parken nur auf gekennzeichneten Flächen – eigentlich. Nicht alle halten sich dran.

    Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto direkt bis vor die Schule karren – sie tragen zu einer unübersichtlichen und damit unsicheren Situation bei. Anlass genug für die Martinigrundschule, dagegen vorzugehen. Mit Erfolg.